Anstoss 2022: Kickstarter-Kampagne gestartet; Gründe für Crowdfunding und Community-Unterstützung genannt

 
Anstoss 2022
Entwickler:
Publisher: Kalypso Media
Release:
2021
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anstoss 2022: Kickstarter-Kampagne gestartet; Gründe für Crowdfunding und Community-Unterstützung genannt

Anstoss 2022 () von Kalypso Media
Anstoss 2022 () von Kalypso Media - Bildquelle: Kalypso Media
Die Kickstarter-Kampagne von Anstoss 2022 ist gestartet worden. Laut Entwickler 2tainment und Publisher Kalypso Media soll das Crowdfunding-Vorhaben (Mindestziel: 100.000 Euro) nicht primär zur Finanzierung des Projekts dienen, sondern zur "Beteiligung der Fans" an dem Verlauf der Entwicklung. Unterstützer, die mindestens 35 Euro beitragen, erhalten eine digitale Version auf Steam.

"Viele beliebte Features werden in das Spiel integriert, werden aber dem modernen Fußball Rechnung tragen. Prinzipiell wird die Taktik-Engine von 'Anstoss 2022' das klassische „Anstoss“-Gameplay mit den Trends des modernen Fußballs verbinden: Ein Spielzugeditor sorgt für ausgefeilte Taktiken, darüber hinaus werden unter anderem eine Heatmap und weitere Performance-Tools zur Analyse zur Verfügung stehen. Als weiteres Feature ist neben dem Manager-Talentbaum sowie dem Mannschafts- und Spieler-Editor unter anderem ebenfalls ein Hotseat-Modus über das Internet vorgesehen", schreiben die Entwickler.

Auf der Kickstarter-Website gehen die Entwickler aus Magdeburg auch ausführlicher auf die Features und die Neuerungen des Fußballmanagers ein.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter Featurette


Die Gründe, warum für Anstoss 2022 trotz Publisher (Kalypso Media) eine Kickstarter-Kampagne gestartet wird, schildert Simon Hellwig (Eigentümer und Managing Director der Kalypso Media Group) im Kalypso-Blog. Es folgt ein Auszug:

"Als 2tainment mit einem schlüssigen Konzept und mit der Idee zu uns kam, einen kleinen Teil der Kosten über Kickstarter zu finanzieren, haben wir – auch als Fans der Serie – beschlossen, 'Anstoss' an 2tainment unter der Prämisse zu lizenzieren, dass die Community einbezogen und ein Teil der Finanzierung aufgeteilt wird. Kalypso tritt als Publisher auf und trägt weiterhin einen sehr großen Teil der Entwicklungs-, Vermarktungs- und Vertriebskosten."

"Viele Fans fragen uns nun, warum das Projekt eine Kickstarter-Kampagne benötigt, wenn doch Kalypso als Publisher auftritt."

"'Anstoss' ist ein Spiel, das nicht nur bei Kalypso und 2tainment, sondern hauptsächlich im deutschsprachigen Raum eine wahnsinnig treue und loyale Fanbase hat, die auch sehr konkrete Wünsche hat und über die Jahre tolle Ideen gesammelt hat – diese Ideen wollen wir versuchen zumindest teilweise aufzunehmen. (...) Aber in der heutigen Zeit kann man ein gutes, konkurrenzfähiges Spiel nicht ohne ausreichendes Budget herstellen. Eine Bedingung, die Kosten wieder einzuspielen, ist eigentlich die weltweite Vermarktung. (...) 'Anstoss' ist jedoch bisher eine rein 'deutsche' Marke und dementsprechend müssen sich die Entwicklungskosten hauptsächlich über Einnahmen aus dem deutschsprachigen Raum finanzieren – ein großes Risiko, das wir aus Liebe zu 'Anstoss' gerne mit Unterstützung der Community in Kauf nehmen möchten.

"2tainment und Kalypso geht es bei der Kickstarter-Kampagne nicht primär um die Finanzierung – daher auch das sehr niedrige Minimalziel von EUR 100.000 (plus Stretch-Goals), das nur einen kleinen Teil der Kosten decken kann - sondern einerseits um die Teilhabe der aktiven Community (auch über das Feedback über den Beta-Zugang), Aufmerksamkeit über die klassischen Gaming-Kanäle hinaus zu ermöglichen und andererseits zumindest einige der Community-Wünsche, die über die bereits geplanten Features hinausgehen, aufzugreifen und umsetzen zu können."

Screenshot - Anstoss 2022 (PC)

Screenshot - Anstoss 2022 (PC)

Screenshot - Anstoss 2022 (PC)


Quelle: Kalypso Media

Kommentare

Fischmarktexperte schrieb am
Bitte beachtet, dass der kreative Kopf hinter den alten Anstoss- und später EA Fussball Manager Spielen, Gerald Köhler, hier nicht mit im Boot ist! Der hat seit einiger Zeit ein neues Studio, mit dem er an einem neuen Manager arbeitet. Schaut euch am besten das folgende Interview an:
https://www.derstandard.de/story/200011 ... -reihe-und
Nummer2 schrieb am
Die Screenshots sehen alle sehr trocken nach Tabellenkalkulation aus. Der ganze Charm von Anstoss scheint noch nicht wirklich da zu sein. Es wurde immer mit mehr Bildern und Witz gespielt. Das fehlt bisher vollkommen.
Gibson_Rickenbacker schrieb am
So habe ich mir die Rückkehr von "Anstoss" auch nicht vorgestellt. Seltsamer Beigeschmack in dieser News.
schrieb am