Age of Empires 3: Definitive Edition: Auf dem PC startklar

 
Age of Empires 3: Definitive Edition
Publisher: Xbox Game Studios
Release:
15.10.2020
Erhältlich: Digital (Steam, Microsoft Games Store)
Test: Age of Empires 3: Definitive Edition
68
Jetzt kaufen
ab 17,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Age of Empires 3: Definitive Edition
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Age of Empires 3: Definitive Edition ist auf dem PC startklar

Age of Empires 3: Definitive Edition (Taktik & Strategie) von Xbox Game Studios
Age of Empires 3: Definitive Edition (Taktik & Strategie) von Xbox Game Studios - Bildquelle: Xbox Game Studios
Microsoft hat Age of Empires 3: Definitive Edition (ab 17,99€ bei kaufen) für PC veröffentlicht - via Windows 10 Store, Steam oder im Xbox Game Pass für PC. Das überarbeitete Echtzeit-Strategiespiel (19,99 Euro) umfasst das Hauptspiel, die beiden Erweiterungen The Asian Dynasties sowie The WarChiefs und zwei neue spielbare Fraktionen (Schweden und Inka). Die Schweden orientieren sich spielerisch eher an den bisherigen Fraktionen aus Europa und setzen stärker auf die militärische Vorherrschaft. Die Inka heben sich etwas von den anderen AOE3-Kontrahenten ab und spielen sich mit Fokus auf Städtebau vergleichsweise defensiv. Unser Test befindet sich in Arbeit, wird aber noch einige Zeit brauchen.

Die Entwickler fassen die Neuerungen und Verbesserungen so zusammen: "Freu Dich auf brillante 4K-Grafik und auf ein neues Backend für Live-Multiplayer und Matchmaking, das die Organisation von PvP-Schlachten vereinfacht. Weiterhin haben wir zahlreiche Assets neu modelliert – jeder Baum, jedes Geländeteil, jedes Gebäude und jede Einheit erscheint in neuem Glanz. Dazu gibt es vollständig überarbeitete Audiospuren und Soundtracks, inklusive neuer Charakter-Sounds für Kampagnen. Die zahlreichen neuen KI-Verbesserungen bringen unter anderem eine brandneue und extrem schwere KI-Schwierigkeitsstufe, eine Beschleunigung des Deckbaus, vorgefertigte Decks und verbesserte Editor- und Kampagnentools. Die komplett überarbeitete Benutzeroberfläche steht in der klassischen aber auch in einer modernisierten Ansicht zu Verfügung. Ferner sorgt der neue Kamera-Zoom sowie eine Vielzahl benutzergesteuerter Spiel- und Befehlsoptionen dafür, dass Du das neue Age genau nach Deinen Bedürfnissen einrichtest."

"Wir haben nämlich auch The Art of War zu Age 3: DE hinzugefügt. (...) Denn dieser Modus verfügt über einzigartige Nuancen, die Age 3 von allen bisherigen Age-Spielen abheben und bieten großartige Übungsmöglichkeiten für alle, die ihre Fähigkeiten sowohl für Kampagnen als auch den Mehrspieler-Modus schärfen wollen. Zusätzlich erlebst Du in der neuen Kategorie der Historischen Schlachten in Age 3: DE ausgewählte historisch akkurate Gefechte, die den Verlauf der Geschichte entscheidend geprägt haben. Diese Szenarien sind eine tolle Ergänzung zum atmosphärischen Story-Modus der Kampagnen."


Letztes aktuelles Video: Launch Trailer

Quelle: Microsoft

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
19.10.2020 11:19
Technische Probleme werden nach meinem Eindruck in erster Linie im MP angemahnt.
Testberichte außerhalb der Steam-Blase berichten anderes.
Unter anderem auch hier:
https://www.4players.de/4players.php/di ... ition.html
EDIT: Dass "Ideologie-Kritiker" - wie du sie nennst - Kabbes sind, ist klar. Das sind solche von dem Schlag, die sich auch den Namen "Zigeunersoße" nicht nehmen lassen wollen. Das ist aber eine laute Minderheit, die schnell durch andere Reviews weggespült werden, die ernsthafte Kritik am Spiel üben. Und das in diesem Falle zurecht.
Kajetan schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
19.10.2020 10:44
Abstürze, fehlerhaftes Pathfinding und Einschnitte im Kampagnen-Modus sind jetzt eine ewiggestrige Ideologie, aha.
Da ich nichts dergleichen sage ...
Ich beziehe mich auf Wertungen, die sich an den inhaltlichen Änderungen bez. der Ureinwohner aufhängen und das übliche Gejammere darstellen. Technische Probleme werden nach meinem Eindruck in erster Linie im MP angemahnt.
SpookyNooky schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
19.10.2020 07:01
zumindest in der deutschen Version reden die immer von den "Indianern" das mag zwar kleinlich, unwichtig etc. sein aber wäre es da nicht Konsequent gewesen das inkorrekte Wort "Indianer" gegen Amerikanische Ureinwohner zu ersetzen? Nur so.. oder bin ich da auf dem Holzweg?... :?:
Guter Punkt. Meines Wissens ist "Indianer" die Bezeichnung der Ureinwohner durch Kolonialisten gewesen. Ich denke, das ist vergleichbar mit der Frembezeichnung "Eskimo" und den Begriff "Inuit". Da wie du schon schriebst Berater mit an Board waren, bin ich mir sicher, dass das intern diskutiert wurde. Die Tatsache, dass "Indianer" in der finalen Version ist, lässt mich schließen, dass man sich darauf geeinigt hat, weil es eben umgangssprachlich schon okay ist und nicht als beleidigend empfunden wird. Aber alles nur Mutmaßungen meinerseits. : )
Kajetan hat geschrieben: ?
19.10.2020 08:45
Viele rein idelogisch bedingte Negativ-Wertungen. Und fast schon traditionell ein MP-Mode zum Release mit Bugs und Verbindungsproblemen. Ansonsten ist der Status gerade bei "Mixed", was sich traditionell im Laufe der kommenden Monate noch verbessern wird, wenn der Shitstorm der Ewiggestrigen abgeklungen und der MP gefixed wurde.
Ideologisch? Ich lese da was über eine Menge Spielfehler und das nicht nur im Multiplayer-Modus.
Abstürze, fehlerhaftes Pathfinding und Einschnitte im Kampagnen-Modus sind jetzt eine ewiggestrige Ideologie, aha.
Kajetan schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
16.10.2020 11:49
Leider sind die Steam-Bewertungen recht desaströs.
Viele rein idelogisch bedingte Negativ-Wertungen. Und fast schon traditionell ein MP-Mode zum Release mit Bugs und Verbindungsproblemen. Ansonsten ist der Status gerade bei "Mixed", was sich traditionell im Laufe der kommenden Monate noch verbessern wird, wenn der Shitstorm der Ewiggestrigen abgeklungen und der MP gefixed wurde.
Lohnt sich das, wenn man bereits Vanilla hat? Das kommt darauf an. Das UI ist klar besser, schlanker und mit vielen Optionen an eigene Vorlieben anpassbar. Gute Sache, die ich mir grundsätzlich für mehr Spiele wünschen würde. Die Spielgraphik wirkt schärfer und klarer, weil man den damals üblichen Vaseline-Bloom etwas zurückgefahren hat und nun technisch bessere Shader verwendet. Wasser ist klar hübscher. Wer auf 4K spielt, für den ist die DE jetzt schon einen näheren Blick wert. Wer nur an MP interessiert ist ... wie immer etwas abwarten, bis die gröbsten Fehler behoben wurden. War ja auch schon bei der DE zu Teil 1 und 2 und AOE2-HD so. Wem aber Vanilla genügt, vielleicht später im Sale?
Flojoe schrieb am
Mh...die Entwickler haben ja sehr viel Wert darauf gelegt die klischeehafte, inkorrekte mit unter auch rassistische Darstellung von den "Indianern" zu verbessern. Haben sich externe Berater geholt ("Indianer"). Weisen auch extra beim ersten Spielstart in einer Texttafel drauf hin etc... aber... zumindest in der deutschen Version reden die immer von den "Indianern" das mag zwar kleinlich, unwichtig etc. sein aber wäre es da nicht Konsequent gewesen das inkorrekte Wort "Indianer" gegen Amerikanische Ureinwohner zu ersetzen? Nur so.. oder bin ich da auf dem Holzweg?... :?:
schrieb am