The Wandering Village: Aufbauspiel auf dem Rücken einer gigantischen Kreatur, die durch eine Postapokalypse stapft

 
The Wandering Village
Entwickler:
Release:
kein Termin
Early Access:
Q3 2021

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Wandering Village: Aufbauspiel auf dem Rücken einer gigantischen Kreatur, die sich fortlaufend bewegt

The Wandering Village (Taktik & Strategie) von Stray Fawn Studio
The Wandering Village (Taktik & Strategie) von Stray Fawn Studio - Bildquelle: Stray Fawn Studio
Mit The Wandering Village ist ein Aufbauspiel bzw. ein "City Builder" auf dem Rücken einer gigantischen Kreatur, die sich fortlaufend bewegt, angekündigt worden. In dem dritten Spiel von Stray Fawn aus der Schweiz geht es aber nicht nur um den Aufbau einer funktionierenden Siedlung, sondern auch darum, eine symbiotische Beziehung zu dem gigantischen Wirt aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Das Spiel wird noch bis zum 13. November 2020 via Kickstarter finanziert (Ziel: 30.000 Euro). Es soll in der zweiten Jahreshälfte 2021 in den Early Access auf PC starten.

The Wandering Village spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der sich mysteriöse Pflanzen mit giftigen Sporen überall ausgebreitet haben. Eine Gruppe von Überlebenden sucht Schutz auf dem Rücken einer gigantischen Kreatur und dieses Völkchen kontrolliert man in dem Spiel, das sich als Städtebau- und Ressourcen-Managementspiel mit Rogue-lite und Überlebenselementen beschreiben lässt.

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)

Screenshot - The Wandering Village (PC)


Die Spieler müssen verschiedene Feldfrüchte anbauen, um die Dorfbewohner zu ernähren und Erkundungsmissionen starten, um Nahrung oder seltene Ressourcen zu sammeln, während die Siedlung ständig erweitert wird. Dabei ist es wichtig, die Gesundheit der Kreatur zu erhalten, was sogar dazu führen kann, dass die Bestie auf die Bitten der Rückenbewohner hört, während sie durch eine Vielzahl unterschiedlicher Biome wandert, von denen jedes seine eigenen Vorzüge und Herausforderungen hat. Abermals sollen ökologische und biologische Elemente in dem Spiel zu finden sein.

In dem Züricher Studio arbeiten zehn Mitarbeiter. Ihre bisherigen Spiele waren Niche - a genetics survival game (2016) und Nimbatus - The Space Drone Constructor (2020) - sowie Retimed als Publisher. Die Entwicklung von The Wandering Village begann vor eineinhalb Jahren als ein kleines Nebenprojekt, während noch an Nimbatus gearbeitet wurde. Mittlerweile ist The Wandering Village das Hauptprojekt des Studios.



Quelle: Stray Fawn Studio

Kommentare

Amaunir schrieb am
Das ist wieder einmal so ein schöner Fall, wo ich ganz gerne einmal bei Kickstarter Geld reinwerfe. Das ist ein kleines Team, die haben eine coole Idee und wenn es nun nichts wird... dann sind die 13 Euro auch überschaubar investiert.
Ich bin gespannt was draus wird.
Khorneblume schrieb am
Sieht schon interessant aus. Eigentlich kann man die Idee nur begrüßen. Mal sehen wie gut es am Ende wird.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Das design von oben, wenn man die Kreatur sieht, gefällt mir ausgesprochen gut, aber die Ansicht von näher dran wirkt eher wie ein harvest moon... Und sagt mir dann irgendwie gar nicht mehr zu. Interessant finde ich den Ansatz aber weiterhin, gerade auch weil mir die offensichtliche Vorlage so gut gefällt
Re'Tron schrieb am
...
[e] Ich mag lieber positiv bleiben :)
Eisenherz schrieb am
Der Trailer, die Musik ... alles schreit Nausicaä! Gefällt mir! :D
Und die Ähnlichkeit ist wohl auch nicht zufällig, denn unter dem Youtube-Trailer gibt der Entwickler selber zu, dass es die Hauptinspiration war.
schrieb am