World of WarCraft: The Burning Crusade Classic: Wird am 2. Juni erscheinen; Vorbereitungspatch am 19. Mai

 
von ,

World of WarCraft: The Burning Crusade Classic wird am 2. Juni erscheinen

World of WarCraft: The Burning Crusade Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment
World of WarCraft: The Burning Crusade Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Aktualisierung vom 07. Mai 2021, 11:15 Uhr:

Mittlerweile hat Blizzard Entertainment auch die Preise genannt. Der Charakterklondienst kostet 35 Euro pro Charakter. Der "Pass zum Dunklen Portal" liegt bei 39,99 Euro. Die Deluxe Edition wird für 69,99 Euro angeboten.

Ursprüngliche Meldung vom 07. Mai 2021, 00:02 Uhr:

Der Releasetermin steht fest. World of WarCraft: The Burning Crusade Classic wird am 2. Juni 2021 um 00:00 Uhr veröffentlicht, also in der Nacht vom 1. Juni auf den 2. Juni. Wie bei WoW Classic wird Burning Crusade Classic in bestehenden WoW-Abonnements ohne zusätzliche Kosten enthalten sein.

Am 19. Mai 2021, nach den gewohnten Wartungsarbeiten, wird der Vorbereitungspatch veröffentlicht. In dem Kontext wird man wählen müssen, ob man seine Charaktere mit in "The Burning Crusade Classic" übernehmen oder sie auf einen Ära-Realm von World of WarCraft Classic transferieren möchte. Dieser Ära-Realm bleibt auf dem Niveau von WoW Classic. Alternativ kann man auch den kostenpflichtigen Dienst zum Klonen von Charakteren nutzen, um auf Classic- und Burning-Crusade-Classic-Servern spielen zu können (verfügbar ab dem 19. Mai für 35 Euro pro Charakter). Weitere Details findet ihr hier.

Blizzard: "Mit dem Vorbereitungspatch werden alle aktuellen Server von World of Warcraft Classic um die Inhalte von Burning Crusade Classic erweitert. Wenn ihr euch zum ersten Mal einloggt, könnt ihr für jeden eurer existierenden Charaktere entscheiden, ob dieser Charakter zu Burning Crusade Classic voranschreiten oder auf einem Ära-Realm von World of Warcraft Classic bleiben soll, den ihr über die Battle.net Desktop App als neues Spiel herunterladen könnt. Jeder Charakter kann einmal kostenlos entweder in Burning Crusade Classic oder World of Warcraft Classic freigeschaltet werden. Wenn ihr einen Charakter sowohl in Burning Crusade Classic als auch in World of Warcraft Classic spielen wollt, könnt ihr den kostenpflichtigen 'Charakterklon'-Dienst in Anspruch nehmen. (...) Bitte beachtet, dass alle aktuellen Realms um die Inhalte von Burning Crusade Classic erweitert werden. Die Ära-Realms von World of Warcraft Classic sind zwar neu, behalten aber ihre Namen bei und funktionieren genau wie vor dem Vorbereitungspatch. Alle Charaktere, die ihr vor dem Patch erstellt und gespielt haben, werden auf den gleichen Realms verfügbar sein. Diese Realms stehen sowohl in Burning Crusade Classic als auch in World of Warcraft Classic zur Verfügung. Das bedeutet, dass euch alle eure Charaktere in beiden Versionen des Spiels angezeigt werden."

Außerdem bietet Blizzard den "Pass zum Dunklen Portal" an. "Für diejenigen unter euch, die in letzter Zeit kein WoW Classic gespielt haben oder sich einen leichteren Einstieg in das Spielerlebnis wünschen, haben wir einige besondere Angebote vorbereitet", heißt es.

Mit diesem kostenpflichtigen Pass kann man einen beliebigen Charakter auf einem Realm für The Burning Crusade Classic sofort auf Stufe 58 aufwerten (nur einmal pro World of Warcraft-Account; nicht verwendbar bei Blutelfen oder Draenei; verfügbar ab dem 19. Mai für 39,99 Euro). Der aufgewertete Charakter erhält die Fähigkeit 'Unerfahrenes Reiten', ein volksspezifisches seltenes Reittier, Waffenfertigkeiten bis Stufe 58, Zugriff auf bestimmte Flugrouten, ein Set magischer (grüner) Ausrüstung für Stufe 58, bis zu vier Runenstofftaschen (mit je 14 Plätzen) und etwas Gold für den Start.

Außerdem wird noch eine optionale Deluxe Edition für 69,99 Euro angeboten. Sie enthält:
  • "Das Reittier Wiedererwachter Phasenjäger - eine Kreatur, die sich die außerweltlichen Energien einverleibt, die Draenor in die Scherbenwelt verwandelt haben. Kann nur in Burning Crusade Classic verwendet werden und wurde an den Stil der ursprünglichen Erweiterung angepasst.
  • Das Reittier Viridianphasenjäger - eine visuell angepasste Variante für das moderne World of Warcraft (einschließlich Shadowlands)
  • Der Ruhesteineffekt: Dunkles Portal zur Verwendung in Burning Crusade Classic mit einem einzigartigen visuellen Effekt, basierend auf dem Portal zwischen den Welten
  • Das Spielzeug Illidans Pfad für Burning Crusade Classic, mit dem die Fußspuren eures Charakters für eine kurze Zeit flackerndes Höllenfeuer hinterlassen.
  • Den Pass zum Dunklen Portal, mit dem ihr einen eurer Charaktere auf Stufe 58 aufwerten könnt (Es gelten die gleichen Einschränkungen wie der separat erhältliche Pass zum Dunklen Portal. Das Aufwerten auf die Deluxe Edition gewährt keinen zweiten Pass.)
  • 30 Tage Spielzeit für World of Warcraft mit Zugriff auf WoW Classic, Burning Crusade Classic und das moderne Spiel"

Letztes aktuelles Video: BetaSpielszenen Der Auftakt

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

schnitzelmitsenf schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?07.05.2021 14:39
Runebasher hat geschrieben: ?07.05.2021 14:19 TBC ist komplett ungenerved, aber mit den Endbalancing Patchstand und da ergibt nochmal ne ganz neue Meta.
Wenn es mit dem letzten Patchstand kommt, ist doch aber BT und Sunwell schon deutlich runtergeschraubt, oder?
Nein
Es ist zwar der letzte Patchstand, allerdings werden Bosse und Instanzen prenerf veröffentlicht.
Ryan2k6 schrieb am
Runebasher hat geschrieben: ?07.05.2021 14:19 TBC ist komplett ungenerved, aber mit den Endbalancing Patchstand und da ergibt nochmal ne ganz neue Meta.
Wenn es mit dem letzten Patchstand kommt, ist doch aber BT und Sunwell schon deutlich runtergeschraubt, oder?
Runebasher schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?07.05.2021 09:50
Ryan2k6 hat geschrieben: ?07.05.2021 09:44 Meiner Meinung nach beides. Die heroischen Instanzen und vor allem die Raids waren schon knackig in BC. Da war ein falscher Pull oft ein Wipe. Einmal falsche Aggro mindestens ein Tod.
Was ja auch per se nichts schlechtes ist. Nur eben alles schon gehabt, alles schon gemacht. Wow Classic hat ja auch gezeigt, wie relativ der Schwierigkeitsgrad mittlerweile ist. Da wird Brain-AFK alles gecleart, weil: alles schon gehabt, alles schon gemacht... :Buch:
Ja die Mechaniken sind bekannt, aber Vanilla Classic war ja auch komplett die Bosse generved, die überarbeiteten Talenbäume und Items haben das alles viel einfacher gemacht.
TBC ist komplett ungenerved, aber mit den Endbalancing Patchstand und da ergibt nochmal ne ganz neue Meta.
unskillednoob2 schrieb am
Der Grind ist aus meinen Gedächtnis ziemlich verschwunden.
Ich kann mir vor allem an Fun Runs mit vollen BT Equipment erinnern. Da war der Schrecken weg :D
monthy19 schrieb am
Naja.
Das Ding bei BC war halt CC.
Ohne Klassen mit CC war es ein Krampf oder aber halt sehr abhängig vom Equipment.
Es war halt ein riesiger Zeitfresser. Am Ende war das Gefühl etwas geschafft zu haben aber riesig.
Ich bin noch nicht sicher ob ich mir das antue... :D
schrieb am