World of WarCraft: The Burning Crusade Classic: Vorbereitungspatch erscheint heute; Überblick über die Veränderungen

 
von ,

World of WarCraft: The Burning Crusade Classic - Vorbereitungspatch erscheint heute; Überblick über die Veränderungen

World of WarCraft: The Burning Crusade Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment
World of WarCraft: The Burning Crusade Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Heute wird der Vorbereitungspatch für World of WarCraft: The Burning Crusade Classic veröffentlicht. Die verlängerten Wartungsarbeiten an den Servern sollen (aktuell) bis 16 Uhr dauern. Mit dem Vorbereitungspatch werden alle aktuellen Server von World of WarCraft Classic auf die Inhalte von Burning Crusade Classic (Stand v2.5.1) vorbereitet. Da der eigentliche Start von World of WarCraft: The Burning Crusade Classic am 2. Juni 2021 um 00:00 Uhr stattfinden wird, also in der Nacht vom 1. Juni auf den 2. Juni, hat man nur zwei Wochen Zeit, um neue Charaktere auf den Weg in Richtung Stufe 60 zu bringen. Wie bei WoW Classic wird Burning Crusade Classic in bestehenden WoW-Abonnements ohne zusätzliche Kosten enthalten sein.

Nach dem Ende der Wartungsarbeiten wird man neue Charaktere als Blutelfen (Horde inkl. Paladin) oder Draenei (Allianz inkl. Schamane) erstellen können. Ansonsten werden die Talentbäume aktualisiert, Juwelenschleifen als Beruf hinzugefügt und die erhaltene Erfahrung für Quests erhöht - zusammen mit der Reduktion der Erfahrung, die gesammelt werden muss, um auf Stufe 60 zu kommen. Das erste Reittier wird man übrigens mit Stufe 30 kaufen können (bisher 40) und auch die damit verbundenen Kosten werden reduziert. In den Düstermarschen (Dustwallow Marsh) ist außerdem ein neuer Quest-Knotenpunkt eröffnet worden. Die Scherbenwelt und die neue Stufenobergrenze (70) werden erst ab dem 2. Juni freigeschaltet.

Im Zuge des Vorbereitungspatches wird man wählen müssen, ob man seine Charaktere mit in "The Burning Crusade Classic" übernehmen oder sie auf einen neuen Ära-Realm von World of WarCraft Classic transferieren möchte. Diese Classic-Ära-Realms bleibt auf dem Niveau von WoW Classic und werden nicht mit dem Burning-Crusade-Vorbereitungspatch. Alternativ kann man auch den kostenpflichtigen Dienst zum Klonen von Charakteren nutzen, um auf Classic- und Burning-Crusade-Classic-Servern spielen zu können. Der Preis für Charakter-Klone ist nach viel Kritik aus der Community deutlich gesenkt worden, und zwar auf 15 Euro. Bisher sollte ein Charakter-Klon stolze 35 Euro kosten. Der optionale Klon-Dienst ist dafür gedacht, dass man seinen Classic-Charakter duplizieren kann, um ihn sowohl auf den Realms von World of WarCraft: The Burning Crusade Classic als auch auf einem WoW-Classic-Server (ohne Burning Crusade) spielen zu können.

Blizzard: "Der Moment, in dem sich Classic-Spieler zwischen The Burning Crusade Classic (Version 2.5.1) und WoW Classic (Version 1.13.7) entscheiden müssen, rückt näher. Aus diesem Grund werden wir im Zuge der Wartungsarbeiten am Mittwoch, dem 19. Mai viele der Classic Era-Realms verknüpfen. Das bedeutet, dass wir in jeder Region jeweils mehrere Classic Era PvP-Realms, Classic Era PvE-Realms oder Classic Era RP-Realms miteinander verknüpfen werden.

In dieser Region werden folgende Realms verknüpft:
  • Lakeshire und Everlook
  • Lucifron, Patchwerk und Transcendence
  • Call, Heartstriker und Venoxis

Unser Ziel ist es, Classic Era-Spielern die bestmöglichen Chancen zu bieten, starke Communitys zu bilden und das Spiel weiterhin auf ihre Art und Weise zu genießen. Wir erhoffen uns auf verknüpften Realms eine gute Bevölkerungsdichte für Classic Era-Spieler und behalten die Situation weiterhin im Blick, um in Zukunft wenn nötig weitere Verknüpfungen vorzunehmen."


Letztes aktuelles Video: Blutelfen und Draenei Vorbereitungspatch live am 19 Mai

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am