Holomento: Von Zelda und Terranigma inspiriertes Action-Rollenspiel erfolgreich via Kickstarter finanziert

 
von ,

Holomento: Von Zelda und Terranigma inspiriertes Action-Rollenspiel erfolgreich via Kickstarter finanziert

Holomento (Rollenspiel) von Sean Weech / Deck13 Spotlight
Holomento (Rollenspiel) von Sean Weech / Deck13 Spotlight - Bildquelle: Sean Weech / Deck13 Spotlight
Am 17. März 2021 hatte US-Entwickler Sean Weech eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung seines von The Legend of Zelda und Terranigma inspirierten Action-Rollenspiels Holomento für PC lanciert. Drei Tage vor dem Ende der Kampagne wurde der Zielbetrag von 30.000 Dollar (25.087 Euro) erreicht. Insgesamt haben bis dato 526 Unterstützer 30.378 Dollar (25.403 Euro) zugesagt. Sollten bis zum 16. April noch 40.000 Dollar zusammenkommen, wird es zudem eine PlayStation-Adaption geben.

Laut Roadmap soll Holomento im Sommer 2021 in den Early Access für PC starten und Anfang 2022 als Vollversion erscheinen. Auf Steam kann man den Titel bereits auf die Wunschliste setzen. Als Publishing-Partner ist Deck13 (Spotlight) an Bord. Holomento wird als Open-World-Rollenspiel mit prozedural generierten Dungeons, Roguelite-Elementen und Permadeath-Funktion beschrieben, in dem man versucht, das zerstörtes Königreich Eventide Hollow wiederaufzubauen. Mehr dazu auf der offiziellen Website und im folgenden Video:

Letztes aktuelles Video: Kickstarter Trailer


Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)

Screenshot - Holomento (PC)


Quelle: Sean Weech / Deck13 / Kickstarter

Kommentare

just_Edu schrieb am
Schätze es wird wohl wieder Zeit das SNES raus zu kramen und das Original mal wieder durch zu zocken.. bzw. den letzten Run beenden. Ich finde Terranigma ja echt knorke und so, aber ab dem Flugzeug verliert es mich ein wenig. Da wird es mir zu ernst und trocken.. ? aber im Anschluss noch Secret of Evermore geht immer. Dank Turboschalter sogar in 60Hz.
Smoke40 schrieb am
Das hab ich mir auch gedacht. Ich liebe die beiden genannten Inspirationsquellen aber was hat das Gezeigte mit dem denn zu tun? Prodezuale Levels bzw Dungeons. Beide der genannten waren komplett Handmade.. von der Story, über die Oberwelt bis hin zu den Dungeons war nix zufällig generiert. Ne danke, Interesse sinkt gegen Null. Da muss es mich schon vollends überzeugen das ich den überhaupt mal Zeit bis für ne Demo widme
Ultimatix schrieb am
Der Chara läuft da mit Schusswaffen rum und das ganze Game wirkt wie eine Fortnite Offline Version. Das mit Zelda und Terranigma kann der Entwickler doch nicht ernst gemeint haben. Peinlich
Bieberpelz schrieb am
Bei den Worten Zelda und Terranigma schmelze ich gerne dahin.
Bei dem gezeigten leider nicht. Die Beschreibung gelesen, haben die Infos...
prozedural generierten Dungeons, Roguelite-Elementen und Permadeath-Funktion
... mir das restliche Interesse genommen.
Zelda lebt unter anderem von tollen zusammenhängenden Welten und einem tollen Artsstyle. Terranigma lebt von einer tollen Story und einem ganz besonderen (melancholischen) Charme. Nichts davon sehe ich im Trailer, was ich sehr schade finde.
Aber man kann es ja im Hinterkopf behalten, für den Fall das es auf Konsole kommen könnte.
schrieb am