Serum: Neuer Survival-Titel mit innovativer Mechanik angekündigt

 
von Lion Knirsch,

Serum: Neuer Survival-Titel mit innovativer Mechanik angekündigt

Serum (Survival & Crafting) von Toplitz Productions
Serum (Survival & Crafting) von Toplitz Productions - Bildquelle: Toplitz Productions


Das Ziel des vor zwei Jahren gegründeten polnischen Entwicklerstudios Game Island klingt simpel, aber ambitioniert: "creating the best possible survival games". Ob dies mit Serum, ihrem neuen, auf Steam angekündigten Survival-Spiel aus Ego-Sicht gelingt, wird sich noch zeigen.

Das namensgebende grünlich fluoreszierende Serum und die schaurige Spielwelt seien das Alleinstellungsmerkmal des ambitionierten Erstlingswerks und sollen es von anderen klassischen Survival-Games abheben, so der Entwickler im exklusiven GameStar-Interview.

Ihr wacht im Dickicht eines unwirklichen, in Nebel gehüllten postapokalyptischen Waldes auf. Jeder Winkel der Welt um euch herum ist durchzogen von der toxischen Flüssigkeit, egal ob in Kreaturen, Pflanzen oder Bäumen. Alle Lebewesen, die sich mit dem Serum infizieren, mutieren. Was hat es mit dieser mysteriösen Flüssigkeit auf sich, die die Welt zu dominieren scheint, und gibt es einen Ausweg? Es liegt an euch eine Antwort zu finden, doch erstmal heißt es: Überleben!



Im Spiel zeigt euch eine neon-grün leuchtende Anzeige am linken Unterarm, die verdächtig an den Film "In Time – Deine Zeit läuft ab" erinnert, wie viel Zeit euch noch bis zu eurem verfrühten Ableben bleibt. Denn auch ihr seid infiziert und müsst euch das Serum rechtzeitig durch ein makabres Implantat verabreichen, wodurch wieder etwas der kostbaren Zeit angerechnet wird. Neben seiner lebenserhaltenden Funktion kann das grünliche Gebräu allerdings auch dabei helfen, in der Spielwelt samt der nach Fleisch zehrenden Ungeheuern länger zu überleben. Denn durch die Substanz erhaltet ihr nicht nur mehr Zeit, sondern auch neue Fertigkeiten, die euren Tod möglichst herauszögern sollen.

Wie der Entwickler im exklusiven Interview mit GameStar verrät, ist es möglich, verschiedene Serumtypen miteinander zu kombinieren und so verbesserte Fähigkeiten zu bekommen. Dennoch solltet ihr mit dem Konsum vorsichtig sein, denn ein Missbrauch der Flüssigkeit lässt euch schnell ins postapokalyptische Gras beißen.

Wie das Genre vermuten lässt, setzt das Spiel des Publishers Toplitz Productions, der unter anderem durch Spiele wie Medieval Dynasty auf sich aufmerksam gemacht hat, auf klassische Elemente des virtuellen Überlebenskampfes.

So erforscht ihr die Spielwelt sowie neue Technologien, löst Rätsel, baut euch einen Unterschlupf und stellt eine Vielzahl an Waffen und Ausrüstungen her, denn auch die Tiere wurden von der toxischen Substanz nicht verschont und wollen euch an den saftigen Spieler-Kragen. Dabei stehen euch neben klassischen Nahkampf- und Fernkampfwaffen auch Serum-gesteuerte Waffen zur Verfügung, ganz nach dem Motto "Feuer mit Feuer bekämpfen".

Ob das progressive Gameplay von Serum abhängig macht und die Geschichte um die geheimnisvolle fluoreszierende Substanz die Spielerschaft nach mehr dürsten lässt oder ob der Timer für den Survival-Titel schon frühzeitig abläuft, wird sich wohl erst zum Release des Titels zeigen. Bei Steam fehlt derzeit ein offizielles Veröffentlichungs-Datum. GameStar vermerkt, dass sich Spielerinnen und Spieler wohl noch bis mindestens Ende 2023 gedulden müssen. Bis dahin sei aber gesagt: Serum wirkt vielversprechend.

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)

Screenshot - Serum (PC)


Quelle: Steam, GameStar

Kommentare

flopsy schrieb am
Hört sich ziemlich interessant an, und Medieval Dynasty war auch schon richtig gut!
schrieb am