von Sören Wetterau,

Hades 2: Wie gut läuft das Roguelite auf dem Steam Deck?

Hades 2 (Rollenspiel) von Supergiant Games - Bildquelle: Valve, Supergiant Games - bearbeitet mit Adobe Photoshop
Nach drei Jahren Entwicklungszeit ist es am 6. Mai 2024 soweit gewesen: Hades 2 ist im Early Access erschienen. Angesichts des Vorgängers stellt sich dabei schnell eine Frage: Wie gut läuft das Roguelite bereits auf dem Steam Deck?

Immerhin ist das erste Hades problemlos auf Valves Handheld-PC spielbar, läuft zu jederzeit flüssig und kostet dabei nicht einmal Unmengen an Leistung. Zum Glück gibt es für den Nachfolger gute Nachrichten: Hades 2 ist von Anfang an für das Steam Deck verifiziert und bietet eine butterweiche Erfahrung, die nur von einem kleinen Schönheitsfehler minimal überschattet wird. 

Hades 2: Die Performance auf dem Steam Deck

Wir haben uns natürlich pünktlich zum Release erneut in die griechische Mythenwelt begeben und Hades 2 auf einem Steam Deck OLED installiert. Den Verfiziert-Status können wir nach mehreren Runs komplett bestätigen: Hades 2 läuft perfekt auf dem Steam Deck, ohne, dass wir etwas einstellen müssen. Es reicht, das Spiel zu starten und zu genießen.

Passt perfekt auf das Steam Deck: Hades 2 gibt sich schon im Early Access keine technische Blöße.
Passt perfekt auf das Steam Deck: Hades 2 gibt sich schon im Early Access keine technische Blöße.

Zu jederzeit, selbst wenn viele Gegner und Effekte gleichzeitig dargestellt werden, wurden uns 90 Bilder pro Sekunde angezeigt – Ruckler suchten wir vergebens. Lediglich beim Übergang von einer Region zur anderen gibt es mal kurze Nachladestotterer, die aber minimal sind und so gut wie nie ins Gewicht fallen.

Hades 2 unterstützt übrigens direkt die Steam Deck-Auflösung von 1.280x800, ohne, dass die Bildqualität darunter leidet. Wer will kann aber auch auf 720p oder niedriger stellen, wobei das nicht zwingend notwendig ist. Nur eine Sache ist nicht unbedingt perfekt: Die Schrift der einzelnen Beschreibungen für Gaben, Andenken und so weiter kann mitunter etwas klein ausfallen. Hier wäre es schön, wenn Entwickler Supergiant Games noch eine optionale Vergrößerung anbieten würde.

Die besten Einstellungen für Hades 2 auf dem Steam Deck

Allzu viele Optionen gibt es derweil nicht, aber das ist ohnehin nicht nötig. Wir haben uns für folgende Einstellungen entschieden, mit denen ihr sowohl eine optimale Bildqualität als auch hohe Performance erzielt:

  • Grafikqualität: Hoch
  • VSync: An
  • Auflösung: 1.280x800
  • Vollbildmodus: Nein
  • Rahmenlos: Nein
  • Helligkeit: 70 Prozent
  • Fadenkreuzgeschwindigkeit: 1.800
  • Toleranzzone: 19 Prozent

Im Kern handelt es sich dabei, mit Ausnahme von Helligkeit und Toleranzzone, um die Standard-Einstellungen. Mit diesen läuft Hades 2 durchgängig flüssig und benötigt im Schnitt gerade einmal bis zu neun Watt. Laut Anzeige hält der Akku des Steam Deck OLED damit zwischen fünf und sechs Stunden, was durchaus beachtlich ist.

An den Einstellungen müsst ihr kaum feilen. Dennoch seht ihr hier noch einmal unsere gewählten Optionen.
An den Einstellungen müsst ihr kaum feilen. Dennoch seht ihr hier noch einmal unsere gewählten Optionen.

Außerdem nimmt das Roguelite kaum Speicherplatz weg. Insgesamt werden nur etwas über vier Gigabyte benötigt, wodurch es definitiv zu den kleineren Spielen gehört und somit auf jeder Ausführung des Steam Deck auch ohne SD-Karte installierbar ist.

Wer ein Steam Deck besitzt und trotz des Early Access-Status bei Hades 2 reinschauen möchte, kann das unbesorgt in Angriff nehmen. Behaltet jedoch im Hinterkopf, dass das Abenteuer von Melinoe derzeit noch entwickelt wird, sprich in den nächsten Monaten noch einige inhaltliche wie technische Updates folgen werden.


Kommentare

Mafuba schrieb am
LeKwas hat geschrieben: ?10.05.2024 11:55
Mafuba hat geschrieben: ?10.05.2024 11:10Ich hoffe nur, dass es zum release kein Progress reset gibt, da der Titel, noch mehr als beim Vorgänger, komplett auf Grind setzt :D
Wie grindy ist es denn eigentlich so?
Ich hab im Playtest solche Erzadern gesehen, die man unterwegs für Craftingmaterialien abbauen kann, und in der Basis gibt es ja den Hexenkessel. Kommt da noch mehr?
Neben den (vielen) Verbesserungen, Shops, Dekos etc. die man im Hexenkessel freischalten kann braucht man Ressourcen um neue Waffen (wie beim Vorgänger) und neue Passive, sehr mächtige Perks/Bonis freizuschalten. Das Perk/Boni System unterscheidet sich stark vom Vorgänger. Man kann eine begrenzte Anzahl dauerhaft ausrüsten.
Habe noch nicht zu viele Runden gespielt aber es sieht so aus, dass viele extra Aktivitäten in den Leveln (wie z.B. die Brunnen sowie extra Herausforderungen etc.) erst noch freispielen muss. Das war im Vorgänger auch anders.
Die Erzadern die du gesehen hast kann man z.B. erst abbauen wenn man die Pike über den Kessel freigeschaltet hat.
LeKwas schrieb am
Mafuba hat geschrieben: ?10.05.2024 11:10Ich hoffe nur, dass es zum release kein Progress reset gibt, da der Titel, noch mehr als beim Vorgänger, komplett auf Grind setzt :D
Wie grindy ist es denn eigentlich so?
Ich hab im Playtest solche Erzadern gesehen, die man unterwegs für Craftingmaterialien abbauen kann, und in der Basis gibt es ja den Hexenkessel. Kommt da noch mehr?
Mafuba schrieb am
Oh boy my post didnt age well :D
Habe es jetzt im EA gekauft, da ich es nicht mehr abwarten konnte. Spiel ist Top und obwol es EA ist hatte ich bis jetzt noch keinen einzigen Bug. Da waren meine letzten Spiele (Bloodborne, Jedi Survivor usw.) allesamt mehr verbuggt.
Ich hoffe nur, dass es zum release kein Progress reset gibt, da der Titel, noch mehr als beim Vorgänger, komplett auf Grind setzt :D
Mafuba schrieb am
Das sind gute Nachrichten. Spiel wird gekauft sobald es Final ist.
Hatte bei Hades 1 schon den Fehler gemacht im EA anzufangen. Ist nicht schön, wenn der Progress immer wieder resetet wird und man das Spiel im EA bereits "durch" Spielt (so weit wie halt damals möglich war)
schrieb am