Nvidia: Überblick über die Geforce RTX 3080 und erste Fotos der Founders Edition

 
Nvidia
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nvidia: Überblick über die Geforce RTX 3080 und erste Fotos der Founders Edition

Nvidia (Unternehmen) von Nvidia
Nvidia (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
Nvidia und die Hardware-Partner werden die ersten Grafikkarten aus der RTX-3000er-Reihe am 17. September 2020 veröffentlichen. Den Auftakt wird die Geforce RTX 3080 machen, die ebenfalls als Founders Edition direkt von Nvidia für 699 Euro erhältlich sein wird. Die RTX 3090 "als Titan-Ersatz" (mit 24 GB GDDR6X VRAM) wird ab dem 24. September 2020 für 1.499 Euro verfügbar sein. Im Oktober wird dann die GeForce 3070 (mit 8 GB GDDR6 VRAM) folgen. Weitere Modelle hat Nvidia noch nicht offiziell angekündigt, obgleich es bereits Gerüchte über etwaige Ti-Varianten gibt.

Tests der Grafikkarte und Benchmark-Ergebnisse, die nicht als Leaks anzusehen sind, dürfen ab Montag (14. September) veröffentlicht worden. Nvidia hat uns mit einem Testmuster der RTX 3080 versorgt und wir planen ebenfalls einen Test sowohl mit (wenigen) synthetischen Benchmarks als auch mit (vielen) Spiele-Benchmarks, vorwiegend in 1440p aber auch in 4K. Es folgen erste Bilder und Fotos - sowie ein Größenvergleich zur RTX 2080 Ti. Der auf den Bildern zu sehende Strom-Adapter (zweimal 8-polig PCIe auf einmal 12-polig für die RTX 3080) ist in der Founders Edition enthalten.

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)


Die folgenden technischen Angbaben stammen von Nvidia und gelten für die Founders Edition der Geforce RTX 3080.

Abmessungen der Founders Edition-Karte
  • Länge: 285 mm
  • Breite: 112 mm
  • Höhe: 2-Steckplätze

Technische Daten des Grafikprozessors
  • Nvidia CUDA-Recheneinheiten: 8704
  • Boost-Taktung (GHz): 1,71
  • Basistaktung (GHz): 1,44
  • Architektur: Ampere
  • Raytracing-Recheneinheiten: 2. Generation
  • Tensor-Recheneinheiten: 3. Generation

Technische Daten des Speichers
  • Standard-Speicherkonfiguration: 10 GB GDDR6X
  • Breite der Speicherschnittstelle: 320-bit

Unterstützte Technologien
  • Microsoft DirectX 12 Ultimate
  • Nvidia DLSS
  • PCI Express Gen 4
  • Nvidia GeForce Experience
  • Nvidia Ansel
  • Nvidia FreeStyle
  • Nvidia ShadowPlay
  • Nvidia Highlights
  • Nvidia G-Sync
  • Game-Ready-Treiber
  • Nvidia Studio-Treiber
  • Nvidia GPU Boost
  • Nvidia NVLink (SLI-Ready)
  • Vulkan RT API, OpenGL 4.6
  • HDMI 2.1
  • DisplayPort 1.4a
  • Nvidia Encoder 7. Generation
  • Nvidia Decoder 5. Generation
  • VR Ready

Unterstützte Anzeigeoptionen
  • Maximale digitale Auflösung: 7680x4320 (Bis zu 4K 12-Bit HDR bei 240 Hz mit DP 1.4 a + DSC. Bis zu 8K 12-Bit HDR mit 60 Hz DP 1.4 a + DSC oder HDMI 2.1 + DSC. Mit doppeltem DP 1.4 a + DSC, bis zu 8K HDR bei 120 Hz)
  • Standard-Bildschirmanschlüsse: 1x HDMI 2.1, 3x DisplayPort 1.4a
  • Multidisplayfähig: 4
  • HDCP: 2.3

Founders Edition Temperatur- und Leistungsdaten
  • Max. Temperatur der Grafikkarte (in °C): 93
  • Leistungsaufnahme der Grafikkarte (W): 320 (Diese Empfehlung basiert auf einem PC mit Intel Core i9 10980XE-Prozessor. Je nach Systemkonfiguration kann auch eine niedrigere Nennleistung funktionieren.)
  • Empfohlene Systemleistung (W): 750
  • Zusätzliche Stromanschlüsse: 2x PCIe 8-polig
Quelle: Nvidia

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Es gibt zumindest Klarheit, was 3070, 3080 und 3090 wirklich leisten.
Liesel Weppen schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
11.09.2020 20:31
Bin gespannt, kommende Woche gibts endlich Klarheit, wenn der NDA fällt.
Nö, leider erst in eineinhalb Monaten, wenn AMD vorstellt.
Ryan2k6 schrieb am
Momentan wird spekuliert, ob AMD doch nicht so groß auftrumpft und daher eine 3060TI reicht und keine 3070TI nötig ist...aber wer weiß. Und eine 3040 ist ja schon recht wahrscheinlich.
Bin gespannt, kommende Woche gibts endlich Klarheit, wenn der NDA fällt.
Liesel Weppen schrieb am
Ah, ok, das hatte ich irgendwie überlesen.
Glaub ich aber nicht so wirklich. Was ich mir vorstellen könnte, das NVidia sowohl die 3060 als auch die 3060ti schon fertig hat und je nachdem was AMD rausbringt, liefern sie dann die non-ti oder die ti zuerst.
Die Chips und PCBs usw dürften schon längst fertig sein, kann mir nicht vorstellen, das irgendjemand da noch kurzfristig was ändern kann.
Wobei es mich bei dem Leistungsspektrum nicht wundern würde, wenn Nvidia sogar ne 40er rausbringt... oder eben die tis noch stärker separiert.
Wenns doch so kommt, dann scheint NVidia aber auch schon ziemlich genau zu wissen, was AMD liefern kann. Was mir dann aber wiederrum nicht viel Hoffnung für die AMD-Karten macht, wenn eine 3060ti der Konter sein soll....
Ryan2k6 schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
11.09.2020 19:14
???
Aus eigenen Quellen will VideoCardz erfahren haben, dass Nvidia in der zweiten Oktoberhälfte die GeForce RTX 3060 Ti veröffentlicht. Im selben Monat soll auch die bereits vorgestellte GeForce RTX 3070 erscheinen. Erneut werden die 4.864 ALUs der GPU-Variante GA104-200 genannt. Mit der RTX 3070 soll sich die RTX 3060 Ti die 8 GB GDDR6 mit 14 Gbps und das 256-Bit-Speicherinterface teilen, was eine Speicherbandbreite von 448 GB/s bedeutet. Die TDP soll je nach Ausführung im Bereich von 180 bis 200 Watt liegen, ein einzelner 8-Pin-Stecker diene zur Stromversorgung.
Dass Nvidia demnach eine Ti-Variante einer RTX 3060 vorzieht, könnte ein Konter zu neuen Produkten vom Konkurrenten AMD sein. Für Ende Oktober hat AMD Details zu den Radeon RX 6000 mit neuer RDNA-2-Architektur angekündigt.
schrieb am