Nvidia: GeForce-Grafikkarten-Treiber 457.30 veröffentlicht, u.a. für Black Ops Cold War, Destiny 2 und AC Valhalla

 
von ,

Nvidia: GeForce-Grafikkarten-Treiber 457.30 veröffentlicht, u.a. für Black Ops Cold War, Destiny 2 und AC Valhalla

Nvidia (Unternehmen) von Nvidia
Nvidia (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
Nvidia hat einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht (457.30). Der aktualisierte Treiber kann bei Nvidia, Geforce.com oder via GeForce Experience runtergeladen werden.

Der Treiber für GeForce-Nutzer wurde für Call of Duty: Black Ops Cold War, Destiny 2 (Reflex Support), Assassin's Creed Valhalla und Godfall optimiert.

Call of Duty: Black Ops Cold War nutzt bzw. unterstützt mehrere RTX-Features. Hierzu gehören:
  • RTX-beschleunigte Raytracing-Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) und lokale sowie sonnenbedingte Raytracing-Schatteneffekte
  • Nvidia DLSS zur Steigerung der Bildraten und der Bildschärfe (KI-Upscaling)
  • Nvidia Reflex zur Reduktion der System-Latenz
  • Nvidia Ansel als 3D-Screenshot-Tool
  • Nvidia Highlights zur automatischen Speicherung und Aufzeichnung der "besten Momente" in Multiplayer-Partien

Diejenigen, die bis zum 10. Dezember eine GeForce RTX 3080 oder GeForce RTX 3090 kaufen, erhalten zusätzlich zum Kauf eine Version von Call of Duty: Black Ops Cold War.

Über die "schnellere Reaktionsfähigkeit" in Destiny 2 mit Nvidia Reflex schreibt der Hersteller: "Nvidia Reflex ist eine (...) Suite von GPU-, G-SYNC-Bildschirm- und Ingame-Technologien, welche die Systemlatenz bei wettkampforientierten Titeln messen und reduzieren. Mit der Veröffentlichung von NVIDIAs neuem Game-Ready-Treiber und einem Spiel-Update für Destiny 2 können Spieler von Bungie's kompetitivem Koop-Spiel die Reaktionsfähigkeit um bis zu 49 Prozent verbessern. Ab dem 10. November ist die NVIDIA-Reflex-Unterstützung für Destiny 2 verfügbar."



Drei weitere Monitore gelten nach der Treiber-Installation außerdem als G-Sync-kompatibel: Acer CP3271U V, Asus XG27AQ, MSI MAG274QR und Xiaomi Mi 245 HF. Eine vollständige Übersicht der G-Sync-kompatiblen Monitore gibt es hier.
Quelle: Nvidia

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am