Nvidia: GeForce-Grafikkarten-Treiber 460.79 für Cyberpunk 2077 und Minecraft RTX; Performance-Schub dank DLSS in Cyberpunk

 
Nvidia
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nvidia: GeForce-Grafikkarten-Treiber 460.79 für Cyberpunk 2077 und Minecraft RTX; Performance-Schub dank DLSS in Cyberpunk

Nvidia (Unternehmen) von Nvidia
Nvidia (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
Nvidia hat einen neuen Game-Ready-Treiber veröffentlicht (460.79). Der aktualisierte Treiber kann bei Nvidia, Geforce.com oder via GeForce Experience runtergeladen werden.

Der Treiber für GeForce-Nutzer wurde für Cyberpunk 2077 und Minecraft RTX optimiert. Das Rollenspiel von CD Projekt Red realisiert Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion), diffuse Beleuchtung (Diffuse Illumination), Reflexionen und Schatten mit DXR Raytracing. DLSS, die KI-gestützte Upscaling-Technik, wird ebenso unterstützt und sorgt für einen gehörigen Performance-Schub (fps) bei maximalen Raytracing-Optionen und hohen Auflösungen. An der DLSS-Bildschärfe hat Nvidia in den vergangenen Monaten auch bedeutende Verbesserungen vorgenommen, obgleich manchmal noch ein leichtes Rausch-Muster auf manchen Objekten zu sehen ist.

Die Aktivierung von DLSS in Cyberpunk 2077 erhöht bei allen aktivierten Raytracing-Effekten die Bildraten um bis zu 60 Prozent oder mehr, je nach GPU und Auflösung. Folgende Daten stellte Nvidia dazu bereit (dunkelgrüne Balken: ohne DLSS; hellgrüne Balken: mit DLSS). Aber auch der High-End-Rechner von Nvidia (mit DLSS im Performance-Modus mit der RTX 3090 für 1.500 Euro) schafft es nicht, Cyberpunk 2077 in 4K mit 60 fps darzustellen. Auf unseren Testrechnern war DLSS zwingend notwendig, um das Spiel in 1440p und 4K mit Raytracing-Effekten auf "Ultra" spielen zu können.

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)

Screenshot - Nvidia (PC)


Minecraft mit RTX für Windows 10 hat gestern die Beta-Phase hinter sich gelassen - via "Pathtracing" wird die gesamte Beleuchtung im Spiel per Raytracing realisiert. Passend dazu ist ein spezielles, physikbasiertes Rendering-Texturpaket für die Raytracing-Effekte veröffentlicht worden (Details). Auch in Minecraft mit RTX kann die Nutzung von DLSS die Bildwiederholrate mehr als verdoppeln.

Drei weitere Monitore gelten nach der Treiber-Installation außerdem als G-Sync-kompatibel: Acer XV242Y, Acer XB273U NV, Gigabyte FI27Q-X, MSI MAG274R und Philips 275M8RZ. Eine vollständige Übersicht der G-Sync-kompatiblen Monitore gibt es hier. Außerdem wurden zwei neue G-Sync-Ultimate-Modelle von Alienware veröffentlicht: das 27" AW2721D und das 38" Curved-Ultrawide-Modell AW3821DW.

Nvidia: "Mit den optimalen One-Click-Einstellungen (OPS) von GeForce Experience können Spieler die Spieloptionen ihrer Hardware sofort konfigurieren und so ein reibungsloses, optimiertes Spielerlebnis erzielen. Inzwischen werden 900 Spieletitel mit OPS unterstützt und im letzten Monat fügte NVIDIA 29 weitere hinzu, darunter

Amnesia: Rebirth, Assassin's Creed Valhalla, Battlewake, Captain Tsubasa: Rise of New Champions, Cyberpunk 2077, Eastern Exorcist, Empire of Sin
Empyrion - Galactic Survival, Eternal Return: Black Survival, Fault, FIFA 21, Football Manager 2021, Genshin Impact, Ghostrunner, Godfall, Immortals Fenyx Rising, NBA 2k21, Need for Speed: Hot Pursuit Remastered, Path Of Wuxia, Population: One, Ready or Not, Soda Dungeon 2, Spellbreak, Star Renegades, Star Wars: Squadrons, Surgeon Simulator 2, Teardown, Watch Dogs Legion und Xuan-Yuan Sword 7."
Quelle: Nvidia

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am