Secret World Legends: Details zum Free-to-play-System und zu den Währungen (Male der Gunst und Aurum)

 
Secret World Legends
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
03.07.2012
Keine Wertung vorhanden
Test: Secret World Legends
76
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Secret World Legends - Details zum Free-to-play-System und zu den Währungen (Male der Gunst und Aurum)

Secret World Legends (Rollenspiel) von Electronic Arts
Secret World Legends (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Ende Juni wird The Secret World einem Relaunch unterzogen (wir berichteten) und dabei auf ein Free-to-play-Modell (mit Abo-Option) umgestellt. Die überarbeitete Version des Online-Rollenspiels von Funcom wird anschließend Secret World Legends (in Abgrenzung zu The Secret World) heißen. Details zu dem Free-to-play-System haben die Entwickler nun bekanntgegeben, aber zunächst erneut klargestellt, dass Free-to-play-Nutzer auf alle Inhalte Zugriff haben sollen: "Das Spiel verfügt über mehr als 100 Stunden Missions- und Story-Inhalte, und es war uns ein echtes Bedürfnis, die erste Barriere zu entfernen, nämlich den Kauf der Vollversion. Und darum ist das Spiel Free-to-play. Der Download ist kostenlos, und ihr könnt das komplette Spiel gratis spielen. Jede Story, jede Mission, jeder Dungeon, jede Region - niemand muss dafür bezahlen. Das bedeutet auch, dass sämtliche künftigen Inhalte ebenfalls kostenlos sein werden! Alle können neue Storys und Inhalte bei ihrem Erscheinen erleben, ohne dafür bezahlen zu müssen. Die einzige Einschränkung ist die Stufe eures eigenen Charakters. Ihr werdet niemals Geld oder Token investieren müssen, um Missionen und Story-Fortschritte freizuschalten."

Zu dem spielergesteuerten Wirtschaftssystem, das auf zwei Währungen (Male der Gunst und Aurum) basiert, erklärt Andy Benditt (Community-Manager) weiter: "Eine Säule unseres Free-to-Play-Modells besteht darin, dass ihr alles erhalten könnt, indem ihr einfach das Spiel spielt. Alle Objekte, Fähigkeiten und Kräfte stehen euch offen, ohne dass ihr dafür echtes Geld ausgeben müsst - ihr habt zwar die Möglichkeit dazu, aber es ist an keiner Stelle unbedingt erforderlich. Fundament dieser Säule ist ein spielergesteuertes Wirtschaftssystem, das auf zwei Währungen fußt: Male der Gunst und Aurum. Viele Dinge könnt ihr nur mit Malen der Gunst kaufen, einige nur mit Aurum.

Male der Gunst sind eine flexible Währung, die für zahlreiche Transaktionen eingesetzt wird, unter anderem beim Kauf von Objekten im Auktionshaus, für zusätzliche Waffen, Tranknachfüllungen, Dungeon-Schlüssel, die Kombinierung von Objekten, kosmetische Optionen, Sozialobjekte und mehr. Gesammelt werden sie durch das Abschließen täglicher Herausforderungen und den Verkauf von Objekten an andere Spieler über das Auktionshaus – ihr müsst also lediglich das Spiel spielen. Ein Beispiel: Zu Beginn ist jede Klasse mit lediglich 2 verschiedenen Waffen ausgestattet, aber ihr könnt jede andere Waffe und Kraft für euren Charakter freischalten, indem ihr Male der Gunst investiert. Ihr müsst niemals Geld oder Aurum ausgeben, um andere Waffen für euren Charakter freizuschalten!

Aurum ist die Premium-Währung von Secret World Legends - ihr kauft Aurum mit echtem Geld und ersteht damit diverse Objekte, Erleichterungen und Dienste. Dazu gehören Dinge wie zusätzliche Charakterslots, Booster, mehr Inventarplatz, Vanity-Objekte (Begleiter, Fortbewegungsmittel, Outfits) und mehr.

Ihr könnt mit Malen der Gunst Aurum erstehen und mit Aurum Male der Gunst. Das findet in der Börse statt! Die Börse ist ein Währungsmarkt, wo ihr mit anderen Spielern Aurum gegen Male der Gunst oder umgekehrt tauschen könnt. Preis und Tauschkurs legt ihr dabei selbst fest. Es ist schließlich euer Wirtschaftssystem! Ein mögliches Szenario könnte folgendermaßen ablaufen: Nehmen wir an, beim Spiel droppt für euch eine richtig gute Schrotflinte. Ausgezeichnet! Die Waffe könnte im Auktionshaus einen guten Preis bringen, also stellt ihr sie dort ein, und tatsächlich kauft ein anderer Spieler sie euch ab! Anschließend geht ihr mit euren Malen der Gunst in die Börse und tauscht sie gegen Aurum ein. Nun könnt ihr den Begleiter oder Booster kaufen, den ihr haben wolltet!"




Letztes aktuelles Video: What is Secret World Legends

Quelle: Funcom

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
Twycross448 hat geschrieben: ?
28.05.2017 16:55
Ja, aber es ist massentauglicher. (Oder zumindest hoffen die Funcom-Leute das.)
Es gibt viele Hersteller die haben eine seltsame Vorstellung von Massen tauglich und Orientieren sich eher noch an WoW und wundern sich dann warum so wenige Spielen und Bezahlen.
KaioShinDE schrieb am
_Semper_ hat geschrieben: ?
28.05.2017 17:22
nice try, funcom. also fallen direkt 78% der waffen und damit skills weg, die aber essenziell sind, um seinen char für bestimmte mobs und gebiete auszurüsten. aber immerhin kann man entweder sinnlos tagesherausforderungen grinden oder für echtgeld aurum kaufen, um es dann in die grindwährung zu tauschen...
Im Original hat man sich auch erstmal damit arrangieren müssen die ersten Gebiete mit nur 2 Waffen zu machen. Das man sich durch den Rest des Skillwheels die Optionen erweitert hat (Zumindest auf dem äußeren Ring) kam erst später. Ohne zu wissen wie lange es dauert in der Neuauflage was freizuschalten würde ich hier nicht ableiten dass zu vorher eine große Verschlechterung eintreten wird. Möglich ist es natürlich.
Twycross448 schrieb am
Hab ich da was verpasst? Ich dachte, die NDA gilt noch?
_Semper_ schrieb am
was sollen diese 3 bilder jetzt für eine aussagekraft haben? es gibt weiterhin 9 waffenkategorien - das wusste ich bereits. du bist level 16 und hast 12.500 mof... hast du jetzt bereits marks of favour investiert und alle waffen freigeschalten oder sind das deine bis jetzt gesammelten marken? eine neue waffenkategorie kostet (so war es zumindest vor kurzem noch) 100.000 mof. da wirken 12.500 schon recht mickrig. du hast 3 drinks, aber keine im inventar. woher hast du die? loot? crafting? hast du die gegen geld aufgeladen? ist crafting komplett entfernt worden? ist es schwer, einen text zu schreiben?
schrieb am