Valve Software: Gerücht: "Half-Life: Alyx" für VR soll morgen angekündigt werden - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Valve Software - Gerücht: "Half-Life: Alyx" für VR soll morgen angekündigt werden

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Aktualisierung vom 18. November 2019, 14:00 Uhr:

Die Gerüchte zu einem VR-exklusiven Half-life-Ableger verdichten sich: Laut PCGamer.com ist das Transkript von Geoff Keighleys Interview mit Robin Walker (Team Fortress 2) und einer weiteren, nicht namentlich genannten Person durchgesickert. Demnach soll pünktlich zum morgigen 21. Geburtstag von Half-life (also am Dienstag, 19. November 2019) der Titel "Half-Life: Alyx" angekündigt werden.

Vorgestellt werde das Spiel dann am 12. Dezember bei den Game Awards. Der Release soll schließlich im März 2020 erfolgen. Dabei könnte es sich um eines der drei großen "Flagship-Titel" handeln, die Valve für verschiedene PC-VR-Headsets geplant hat. Eine Umsetzung für Monitor, Maus und Keyboard sei unwahrscheinlich, weil das Spiel aus Experimenten entstanden sei, welche direkt auf VR zugeschnitten wurden, so eine Erkenntnis aus dem Interview. Das Gerücht stamme vermutlich aus der gleichen Quelle wie der Leak zu DOTA Underlords, so das Magazin.

Ursprüngliche Meldung vom 8. November 2019, 17:45 Uhr:

Der Youtuber Tyler McVicker berichtet auf seinem Kanal "Valve News Network" schon länger über einen angeblich in Arbeit befindlichen VR-Ableger der legendären Shooter-Serie Half-Life. Mixed.de hatte bereits Mitte Oktober die damaligen Gerüchte des Youtubers zusammengefasst, der offenbar seit mittlerweile vier Jahren den Quellcode diverser Valve-Programme nach Hinweisen untersucht.

Seine Gerüchte besagten, dass hinter einem von Valves drei versprochenen großen VR-Titeln ein Half-life-Spiel mit rund zwölf bis 16 Stunden Spielzeit steckt, so Mixed.de:

"Vicker zufolge spielt “HLVR” zwischen der Handlung des ersten und zweiten Half-Life, zwischen denen 20 Jahre liegen. Es soll sich um einen erzählerisch dichten Einzelspielertitel handeln, in dem man in die Rolle der schlagkräftigen Wissenschaftlerin Alex Vance schlüpft, eine zentrale Figur aus Half-Life 2 (...) Besonders interessant sind die “Grabbity Gloves”: Das könnten von der Gravity Gun inspirierte Handschuhe sein, mit der man Objekte zu sich heranziehen kann. Das Handschuh-Interaktionskonezept würde gut zu den Fingertracking-Controllern der Valve Index passen, ein Alleinstellungsmerkmal der VR-Brille."

Gestern sind dem Youtuber "Eric for President" drei weitere mysteriöse Kurznachrichten zum Thema aufgefallen: Demnach hat McVicker in drei Tweets angedeutet, dass die Ankündigung noch im November stattfinden soll:

"- Ich hatte heute den professionell besten Tag in meiner Karriere. Ich bin so verdammt aufgeregt, ich kann's kaum glauben.

- November.

- Heute ist so ein verdammt guter Tag. Welche Art Half-life-Berichterstattung wollt ihr vor der Ankündigung von HLVR sehen?"




Mittlerweile sind diese Tweets nicht mehr auf Mcvickers Twitter-Account zu finden - man sollte den Gerüchten also mit einer gesunden Portion Skepsis begegnen. Bisher hat sich "Eric for President" aber als seriöser VR-News-Kanal erwiesen, der auch mal Gerüchte oder kleinere Themen am Rande der Branche aufgreift.
Quelle: Twitter-Auftritt Tyler Mcvicker (Valve News Network), Mixed.de, Youtube-Auftritt "Eric for President", pcgamer.com

Kommentare

Triadfish schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
vor 14 Minuten
Triadfish hat geschrieben: ?
vor 32 Minuten
Von welcher anderen Grafik-Engine, die 15 Jahre alt ist, kann man das noch behaupten?
Doom...
Allein schon CS:GO wird locker 20 mal mehr gespielt, als Alles, was jemals für die Doom Engine entwickelt wurde.
Sir Richfield schrieb am
Triadfish hat geschrieben: ?
vor 32 Minuten
Von welcher anderen Grafik-Engine, die 15 Jahre alt ist, kann man das noch behaupten?
Doom...
Triadfish schrieb am
Half-Life 2 ist meiner Meinung nach der beste Single-Player First Person Shooter, der jemals veröffentlicht wurde. In Puncto Umfang, Abwechslung und Designqualität gibt es meiner Meinung nach Nichts vergleichbares. Auch die Physikengine war für damalige Verhältnisse richtig gut. Nicht umsonst werden die Source-Engine Spiele bis heute noch viel gespielt. Von welcher anderen Grafik-Engine, die 15 Jahre alt ist, kann man das noch behaupten?
Sir Richfield schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
vor 56 Minuten
Naja, zu HL1 kann ich nichts sagen. Aber HL2 hatte tatsächlich an paar langgezogene Strecken.
Aber das weiß man auch erst heute, im Nachhinein, mit mehr Speilerfahrung. Damals fanden wir das alle ja toll
Das gilt so auch für HL1! Zu seiner Zeit das geilste seit geschnitten Brot, aber dennoch kracht es da nicht an jeder Ecke!
Das wiederum war ja der Witz an HL. Wer Krachbumm wollte hatte eine Menge andere Games, ebenfalls mit der Quake Engine als Basis, zur Auswahl - plus noch ein paar mit eigener Engine.
HL war Damals dadurch anders, dass man die Story nicht maximal im Handbuch findet, sondern man sie mit dem Protagonisten zusammen erlebt. Mit Drehungen und Wendungen, dem G-Man als dem großen Mysterium, etc. pp.
Gab es halt so und in dem Umfang nicht.
Sir Richfield schrieb am
Dodo00d hat geschrieben: ?
08.11.2019 20:08
Au, die Kante
:Daumenrechts: :Daumenrechts:
@Chibiterasu:
StarCraft, Baldur's Gate, Ocarina of Time, Fallout 2, Dark Omen, Unreal!!!, Symphony of the night, Turok 2, NFSIII - Hot pursuit, Heretic 2, Blood II...
Alles '98
Gut, nur Wenige davon sind Shooter und von denen sind keine jetzt dafür bekannt, eine Story zu haben und sie auch mit unterschiedlichsten Mitteln zu ERZÄHLEN*, aber die Rede war ja nur von "fünfmal geilere games". ;)
*Wobei... UNREAL!!!
Ansonsten hat der Igel mit dem Schatten natürlich im größeren BIld komplett unrecht: Half Life hat sich seinen Platz im Kult-Olymp redlich verdient. Dass es ihm persönlich nicht gefallen hat: Ist persönliches Pech.
(Aber einem Shooter vorzuwerfen, dass er ein Shooter ist, das ist schon ein wenig... naja... dämlich?)
schrieb am