Valve Software: Gerücht: Codename Citadel als asymmetrisches Spiel mit Half-Life-Bezug für PC und VR in Entwicklung

 
von ,

Valve-Gerücht: Codename Citadel als asymmetrisches Spiel mit Half-Life-Bezug für PC und VR in Entwicklung

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Bei Valve Software soll sich mit "Codename Citadel" ein neues Spiel im Half-Life-Universum für PC und Virtual Reality in Entwicklung befinden. Laut Informationen von Tyler McVicker (Valve News Network) wird seit mehreren Jahren an dem Projekt gearbeitet, aber erst nach der Fertigstellung von Half-Life: Alyx kristallisierte sich wohl ein tragfähiges Konzept heraus, das weiterverfolgt werden soll. McVicker gehörte zu den ersten Quellen, die Informationen über Half-Life: Alyx verrieten, bevor das Projekt offiziell vorgestellt wurde.

Im Sommer 2020 kam auch Geoff Keighley (The Game Awards) in der Dokumentation "The Final Hours of Half-Life: Alyx" auf mögliche neue VR-Projekte des Studios zu sprechen. Seinen Angaben nach würde es bereits ein geheimes Projekt geben, an dem ein kleines Team seit Anfang 2018 arbeiten würde. Dieses Projekt soll "Citadel" sein und diese Informationen will McVicker von drei unterschiedlichen Quellen bestätigt bekommen haben.

"Codename Citadel" umfasst eine Einzelspieler-Kampagne mit eigener Geschichte, soll aber stärker auf den asymmetrischen Mehrspieler-Modus ausgelegt sein. Demnach werden VR-Spieler mit PC-Nutzern (an "normalen" Bildschirmen) spielen können und umgekehrt. Der Spielansatz wird als Mischung aus kooperativ und kompetitiv beschrieben (PvPvE), aber konkrete Informationen über Modi, Spielerzahl und Ablauf wären noch nicht durchgesickert.

Die VR-Spieler sollen die Spielfiguren aus der Ego-Perspektive wie bei Half-Life: Alyx steuern (Fähigkeiten und Waffen + Munition einsetzen) können, vor allem das Schleichen soll wichtig sein. Laut McVicker sollen die PC-Spieler das Spielfeld sehr wahrscheinlich aus einer seitlichen oder isometrischen Perspektive à la Dota 2 sehen. Zugleich sollen Bots, die sich in drei Klassen (Offensive, Defensive, Support) einteilen lassen, eine wichtige Rolle spielen. Man könnte diese Bots wie Marionetten steuern oder ihre Bewegungen aufzeichnen und später abrufen, heißt es. Ob die PC-Spieler diese Bots auf dem Spielfeld platzieren bzw. befehligen und die VR-Spieler diese Bots dann aus der Ich-Perspektive kontrollieren können, ist aber unklar. Auch ein ominöses Level-System ist geplant.

Abgesehen davon, dass der Citadel-Codename bereits Mitte 2018 im Source-Code eines Dota-2-Updates aufgetaucht war, würden laut VNN auch aktualisierte Entwicklungstools und Daten darauf hindeuten, dass der bisherige Code und die schon realisierten Inhalte auf den Stand von Half-Life: Alyx gebracht wurden. Außerdem würden sie viele Grafik-Elemente, Konzepte und Assets von Alyx in Citadel wiederverwenden.


Quelle: Valve News Network

Kommentare

nachtramm schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?05.12.2020 18:41 Das 2. von 3 großen Valve Projekten wurde also enthüllt - auch wenn es nur Gerüchte sind bis jetzt.
Finde ich interessant. Werde zwar in absehbarer Zukunft mir kein VR Headset zulegen aber trotzdem schön zu sehen, dass es sich weiterentwickelt.
Bin mal gespannt ob das nächste Projekt auch VR Bezug hat oder ob man das als "klassischer" Spieler auch benutzen kann
Also das hier ist glaube ich keines von den ursprünglichen 3 angekündigten VR Projekten, sondern was neues. Hab auch gelesen, dass auch die anderen 2 zu Gunsten von Alyx auf Eis gelegt wurden.
https://www.roadtovr.com/valve-other-vr-games-alyx/
mafuba schrieb am
Das 2. von 3 großen Valve Projekten wurde also enthüllt - auch wenn es nur Gerüchte sind bis jetzt.
Finde ich interessant. Werde zwar in absehbarer Zukunft mir kein VR Headset zulegen aber trotzdem schön zu sehen, dass es sich weiterentwickelt.
Bin mal gespannt ob das nächste Projekt auch VR Bezug hat oder ob man das als "klassischer" Spieler auch benutzen kann
schrieb am