Final Fantasy 7 Remake: "Finaler Trailer" zur Vorbereitung auf den Verkaufsstart

 
Final Fantasy 7 Remake
Entwickler:
Publisher: Square Enix
Release:
10.04.2020
Erhältlich: Digital (PSN), Einzelhandel
Test: Final Fantasy 7 Remake
82

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 7 Remake - "Finaler Trailer" zur Vorbereitung auf den Verkaufsstart

Final Fantasy 7 Remake (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 7 Remake (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix hat in Vorbereitung auf den Verkaufsstart von Final Fantasy 7 Remake den "finalen Trailer" zur Einstimmung auf das Rollenspiel veröffentlicht. Der Publisher verspricht "umwerfende Enthüllungen" und "kurze Blicke auf Szenen aus dem vollständigen Spiel".



Tests von Final Fantasy 7 Remake dürfen ab dem 6. April (Montag) um 12 Uhr weltweit veröffentlicht werden. An diesem Zeitpunkt fällt das Embargo laut OpenCritic.com. Obwohl die Tests/Reviews erst Anfang nächster Woche erscheinen dürfen, kann es sein, dass das Spiel in einigen Regionen schon vor dem Embargo-Ende erhältlich ist, da Square Enix die Auslieferung des Rollenspiels aufgrund der Covid-19-Pandemie vorgezogen hat (wir berichteten).

Final Fantasy 7 Remake (Teil 1) erscheint offiziell am 10. April 2020 für PlayStation 4. Da die Laufzeit des Exklusivdeals mit Sony ein Jahr beträgt, werden andere Plattformen entsprechend später bedient. Im PlayStation Store kann eine Demo runtergeladen werden, die das erste Kapitel des Spiels enthält.



"Die Geschichte dieses ersten, eigenständigen Spiels im Final Fantasy 7 Remake-Projekt spannt sich bis zur Flucht der Gruppe aus Midgar und taucht tiefer in die Ereignisse ein als das Original Final Fantasy 7. Der skrupellose Shinra-Konzern kontrolliert die Welt und beutet sie durch den Abbau von Mako, der Lebensenergie des Planeten, aus. In der Stadt Midgar heuert die Widerstandsgruppe Avalanche einen neuen Söldner an - Cloud Strife. Doch das ehemalige Mitglied von Shinras Eliteeinheit Soldat hat keine Ahnung, welch überwältigende Reise vor ihm liegt."
Quelle: Square Enix

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
05.04.2020 14:44
Naja, sind komplett andere Engine. Glaube nicht dass man es so einfach 1:1 von einer Luminous Engine zur UE4 übertragen kann.
Mehr als abwarten können wir nicht. Zeitplan bleibt ungewiss.
Stimmt an die anderen Engines hab ich nicht gedacht, ich hab gehofft das die Daten sich Importieren lassen und man halt Animationen die man zum Beispiel mit Blender oder Unity macht irgendwie weiter nutzen kann. Bisschen hatte ich halt diese Stangenwaren-Spiele von Ubisoft im Hinterkopf welche sich ja auch einige Überschneidungen haben, also alle Assasians Creed Teile, die Far Cry Games usw. Ich bin da vielleicht ein bisschen zu Naive.
Gehe davon aber aus das sie einfach keine Zeitpläne mehr kommentieren weil sich das ja nun mal etabliert hat, das Datum erst spät bekannt zu geben und es vielleicht noch ein mal zu verschieben wegen dem Crunch.. zudem war diese erste Episode ja anscheinend früh fertig. Wenn man sie fast 21 Tage vor Release schon in den Druck gibt und früher verschickt um Corona-Probleme bei der Zustellung ab zu mildern.
Leon-x schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
05.04.2020 14:24

Ja das stimmt. Aber ich behaupte mal, das man sich bei den Assetts sehr gut aus Final Fantasy XV oder diesem Online-Teil bedienen kann. Zudem gab es die Varianten ja auch für den PC und dann liegen die in der Regel auch in höherer Auflösung/Qualität vor....
Naja, sind komplett andere Engine. Glaube nicht dass man es so einfach 1:1 von einer Luminous Engine zur UE4 übertragen kann.
Mehr als abwarten können wir nicht. Zeitplan bleibt ungewiss.
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
05.04.2020 01:06
Kannst nicht gleichen Assetts wie von Midgar nehmen. Allein Natur kommt ins Spiel.
Ja das stimmt. Aber ich behaupte mal, das man sich bei den Assetts sehr gut aus Final Fantasy XV oder diesem Online-Teil bedienen kann. Zudem gab es die Varianten ja auch für den PC und dann liegen die in der Regel auch in höherer Auflösung/Qualität vor.
Was die Freiheit betrifft. Ja ich hoffe es, auch das es wieder eine Minimap geben wird (!) und der Spieler selber so ein bisschen puzzeln darf und muss wo es denn weiter geht oder man zusätzliche, nützliche Dinge findet.
Andere Spiele haben das aber auch schon gut vor gemacht wie es denn aussehen könnte, daher denke ich ist das auch Machbar. Diese Freiheit wird wahrscheinlich an einigen Stellen, wie jetzt schon bei einem Unchartet 4 - Addon oder bei Shadow of the Tomb Raider sein. Das man solche Hotspots hat von denen man sich dann entfernen kann und hier oder dort noch mal so Mini-Kram macht oder Zusatz-Quets.
Bisschen ist das dann auch wie bei den Online-Titeln.
Benötigen nicht aber man wird trotzdem nicht auf der Stelle treten wollen. Wenn der 3 Teil in 3-4 Jahren kommt wird man dann wirklich noch dir PS4 bedienen? Wenn die raus fällt und andere Spiele schon auf neuen Engine laufen wird man ja sehen wie weit FF VII dann auf dem technischen Stand bleibt. Glaub nicht dass der Aufwand wirklich gleich bleibt von Teil zu Teil. Besonders wenn es nicht mehr die gleiche Konsolengeneration ist.
Wenn die neben Herrn noch FF 16 entwickeln dann wird es mit den Teams auch knapp. Bis jetzt haben die letzten FFs immer erfordert dass mehrere Teams daran mithelfen mussten. Wie die es also aufteilen wird man sehen.
Für meinen Geschmack läuft FF7R Teil 1 auf der PS4 Pro, noch nicht rund genug. Vielleicht hab ich gestern aber auch vergessen beim TV den Game_Mode zu aktivieren .. weil ich zuvor Westworld geschaut hatte. Beim schwenken der Kamera war es alles eklig unscharf. Ein Effekt mit dem ich leben kann...
Leon-x schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
04.04.2020 23:38

Linear ist das ganze Spiel. Letztlich gibt es gegen Ende beim Wepon halt mehrere parallele Level-Möglichkeiten oder alternativ Handlungsstränge. Freiheit ist lediglich eine Illusion. Insgesamt macht es das Spiel nicht schlechter. So hab ich in dem Teil die Möglichkeit mehrere Mini-Quests in eigener Reihenfolge abzuschließen. Aber mich stört das nicht mal weil es nur 60% der Aufmerksamkeit fordert. Ich finde das Spiel trotzdem toll wegen Story und Grafik.
Ja, das Original. Nur haben sie Midgar schon vergrößert und ausgebaut. Willst denn jetzt alles andere was außerhalb der Stadt spielt in ein enges Korsette quetschen? Da dürften die Leute schon bisschen Freiheit erwarten. Jeder Ort danach ist anders. Kannst nicht gleichen Assetts wie von Midgar nehmen. Allein Natur kommt ins Spiel.
Daher glaube ich leider nicht das es eine PS5 benötigt. Da läuft dann halt der nächste Teil Smoth. Aber es geht ja nicht um die Graphik sondern um die Story...
Benötigen nicht aber man wird trotzdem nicht auf der Stelle treten wollen. Wenn der 3 Teil in 3-4 Jahren kommt wird man dann wirklich noch dir PS4 bedienen? Wenn die raus fällt und andere Spiele schon auf neuen Engine laufen wird man ja sehen wie weit FF VII dann auf dem technischen Stand bleibt. Glaub nicht dass der Aufwand wirklich gleich bleibt von Teil zu Teil. Besonders wenn es nicht mehr die gleiche Konsolengeneration ist.
Wenn die neben Herrn noch FF 16 entwickeln dann wird es mit den Teams auch knapp. Bis jetzt haben die letzten FFs immer erfordert dass mehrere Teams daran mithelfen mussten. Wie die es also aufteilen wird man sehen.
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
04.04.2020 23:11
Hier und da wird man schon etwas mehr bieten müssen. Noch ist auch nicht geklärt wie die die Oberweltkarte umsetzen wollen. Midgar ist eine Stadt mit recht linearen Abschnitten. Bleibt bei den kommenden Inhalt aber nicht so.
Linear ist das ganze Spiel. Letztlich gibt es gegen Ende beim Wepon halt mehrere parallele Level-Möglichkeiten oder alternativ Handlungsstränge. Freiheit ist lediglich eine Illusion. Insgesamt macht es das Spiel nicht schlechter. So hab ich in dem Teil die Möglichkeit mehrere Mini-Quests in eigener Reihenfolge abzuschließen. Aber mich stört das nicht mal weil es nur 60% der Aufmerksamkeit fordert. Ich finde das Spiel trotzdem toll wegen Story und Grafik.
Für die PS5 reicht es schon wenn die Bildraten stabil sind, schon auf der Pro ruckelt es im HDR Modus und die Kamera hat eine gewisse Unschärfe beim Drehen. Aber das Spiel gefällt mir trotzdem, ist ein wenig wie der Kompromiss bei 30 FPS zu einer guten Story.
Letztlich denke ich schon da es zu linear ist, aber dafür halt relativ lang und die Slums bieten Raum zum erkunden. Spielerisch ist es so .. lalal.
Daher glaube ich leider nicht das es eine PS5 benötigt. Da läuft dann halt der nächste Teil Smoth. Aber es geht ja nicht um die Graphik sondern um die Story... und das scheint schon umfassend bei mehreren Stunden. Ich hab ca. 13 auf dem Radar.
schrieb am