Days Gone: Veröffentlichung verschoben; Grund: Februar 2019 ist zu überfüllt

 
Days Gone
Entwickler: Bend Studio
Publisher: Sony
Release:
26.04.2019
26.04.2019
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Test: Days Gone
80
Vorschau: Days Gone
 
 
Jetzt kaufen
ab 17,98€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Days Gone: Veröffentlichung verschoben; Grund: Februar 2019 ist zu überfüllt

Days Gone (Action-Adventure) von Sony
Days Gone (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Days Gone (ab 17,98€ bei kaufen) ist erneut verschoben worden. Das PS4-exklusive Open-World-Actionspiel soll nun am 26. April 2019 erscheinen. Bisher war der 22. Februar 2019 geplant, aber laut Sony war der Veröffentlichungszeitraum "zu überfüllt". An dem besagten Februar-Termin sollen auch Anthem und Metro Exodus an den Start gehen.

In einem Update von den Sony PlayStation Worldwide Studios heißt es: "Wir möchten eine Änderung des Veröffentlichungsdatums für diesen mit Spannung erwarteten Titel von Bend Studio bekannt geben. Wir haben kürzlich beschlossen, die Veröffentlichung von Days Gone aus dem überfüllten Februar auf den 26. April 2019 zu verlegen. Während die Entwickler sich bereits darauf freuen, Days Gone in den Händen der Fans zu sehen, wird Bend Studio die Gelegenheit nutzen, den Titel weiter zu polieren."

Zur Vorschau: Auf der E3 hatten wir zum ersten Mal die Möglichkeit, selbst Hand an das Survival-Abenteuer Days Gone anzulegen, das bereits vor zwei Jahren auf der Messe in Los Angeles angekündigt wurde und im nächsten Jahr erscheinen soll. Wir sind mit dem Biker Deacon St. John losgezogen, um herauszufinden, ob und inwiefern sich  diese Zombie-Apokalypse von anderen Titeln wie Last of Us, Dying Light oder Dead Rising unterscheidet ...

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer

Quelle: PlayStation.Blog, Sony
Days Gone
ab 17,98€ bei

Kommentare

VincentValentine schrieb am
mir wird das Spiel hier etwas unterschätzt was das Verkaufspotential angeht.
Internetforen sind nicht immer repräsentativ für den Erfolg und die Nachfrage nach einem Spiel wie die Rainbow Six Spiele oder ein Far Cry gezeigt hat.
Kant ist tot! schrieb am
Bei mir läuft das Ding unter eventuell. Kann geil werden oder aber total fehlzünden. Bin mir da noch total unsicher. Generell habe ich schon Bock auf das Setting. Hauptsache, es geht nicht wieder in die "The Lost and Damned" Ecke, das war mir einfach zu dumm. Darryl nervt auch oft mit geistiger Unzulänglichkeit in "The Walking Dead" (kennt ihr vlt. nicht, ist so ne Nischen-Serie :mrgreen:).
Zu Spiderman, da ging es ja auch nebenbei mit drum: Für mich kommt das Spiel hier immer etwas zu positiv weg. Ich fands schon gut irgendwie aber eben in keinem Aspekt etwas Besonderes. Das Gameplay war sehr redundant und die oft gelobte Story hat mich jetzt auch nicht gerade vom Hocker gehauen. Einige Nebenaufgaben waren einfach nur nervig und sinnlos. Es ist schon cool für Spidey-Fans aber als Videospiel an sich liefert es irgendwie so gar nichts Neues. Unterm Strich ein für mich gerade so noch gutes Spiel, das mich etwas unterwältigt zurückließ.
JunkieXXL schrieb am
Es gibt so viele andere gute Spiele, was juckt mich da die Verschiebung? Außerdem weiß ich nicht, wie gut es ist. Mit TLoU wirds sicherlich nicht mithalten können. Und Zombies sind out, genau wie Vampire.
ICHI- schrieb am
Also mir sagt der Titel als Walking Dead (Serie) und Last of Us Fan
schon sehr zu. Ansonsten bleibt da im Feb. nicht mehr viel.
Metro wäre dann noch eventuel eine zweite Option aber wohl
eher nicht zum Vollpreis. Von Anthem halte ich garnix...typischer EA Trash.
Leon-x schrieb am
Es gibt nicht nur Mainstream und Nische. Dazwischen ist viel Platz für Games die sich ganz normal verkaufen.
Wenn ein Game über mehrere Messen von E3 bis Gamescom groß gezeigt wird ist es für Sony sicherlich nicht in einer Nische angesiedelt.
Ein Nischentitel ist eher sowas wie Hellblade was halt ein spezielles Thema zur Grundlage hat. Da erwarte ich keine großen Verkäufe.
Wenn sich Days Gone 2-3 Millionen verkauft ist es für mich haöt kein Nischentitel. Allein die Vermarktung wird mehr verschlingen als ein "Niscgentitel" reinholen dürfte. Also wird man da schon auf paar Verkäufe hoffen. Dass es wichtig ist zeigt auch die Verschiebung eben für den Casual-Gamer. Für Nischenliebhaber verschiebt man kein Game meiner Meinung nach.
schrieb am