Days Gone: Update bringt Überlebensmodus und bereitet die wöchentlichen Herausforderungen vor

 
Days Gone
Entwickler: Bend Studio
Publisher: Sony
Release:
26.04.2019
26.04.2019
Test: Days Gone
80
Vorschau: Days Gone
 
 
Jetzt kaufen
ab 17,98€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Days Gone: Update bringt Überlebensmodus und bereitet die wöchentlichen Herausforderungen vor

Days Gone (Action-Adventure) von Sony
Days Gone (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Für Days Gone steht ein (kostenloses) Update zum Download bereit. Es umfasst einen neuen Schwierigkeitsgrad (Überlebensmodus) und die wöchentlichen Herausforderungen, die ab Ende Juni veröffentlicht werden.

Im Überlebensmodus können sich die Spieler stärkeren Gegnern stellen und müssen sowohl auf die Schnellreise-Funktion als auch auf sämtliche Bildschirmanzeigen verzichten. Nur die "Überlebenssicht" kann Anzeige-Elemente wie die Minikarte temporär aktivieren. Als Belohnung warten neue Trophäen und Designs für das Drifter-Bike.

Ab Ende Juni erhalten die Days-Gone-Spieler Zugriff auf wöchentlich wechselnde Herausforderungen. Die Kampf-, Horden- und Biker-Herausforderungen bieten eigene Regeln, Bestenlisten und exklusive Belohnungen. Dazu gehören Bike-Designs, Charakter-Designs sowie Abzeichen und Ringe mit verschiedenen Verbesserungen wie erhöhte Gesundheit. In der ersten Herausforderung namens "Umzingelt" müssen die Spieler möglichst lange eine unendlich große Horde in Shermans Camp überleben. Das Dezimieren von Freakern gibt mehr Zeit; kleine Nebenmissionen belohnen mit zusätzlichen Punkten. Insgesamt sollen im Sommer ein Dutzend Herausforderungen in einem Zeitraum von zwölf Wochen erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Update-Trailer

Quelle: Sony
Days Gone
ab 17,98€ bei

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
08.06.2019 02:45
Hat man eig. schon konkrete VKZ zu dem Spiel? Wenn man es googelt findet man nur, dass es sich in England gut verkauft hat aber keine Zahlen.
Nope, aber angeblich hat Days Gone in Japan innerhalb zwei Wochen mehr Retailversionen verkauft, als God of War, Become Human und Last Guardian in ihrer gesamten Lebenszeit. Die Verkaufszahlen in der EU, außerhalb des UK, wären auch entsprechend hoch.
Man kann also zumindest davon ausgehen, dass die Release-Verkaufszahlen garnicht mal so schlecht ausgefallen sind. Trotz Wertungen.
mafuba schrieb am
Hat man eig. schon konkrete VKZ zu dem Spiel? Wenn man es googelt findet man nur, dass es sich in England gut verkauft hat aber keine Zahlen.
Ich gehe immernoch davon aus, dass es was VKZ angeht eher zu den schwächeren Sony Exklusives gehört
Poolparty93 schrieb am
HardBeat hat geschrieben: ?
07.06.2019 17:29
Poolparty93 hat geschrieben: ?
07.06.2019 14:09
Jetzt erhält dieser Games as a Service Quatsch schon wieder Einzug in ein Singleplayer Spiel. :sob:
So ein Quatsch! in Days Gone gibt es keine Mikrotransaktionen, man kann kein Geld investieren noch ist das geplant. Du kaufst einmal das Spiel und gut ist. Das hat absolut nichts mit Games as a Service zu tun! Du solltest dir mal die Definition dieses Begriffs genauer durchlesen um in Zukunft nicht noch mal so einen Unsinn raus zuhauen ;)
Bildungslücke nun geschlossen :oops:
Mir war tatsächlich nicht bewusst, das GaaS zwingend mit permanenter Monetarisierung verbunden sein muss.
Für mich waren es immer die lästigen Elemente wie wöchentliche Events zur "Spielerbindung" über längere Zeit, die ich damit in Verbindung brachte, unabhängig von der Finanzierung.
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, bei den letzten beiden ACs hat der Scheiß genervt und man wurde ständig mit der Nase auf diesen ganz tollen Content gestoßen.
CroGerA schrieb am
Habe ich schon mal erwähnt, dass irgendwelche Quests die sich wiederholen (dailys, weeklys etc.) in Singleplayer-Games absolut fehl am Platz sind und das ganze Produkt kaputt machen?
Nein?
Nun.
(Normalerweise schreibe ich solche Kommentare nicht, aber dieses Verhalten sollte zu Kapital-Verbrechen in der Games-Industrie gezählt werden)
Der Scheiß hat mir schon den Spaß an AC: Origins und AC: Odyssey komplett vernichtet.
schrieb am