Marvel's Spider-Man: Über 3,3 Mio. Verkäufe in drei Tagen; "am schnellsten verkaufter First-Party-Titel"

 
Marvel's Spider-Man
Entwickler:
Release:
07.09.2018
07.09.2018
19.11.2020
Erhältlich: Digital
Test: Marvel's Spider-Man
84
Vorschau: Marvel's Spider-Man
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Marvel's Spider-Man hat sich über 3,3 Millionen Mal in drei Tagen verkauft

Marvel's Spider-Man (Action-Adventure) von Sony Computer Entertainment
Marvel's Spider-Man (Action-Adventure) von Sony Computer Entertainment - Bildquelle: Sony Computer Entertainment
Sony Interactive Entertainment meldet, dass das von Insomniac Games in Kooperation mit Marvel Games entwickelte Marvel's Spider-Man in den ersten drei Tagen seit dem Verkaufsstart über 3,3 Millionen Mal auf PlayStation 4 verkauft wurde. Damit ist das Abenteuer von Spider-Man der "am schnellsten verkaufte First-Party-Titel" von Sony Interactive Entertainment.

Unseren Test findet ihr hier: Seit nunmehr fast 20 Jahren schwingt sich Spider-Man auf diversen Systemen unter der Fahne von Activision durch offene Welten oder kämpft in klassischen Action-Adventures gegen seine Erzfeinde. Das neue Abenteuer des Spinnenmannes ist nicht nur exklusiv auf der PS4 zu haben. Mit Insomniac Games (Ratchet & Clank, Resistance) steht zugleich ein Studio hinter der Entwicklung, das es versteht, klassischen Konzepten neue Facetten abzugewinnen. Im Test klären wir, ob sich Peter Parker unter frischer Regie zu Hochform aufschwingen kann.

Am 23. Oktober 2018 wird derweil die erste Erweiterung "The Heist" aus der Reihe "Die Stadt, die niemals schläft" erscheinen. Im November soll "Turf Wars" folgen. Für Dezember ist "Silver Lining" vorgesehen.

Letztes aktuelles Video: Meet the Villains Trailer

Quelle: Sony Interactive Entertainment

Kommentare

Scorplian schrieb am
GrlPwr hat geschrieben: ?
10.07.2019 04:02
Nur komisch, dass das Spiel jetzt schon verramscht wird. Letzte Woche war es bei real für 19,99? im Angebot...
Das hat einen simplen Grund:
Es ist ein Singleplayer-Storygame. Daher gibt es nicht wenige Leute, die es sich kaufen, einmal durchspielen und dann wieder verkaufen.
Was dies auch noch unterstützt, ist die sehr leichte Platin-Trophy. Das heißt, selbst die Trophy-Hunter sind schnell dsmit fertig ^^'
Ich für meinen Teil hab es zweimal ausgeliehen, dabei bei den einen mal die Story durchgespielt und dann beim anderen mal platiniert. Damit hab ich komplett mit dem Spiel abgeschlossen und an sich auch keinen Bedarf mehr es zu besitzen.
GrlPwr schrieb am
Ich hatte das Spiel bei meinem Bruder gesehen, die Grafik war gewaltig und alles sah schon fast wie im Film aus. Nur komisch, dass das Spiel jetzt schon verramscht wird. Letzte Woche war es bei real für 19,99? im Angebot http://onlineprospekt.com/real-prospekt ... -08-07-19/ und in dieser Woche gibt es Spiderman oben drauf zur Konsole neben Days Gone. Mein Bruder ärgert sich immer noch dass er dafür vor paar Wochen noch über 50? bezahlt hat ^^ Allerdings kann man es bei dem super Spiel doch verkraften :)
Scorplian schrieb am
Klingt aber nicht wirklch nach "Game as a Service" o.o
rainynight schrieb am
Naja, die haben schon nen Ingameshop. Dort kannst du Kleidung oder Pferde und so Zeug kaufen.
Wenn du ne Mitgliedschaft hast, bekommst alle DLCs und das Zeug aus dem Shop einfach so.
Das Zeug im Shop war aber immer alles optional und du kannst das Game auch ganz ohne durchspielen. Hab ich selbst gemacht.
So war es zumindest zu meiner aktiven Zeit.
Macht ja auch Sinn, denn es ist ja nicht Free-to-Play, sondern du zahlst vorher ja für das Spiel.
Also solltest du - im Normalfall - ja auch ein Spiel bekommen, welches du auch durchspielen kannst.
Also es ist nicht so wie EA, die dir Geld abnehmen und dann im Spiel nochmal wollen, dass du ordentlich löhnst.
Bzgl. dem PvP kann ich übrigens nicht viel sagen, da mich der nie interessiert hat.
Scorplian schrieb am
rainynight hat geschrieben: ?
25.09.2018 17:12
Grinding? Microtransaktionen?
Naja, ich denke da eher an größere DLCs.
Schau dir etwa TESO an.
Man kann über das Spiel denken was man will, aber Fakt ist, dass Bethesda permanent neue Inhalte raushaut.
Keine Ahnung wie gut die inzwischen noch sind, aber das würden sie sicher nicht machen, wenn es sich nicht lohnen würde.
Solche regelmäßigen Expansions für ein STAR WARS oder Mass Effect Universum könnte ich mir gut vorstellen.
Da könnten sich die Bioware Entwickler auch richtig ins Zeug legen.
Wie wäre es dann, wenn man eine Crew eines Raumschiffs im Stil von Sea of Thieves bilden kann und Aufträge im Team erledigt?
Fände ich sogar klasse.
Und ehrlich: EA soll sich noch unbeliebter machen? Wie soll das gehen?
Gut, wenn TESO Inhalte in Massen raushaut (mind. alle 2-3 Monate wäre da schon Pflicht) und dabei keine Mikrotransaktionen hat, dann ist das aber ein besonderer Ausnahmefall. Was verlangen die denn da im Gegenzug?
GAAS ist ja wirklich eher: Inhalte kommen kontinuierlich und sind (theoretisch) direkt benutzbar, ohne weitere Kosten.
- Doch irgendwo muss ja Geld reinfließen, daher werden die neuen Inhalte alternativ für MTAs angeboten und damit das auch Sinn ergibt, sind sie mindestens ein bisschen grindy.
Wenn TESO, das wirklich nicht hat und dabei trotzdem ständig liefert, dann krass! Aber da würde ich gern weitere Beispiele hören, denn das hört sich für mich zu nett an um wahr zu sein x)
schrieb am