Nioh: Ende des Blutvergießens: Erster Trailer aus der letzten Download-Erweiterung

 
Nioh: Ende des Blutvergießens
Entwickler:
Publisher: Koei Tecmo
Release:
26.09.2017
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nioh: Ende des Blutvergießens - Erster Trailer aus der letzten Download-Erweiterung

Nioh: Ende des Blutvergießens (Rollenspiel) von Koei Tecmo
Nioh: Ende des Blutvergießens (Rollenspiel) von Koei Tecmo - Bildquelle: Koei Tecmo
Bei der Tokyo Game Show 2017 wurden die ersten Spielszenen aus der dritten und letzten Download-Erweiterung "Ende des Blutvergießens" (26. September 2017) für Nioh im Trailer gezeigt. Das Add-on ist im Season Pass enthalten oder kostet separat 9,99 Euro.

Tom Lee, Creative Director, schrieb vor einiger Zeit im PlayStation.Blog: "Unser neuestes Abenteuer beginnt dort, wo Unbeugsame Ehre endet. In der Winterkampagne wurde die Belagerung von Osaka durch Friedensverhandlungen zwischen Toyotomi und Tokugawa beendet. Allerdings war der Zustand kritisch, da die Burg Osaka neben ihren sekundären und tertiären Umzäunungen auch ihre inneren und äußeren Gräben verlor, sodass nur das Allerheiligste der Burg erhalten blieb. Diese Situation führte zwangsläufig zu einem Aufstand und ließ wenige Monate nach der Winterkampagne einen erneuten Krieg ausbrechen. Das ist die abschließende Phase der Sengoku-Ära und damit auch das Ende von Williams Reise."

Zusätzlich zu Haupt-, Neben- und Zwielichtmissionen wird der neue Modus "Der Abgrund" eingeführt, in dem sich die Krieger auf einem immerwährenden Schlachtfeld beweisen können. Weitere Details sollen folgen. "Und wie immer werden wir euch mit den üblichen Verdächtigen versorgen, damit euer Nioh-Erlebnis komplett ist - neue Yokai, neue Charaktere, einen neuen Schwierigkeitsgrad und neue Schutzgeister", heißt es weiter.

Letztes aktuelles Video: Trailer Japan

Quelle: Koei Tecmo Japan

Kommentare

Raskir schrieb am
Damit machst dubes häufiger als ich. Mache das 2-3x im Jahr. Aber mache halt die ps4 komplett auf und mache sie von Innen sauber
DonDonat schrieb am
Dass ist halt so wie bei Grafikkarten und CPUs: manchmal erwischt man nen guten Chip und manchmal nicht. Auch wenn es nur wenige % unterschied in der Effizienz/ Geschwindigkeit sind, dass kann in bestimmten Situationen doch nen Unterschied machen^^
Und nur damit keine Missverständnisse aufkommen: unter regelmäßig saugen meiner PS4 verstehe ich so jeden Monat, immer dann wenn ich auch mal die Wohnung saugen muss ;)
Raskir schrieb am
Ich finde es nur erstaunlich wie unterschiedlich Spiele teilweise bei gleichen Konsolen laufen können :)
Meine ps4 brummt übrigens nicht mehr seit ich sie gereinigt habe. Hat sich bei mir gelohnt.
DonDonat schrieb am
Onion-Lord hat geschrieben: ?
26.09.2017 11:02
Bei mir bis jetzt noch keine so großen Einbrüche gehabt.
Was mich nur bis jetzt stört, ist die Lautstärke der PS4.. die brummt ja echt ordentlich :(
Brummen ist gar kein Ausdruck :lol:
Meine PS4 ist ein wahrer Jet und dass obwohl ich sie regelmäßig gründlich aussauge...
@Raskir
Wie gesagt, ab und an. Seltener als z.B. bei Zelde BoW oder The Last Guardian aber noch oft genug, dass es für mich mehr als "mal ein FPS Drop" ist^^
Raskir schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
26.09.2017 10:33
Onion-Lord hat geschrieben: ?
26.09.2017 08:34
VokuhilaChildLover hat geschrieben: ?
25.09.2017 16:46

Ähm, auch auf der normalen PS4 hast du 60FPS, wenn du nicht explizit 30 mit etwas besserer Grafik willst. Hast hier also die freie Wahl.
Danke für den Tipp - habs mir gestern noch gekauft und bin begeistert :D
Auf der "normalen" PS4 schwanken die FPS aber bei schon recht stark, selbst wenn man auf die höhere Framerate geht...
Ab und an fallen die bei mir sogar in einem Kampf auf <10, so dass man das Gefühl hat, dass das Bild plötzlich "steht".
Wow, ok. Habe das Spiel platiniert und mir ist die Framerate nicht einmal dermaßen runtergebrochen. Höre ich hier von dir auch zum ersten mal. Komisch.
schrieb am