The Suicide of Rachel Foster: Mystery-Adventure mit Horror-Elementen angekündigt

 
Adventure
Entwickler: ONE-O-ONE GAMES
Publisher: Daedalic Entertainment
Release:
19.02.2020
2020
2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Suicide of Rachel Foster: Narrativer Mystery-Thriller mit Horror-Elementen angekündigt

The Suicide of Rachel Foster (Adventure) von Daedalic Entertainment
The Suicide of Rachel Foster (Adventure) von Daedalic Entertainment - Bildquelle: Daedalic Entertainment
Daedalic Entertainment hat sich die Publishing-Rechte an The Suicide of Rachel Foster des italienischen Entwicklers One-o-One Games gesichert. Das narrative Adventure erscheint am 19. Februar 2020 auf PC (Steam; Preis: 16,99 Euro). Umsetzungen für PlayStation 4 und Xbox One sollen im Laufe des Jahres folgen.

The Suicide of Rachel Foster soll eine Geschichte von Liebe und Täuschung erzählen, in der eine junge Frau in die Heimat ihrer Kindheit zurückkehrt, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Dabei bringt sie Licht in die Todesumstände des Titelcharakters Rachel. Die Spieler erkunden ein altes Berghotel, in dem die Frau aufgrund eines Schneesturms festsitzt. Während der Reise stellt ein einsamer FEMA-Agent (Federal Emergency Management Agency) die einzige Unterstützung dar und hilft beim Entwirren des Geheimnisses um Rachels Tod.

Letztes aktuelles Video: Trailer


Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)

Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)

Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)

Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)

Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)

Screenshot - The Suicide of Rachel Foster (PC)


Quelle: Daedalic Entertainment

Kommentare

4P|Marcel schrieb am
Seppel21 hat geschrieben: ?
07.12.2019 15:51
"hat sich .... gesichert haben."
Hmmm.
Da hat sich was eingeschlichen ... haben ;-)
Seppel21 schrieb am
"hat sich .... gesichert haben."
Hmmm.
Rosu schrieb am
Setting mag ich, Inszenierung des Hotels wirkt gut, Stimmung ebenfalls. Die Arbeit der Synchronsprecherin wirkt teils etwas komisch auf mich.
Bei dem Preis wohl ein nettes, 3-6 Stunden Spiel, wovon es gerne mehr geben darf. Chance auf Kauf bei positiven ersten Reaktionen hoch.
schrieb am