Resident Evil Village: Resident Evil 7 war zu gruselig, meint der Produzent; keine "ständige Angst" in Village

 
von ,

Resident Evil 7 war zu gruselig, meint der Produzent; keine "ständige Angst" in Resident Evil Village

Resident Evil Village (Action-Adventure) von Capcom
Resident Evil Village (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Bildmaterial aus Resident Evil 7: Kein Held
Der Produzent von Resident Evil Village (ab 49,79€ bei kaufen) (Tsuyoshi Kanda) erklärte in einem Interview mit Axios Gaming via VGC, dass er nicht möchte, dass die Spieler in ständiger Angst sind, wenn sie das kommende Horrorspiel spielen. Das Entwicklerteam von RE Village sollte die Spieler demnach nicht zu sehr verschrecken oder in Angst versetzen, nachdem einige Rückmeldungen darauf hingedeutet hatten, dass der Vorgänger (Resident Evil 7 biohazard) "zu gruselig" war.

Tsuyoshi Kanda: "Wenn wir ein neues Resident-Evil-Spiel entwickeln, ist es nicht immer unser Ziel, es gruseliger als den Vorgänger zu machen, sondern eine Balance zu finden, um den Spielern ein gruseliges, aber unterhaltsames Erlebnis zu bieten. Einige der Rückmeldungen, die wir zu [RE7] erhalten hatten, waren, dass es zu gruselig zum Spielen sei. In einer Hinsicht ist es genau das, was wir angestrebt hatten, also ist es ein großes Kompliment für uns. Aber gleichzeitig ist es immer unser Ziel, etwas zu schaffen, bei dem sich jeder wohlfühlen kann, also haben wir die Spannungskurve [in RE Village] im Vergleich zu Resident Evil 7 biohazard abgesenkt, damit die Spieler nicht in ständiger Angst leben müssen."

"Für Resident Evil Village haben wir mit der Offenheit des Dorfes und der Ungewissheit der Spieler, was hinter den Bäumen lauern könnte, einen ganz anderen Ansatz gewählt. Etwas, auf das wir auch immer achten müssen, ist die Spannungskurve. Wir haben auch festgestellt, dass Menschen unempfindlicher gegen Angst werden, wenn sie ständig mit einer angespannten Situation oder Umgebung konfrontiert werden. Diese Momente der Beruhigung wirken wie ein Puffer, um sicherzustellen, dass die Leute nicht völlig desensibilisiert sind."
Quelle: Axios Gaming via VGC

Kommentare

UAZ-469 schrieb am
-> Resident Evil 7 war zu gruselig
-> Keller im Haus Beneviento existiert
-> Seems legit.
Khorneblume schrieb am
Schopenhauer hat geschrieben: ?13.05.2021 20:40 Merke: Nur weil eine attraktive Frau in einem Film mitspielt oder in einem Videospiel auftritt, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass deren Sexappeal der Gewinnmaximierung dient. Im Zeitalter des Internets, wo ohnehin sehr schnell Filmschnipsel und Passagen aus Videospielen zu finden sind, dürfte es zudem extrem unwahrscheinlich sein, dass sich jemand einen Film oder ein Videospiel ausschließlich deswegen zulegt, weil eine schöne Frau darin vorkommt und er dann Druck ablassen kann.
Ich dachte da gibt's schöne Waifus? :)
Schopenhauer schrieb am
Hans_Wurst80 hat geschrieben: ?06.05.2021 12:35 Wenn ich sehe wie die ganzen Virgins schon beim ersten Trailer ausgeflippt sind als Lady Dimitrescu 3 Sekunden im Bild war ahne ich, worauf Capcom wohl eher gezielt hat. Verkauft sich halt.
Aha, jemand, der Sinn für Ästhetik bei Frauen digitaler Provenienz besitzt, kann also nur eine Jungfrau sein ? amüsante Theorie. Haarsträubend, haltlos und von gewisser Verklemmtheit zeugend zwar, aber definitiv amüsant. Danke für den Lacher! :lol:
Überdies bezweifle ich doch stark, dass Capcom derartige Erwägungen ernsthaft im Sinn hatte, als es um das Design der Dame ging. RE7 hatte sich schließlich gut verkauft, und zwar ohne derartige Hingucker.
Merke: Nur weil eine attraktive Frau in einem Film mitspielt oder in einem Videospiel auftritt, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass deren Sexappeal der Gewinnmaximierung dient. Im Zeitalter des Internets, wo ohnehin sehr schnell Filmschnipsel und Passagen aus Videospielen zu finden sind, dürfte es zudem extrem unwahrscheinlich sein, dass sich jemand einen Film oder ein Videospiel ausschließlich deswegen zulegt, weil eine schöne Frau darin vorkommt und er dann Druck ablassen kann.
Temeter  schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?09.05.2021 17:53 So Halbzeit oder letztes Drittel bei mir:
Die Aussage ist in meinen Augen wirklich eher so wie ich es mir dachte. Das Spiel ist definitiv kein Resident Evil 5 oder 6 und vom Gruselgrad her nicht viel anders als die älteren Resident Evils auch. Die Jumpscares die es gibt waren recht gelungen, einer sogar schon regelrecht humorvoll gut und ansonsten ist es wunderbar atmosphärisch. Also auf die Aussage muss man in meinen Augen wirklich gar nichts geben.
Jop, die Aussage bedeutete wohl, dass ein geringerer Prozentsatz des Spiels super-gruselig ausfällt, und auch nur im Vergleich zu RE7, welches praktisch der Horror-Ausreißer war. Das ist kein Kniefall vor dem Mainstream.
SethSteiner schrieb am
So Halbzeit oder letztes Drittel bei mir:
Die Aussage ist in meinen Augen wirklich eher so wie ich es mir dachte. Das Spiel ist definitiv kein Resident Evil 5 oder 6 und vom Gruselgrad her nicht viel anders als die älteren Resident Evils auch. Die Jumpscares die es gibt waren recht gelungen, einer sogar schon regelrecht humorvoll gut und ansonsten ist es wunderbar atmosphärisch. Also auf die Aussage muss man in meinen Augen wirklich gar nichts geben.
schrieb am
Resident Evil Village
ab 53,86€ bei