Final Fantasy 7 Remake - Teil 2: Soll mit höherer Qualität punkten und die Chancen stehen gut für Roche

 
Final Fantasy 7 Remake - Teil 2
Entwickler:
Publisher: Square Enix
Release:
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 7 Remake - Teil 2 soll mit höherer Qualität punkten und die Chancen stehen gut für Roche

Final Fantasy 7 Remake - Teil 2 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 7 Remake - Teil 2 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Die Entwickler von Final Fantasy 7 Remake - Teil 2 (Arbeitstitel) teilten in einem langen Interview in der Famitsu via Gematsu mit, dass sie das Qualitätsniveau des ersten Teils mit dem Nachfolger übertreffen wollen, aber die Spieler müssten sich noch in Geduld üben.

Tetsuya Nomura (Director): "Ich verstehe voll und ganz, wie wichtig es ist, bald eine Fortsetzung zu veröffentlichen. Wir wollen so schnell wie möglich liefern. Wir haben begriffen, wo das Qualitätsniveau dieses Mal liegen sollte. (...) Für das nächste Spiel planen wir, dass es so schnell wie möglich herauskommt, eine noch höhere Qualität bietet und mehr Spaß macht als das erste Spiel. (...) Sobald wird es ankündigen, hoffen wir auch, unsere zukünftigen Pläne deutlich machen zu können."

Außerdem erzählten die Entwickler, dass sie nicht gedacht hätten, dass Jessie so beliebt sei und viele Fans den "Klassischen Modus" auf dem normalen Schwierigkeitsgrad nutzen möchten. Motomu Toriyama (Co-Direktor) fügte noch hinzu: "Roche sollte eigentlich in der letzten Schlacht auftreten, aber das hätte den ernsten Ton ruiniert, weswegen wir seinen Auftritt entfernt haben. Wir hatten eine Idee für einen Kampf in den Slums in Kapitel 14, gaben diese aber auf, da es in den Slums keine Straßen gibt, auf denen man Motorrad fahren kann. Er ist aber eine Figur, die auf dem ersten Blick einen mächtigen Eindruck hinterlässt, daher sind seine Chancen, in der Fortsetzung aufzutauchen, recht hoch. (...) Das Versteck von Avalanche wurde entfernt, um ein größeres Gefühl der Distanz zwischen Avalanche und Cloud zu schaffen."

Final Fantasy 7 Remake - Teil 2 befindet sich aktuell in der "Vollproduktion". Die finale Anzahl der Episoden steht aber noch nicht endgültig fest - eine Trilogie sei durchaus wahrscheinlich.

Quelle: Famitsu, Gematsu, Ryokutya2089, Games Talk

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Also, um mal eine Gegenmeinung zu liefern. Würden keine weiteren Teile kommen, hätte ICH sehr wohl das Gefühl es fehlt etwas. Nämlich locker 4/5 der Geschichte.
Gleichwohl, gilt das für mich als Kenner, wie das bei Spielern ist, die das Original nicht kennen, weiß ich nicht.
Allerdings würde auch ich davon abraten 3-5 60h Spiele am Stück spielen zu wollen. Erst Recht, falls sie nicht alle auf einer Platform spielbar sein sollten. Andererseits, habe ich letztes Jahr auch einen FF Marathon gemacht und von 7 bis 12 alle nacheinander gespielt.
PS: Mich würde mal interessieren, ob sie inzwischen wissen, wie viele Teile es werden sollen. ;)
DerGerechte schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
23.07.2020 07:29
Mein Beileid. Bei aller Liebe zu The Witcher, aber ich würde niemals alle drei Spiele + DLCs in einem Rutsch durchspielen wollen. Das würde glaube ich bei mir zum Burnout führen auf halben oder 2/3 des Weges.
Ich kann dich aber beruhigen FF7R hat ein Rundes Ende. Die Geschichte der Whisper wird in dem Spiel abgeschlossen und es gibt keinen Cliffhänger. Würde SE das Projekt FF7 einstellen hätte ich nicht das Gefühl es fehlt mir was. Selbstwohl das ich weiss, das ja noch einiges kommen wird. Da haben die Entwickler wirklich gute Arbeit geleistet.
Danke für die Infos. Da ist auf jeden Fall was dran.
Bei The Witcher 3 hab ich nie bis zum Ende durchgehalten, weil die 100h+ an Monotonität einfach zu viel sind.
Schön zu wissen, dass FF7 (Prolog) ein abgeschlossenes Spiel ist. Ich werde dem bei Gelegenheit eine Chance geben.
Cheraa schrieb am
Mein Beileid. Bei aller Liebe zu The Witcher, aber ich würde niemals alle drei Spiele + DLCs in einem Rutsch durchspielen wollen. Das würde glaube ich bei mir zum Burnout führen auf halben oder 2/3 des Weges.
Ich kann dich aber beruhigen FF7R hat ein Rundes Ende. Die Geschichte der Whisper wird in dem Spiel abgeschlossen und es gibt keinen Cliffhänger. Würde SE das Projekt FF7 einstellen hätte ich nicht das Gefühl es fehlt mir was. Selbstwohl das ich weiss, das ja noch einiges kommen wird. Da haben die Entwickler wirklich gute Arbeit geleistet.
DerGerechte schrieb am
Die Entwickler wollen ihr nächstes Spiel besser machen als das vorherige?
Wahnsinn! Sachen gibts...
Ich wünsche denen gutes Gelingen. Denn eines Tages möchte ich die komplette Quatrologie (oder was auch immer das werden soll) von Anfang bis Ende durchspielen und da kann immer bessere Qualität nicht schaden.
Alast0rD schrieb am
Es war durchaus abzusehen dass Roche im Laufe der Geschichte noch wichtiger wird und als wiederkehrender Gegner auftreten wird aber
a) wozu? Shinra ist voll mit markanten Gestalten und mit den Turks hat man auch schon Gegner die einem mehrfach begegnen
b) selbst wenn Roche zu einem der besten Figuren der Final Fantasy Geschichte wird, sein Auftritt in Remake Teil 1 war ziemliches Füllmaterial. Es ist ja nicht so als würde man irgendwas essenzielles über ihn erfahren.
schrieb am