Days Gone: Gerücht: Nachfolger zunächst von Sony abgelehnt; Bend-Studio arbeitet an einem neuen Titel

 
von ,

Days Gone - Gerücht: Nachfolger zunächst von Sony abgelehnt; Bend-Studio arbeitet an einem neuen Titel

Days Gone (Action-Adventure) von Sony
Days Gone (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
In seiner Sony-Reportage auf Bloomberg.com (via ign.com) präsentierte Jason Schreier heute nicht nur Gerüchte zu einem möglichen Remake von The Last of Us, sondern auch zur möglichen Zukunft des Action-Adventures Days Gone (ab 18,89€ bei kaufen) . Der Bericht dreht sich primär um Sonys strategische Ausrichtung, die neuerdings verstärkt auf großen Projekten liegen soll. Laut Schreier sei das Bend Studio im Jahr 2019 mit einem Pitch für Days Gone 2 gescheitert.

Statt den Nachfolger zu genehmigen, habe Sony das hauseigene Bend-Team damals lieber auf zwei andere Projekte des Studios Naughty Dog verteilt, so das Gerücht. Bei einem davon habe es sich um einen Mehrspieler-Titel gehandelt - vermutlich um ein eigenständiges Multiplayer-Spiel zu The Last of Us. Das zweite sei ein Uncharted-Projekt gewesen, zu dem es bereits 2018 Gerüchte gegeben habe. Eventuell handelte es sich dabei um ein ursprünglich geplantes Remake zu Uncharted: Drakes Schicksal.

Ein Teil der Belegschaft bei Sonys Studio Bend habe gekündigt, nachdem Sony die Autonomie des Entwicklers aufgehoben habe. Zudem hätte sich seinerzeit die Studioleitung bei Sony beschwert und gebeten, vom Uncharted-Projekt abgezogen zu werden. Mittlerweile arbeite Sony Bend wieder an einem eigenen Spiel: Ob es sich dabei um Days Gone 2, ein brandneues Spiel oder eine Rückkehr zu einer älteren Serie handle, sei noch unklar.

Letztes aktuelles Video: UpdateTrailer

Quelle: Bloomberg.com, ign.com

Kommentare

VincentValentine2 schrieb am
Vandaa hat geschrieben: ?15.04.2021 16:54
Drian Vanden hat geschrieben: ?12.04.2021 18:51
Vandaa hat geschrieben: ?12.04.2021 16:58 Die Aussagen wirken eher so als ob er Sony etwas in Schutz nehmen wollte bzw. er halt nicht darüber sprechen darf.
Bei allem Respekt - wie sein Statement auf dich wirkt hat nicht zu bedeuten, dass er letztendlich falsch liegt und nur du allein richtig. Und dass er nicht alles aufgrund von Verträgen sagen darf, impliziert lediglich, dass du a) genaue Kenntnisse davon haben willst, dass solch ein Vertrag existiert und dazu noch b), was in diesem festgehalten sein soll.
Ich will dir nicht zu sehr vor den Karren treten, aber einem Statement mit bloßen Mutmaßungen entgegenzutreten ist nun nichts, was einen auf deinen Karren hüpfen lässt.
Lese einfach den Bloomberg Artikel und was Jeff Ross alles dazu gesagt hat. Und auch Aussagen in der Art wie "Wir hatten gerade nichts zu tun also was es ok das wir ND unterstützen"... Also bitte. Er möchte einfach nichts gegen Sony sagen.
das ist die normale Prozedur - du brauchst nichtmal die Aussgen von Ross um darauf zu kommen.
Wenn ein Studio kein Projekt am laufen hat hast du zwei Optionen:
1) du verkleinerst das Studio und fängst mit einem kleinem Team an, das nächste Projekt vorzubereiten
oder
2) du verkleinerst nicht das Studio und sorgst dafür dass die Enwickler, Programmierer etc. beschäftigt sind.
Bei Naughty Dog arbeiten die Entwickler am Remake, bei Bend an Factions.
Das ist halt die Problematik bei 1 Projekt Studios, die nicht mehrere Titel gleichzeitig in Entwicklung haben.
Vandaa schrieb am
Drian Vanden hat geschrieben: ?12.04.2021 18:51
Vandaa hat geschrieben: ?12.04.2021 16:58 Die Aussagen wirken eher so als ob er Sony etwas in Schutz nehmen wollte bzw. er halt nicht darüber sprechen darf.
Bei allem Respekt - wie sein Statement auf dich wirkt hat nicht zu bedeuten, dass er letztendlich falsch liegt und nur du allein richtig. Und dass er nicht alles aufgrund von Verträgen sagen darf, impliziert lediglich, dass du a) genaue Kenntnisse davon haben willst, dass solch ein Vertrag existiert und dazu noch b), was in diesem festgehalten sein soll.
Ich will dir nicht zu sehr vor den Karren treten, aber einem Statement mit bloßen Mutmaßungen entgegenzutreten ist nun nichts, was einen auf deinen Karren hüpfen lässt.
Lese einfach den Bloomberg Artikel und was Jeff Ross alles dazu gesagt hat. Und auch Aussagen in der Art wie "Wir hatten gerade nichts zu tun also was es ok das wir ND unterstützen"... Also bitte. Er möchte einfach nichts gegen Sony sagen.
VincentValentine2 schrieb am
Ne sry aber da wird wieder vieles verdreht.
Die Aussagen von Jeff Ross haben nicht unbedingt den Artikel von Schreier widersprochen.
Also hat er ja auch recht damit, dass Schreier gut recherchiert hat.
1. Wurde der Pitch für ein Days Gone Sequel abgelehnt? Ja - Jeff Ross hat ja auch zu Beginn des Interviews gesagt, dass er zum Status von DG 2 nicht sagen will (aufgrund von NDA) und dass er eben nicht als Quelle der Bestätigung hergenommen wird. Also musst er sich da auch vage darüber äußern
2. Hat Bend bei Factions mitgeholfen bzw. tut es immer noch? Ja - Hat Ross ja auch bestätigt
3. War der Plan das Bend mit ND zusammen an einem Uncharted arbeiten? Ja
4. Ist ein Remake von The Last of Us in Entwicklung? Ja
Also es war im Kern ja richtig was Schreier da geschrieben.
Problem ist nur wie einige sich dann selbst eine Story zusammen reihen aus den Infos und die Punkte nach ihrem Belieben verknüpfen.
Aber Ross hat halt auch gesagt, das die Zusammenarbeit zwischen Bend und Naughty Dog von anfang an zeitlich begrenzt war und keine Gefahr bestand, dass Bend zu einem Naughty Dog Support Studio mutiert.
Das heißt natürlich nicht, dass einige Mitarbeiter nicht die Befürchtung oder Angst davor hatten. Aber ich glaube mal dass Ross als Direktor, da schon besser informiert war.
Zumal, wenn Sony vorgehabt hätte, dass durch zuziehen, hätte das Bend auch nicht aufhalten können.
Manche müssen aber auch bisschen mitdenken und das ganze logisch betrachten
Genau das was ich erwähnt habe, hat Ross einige Stunden später im Interview bestätigt.
Wenn dein Pitch für ein Sequel abgelehnt wird, dann fängt das Studio wieder bei Null an. Sie müssen Ideen sammeln, eine neuen Pitch anfertigen und dann das nächste Projekt für Sony vorstellen. Das braucht Zeit aber vor allem nicht ein ganzes Studio.
Also musst du die Mitarbeiter ja irgendwie beschäftigen bevor es das zu Entlassungen kommt bzw. zur Nichtverlängerung von Verträgen (Was bei vielen Studios der Fall ist, wenn ein Projekt beendet ist)
Zumal laut...
MrLetiso schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?09.04.2021 16:07 Und ja, bei dem Ende will ich auch ne Fortsetzung.
Nachdem ich das "Secret" Ending gesehen hatte, war ich wirklich, wirklich überrascht! Da würde definitiv noch viel mehr gehen. Schade eigentlich.
Drian Vanden schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?12.04.2021 19:28 ... und er zu diversen Dingen schlicht und ergreifend nichts sagen darf.
... aber genau dann hätte er zu gewissen Dingen eben auch nichts sagen dürfen. Also, eben nichts. Nicht nur zu gewissen Dingen, sondern ganz konkret nichts auf die Frage, ob der Bericht über Bend und ND wahr sei.
Hier dementierte er ganz konkret, dass es nicht wahr sei.
Wenn ich mich gezielt NICHT zu einer solchen Thematik äußern darf, äußere ich mich auch nicht, dass ein Bericht falsch sei. Nur um dann im Anschluss zu sagen, dass man nicht die Wahrheit sagen dürfe, um somit den Bericht wiederum doch zu bestätigen.
Man könnte Ross' offenes Dementi auch einfach mal so nehmen, wie er es geliefert hat.
schrieb am
Days Gone
ab 18,89€ bei