Fallout 76: Wastelanders: Verbündete für das C.A.M.P.

 
Rollenspiel
Publisher: Bethesda
Release:
14.11.2018
14.11.2018
14.10.2018
14.11.2018
14.11.2018
Test: Fallout 76
39
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 35,99€

ab 6,20€

Leserwertung: 63% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 76
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 76 - Wastelanders: Verbündete für das C.A.M.P.

Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda
Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Mit dem Wastelanders-Update (7. April 2020) für Fallout 76 werden Verbündete als besondere Nicht-Spieler-Charaktere eingeführt, die etwas mehr Leben in das C.A.M.P. bringen und Quests bieten sollen, die man täglich in Angriff nehmen kann. Potenzielle Verbündete findet man überall im Ödland. Manche von ihnen können dazu gebracht werden, sich im C.A.M.P. niederzulassen - z.B. durch Gespräche oder durch zu erledigende Aufgaben als Vertrauensbeweis.

Die Entwickler geben ein Beispiel: "Bestimmte Verbündete trefft ihr nur, wenn ihr eine zugehörige Einführungsquest abschließt, darunter z. B. Beckett, ein Mann, der versucht, seine schwierige Vergangenheit wieder gutzumachen. Die Auftaktaufgabe startet eine Questreihe, bei der ihr den Charakter in seinen Bemühungen unterstützt und die euch tiefer in seine Geschichte vordringen lässt. Nach dem Abschluss der Storyquest eines Verbündeten beginnt dieser, euch Tagesquests anzubieten, die ihr für ein bisschen zusätzliche EP und Beute angehen könnt. Wenn ihr einen Verbündeten davon überzeugen könnt, dass eure Heimatbasis das heißeste Pflaster in ganz Appalachia ist, schaltet ihr ein einzigartiges C.A.M.P.-Objekt frei, das zu dieser Person gehört. Baut es, damit der Verbündete weiß, dass er es sich bei euch gemütlich machen kann. Durch das Rekrutieren von Beckett könnt ihr beispielsweise Becketts Bar errichten, wo dieser euch Getränke serviert, sein Ohr leiht oder um die Erledigung anstehender Aufgaben bittet. Außerdem erklärt sich euer Verbündeter bereit, das C.A.M.P. zu schützen und zu verteidigen. (...) Je besser ihr die Verbündeten kennenlernt, desto freundlicher treten sie euch gegenüber auf. Und wer weiß, vielleicht wird aus der kumpelhaften Freundschaft ja noch eine postapokalyptische Romanze."


Im C.A.M.P. kann immer nur ein Objekt eines Verbündeten platziert werden, weswegen stets nur ein Verbündeter aktiv sein kann. Aber man kann dieses C.A.M.P.-Objekt austauschen, wenn man den Verbündeten "wechseln" möchte. Ein Verbündeter begleitet den Spieler übrigens nicht durch das Ödland, sondern wird im C.A.M.P. auf seine Rückkehr warten.

Darüber hinaus wird die Lieferantin in Fallout 76: Wastelanders an einen neuen Ort umziehen: "Das Geschäft lief gut für Murmrgh, seit sie an die Oberfläche kam und ihren Laden aufmachte. Deshalb plant sie am 7. April den Umzug an einen größeren Standort. Ab dann werdet ihr ihr neues und aufgebohrtes Geschäft direkt im Rusty Pick in Ash Heap finden. Sammelt eure Scheine zusammen, um bei Ankunft des Wastelanders-Updates die große Wiedereröffnung des Rusty Pick zu feiern, und holt euch noch ein bisschen mehr legendäre Ausrüstung für eure Waffenkammer."

Letztes aktuelles Video: Wastelanders Trailer 1

Quelle: Bethesda Softworks
Fallout 76
ab 6,20€ bei

Kommentare

Eisenherz schrieb am
Das Eingeständnis von Bethesda, dass die ganze Grundidee von Fallout 76 im Grunde ... Scheiße war.
schrieb am