Demon's Souls: Remake: Überarbeitete Charaktererstellung und der Foto-Modus

 
Demon's Souls
Publisher: Sony
Release:
20.11.2009
12.11.2020
Erhältlich: Digital (PSN), Einzelhandel
Test: Demon's Souls
90
Test: Demon's Souls
90
Jetzt kaufen
ab 72,98€

Leserwertung: 88% [32]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Demon's Souls: Überarbeitete Charaktererstellung und der Foto-Modus auf PS5

Demon's Souls (Rollenspiel) von Sony
Demon's Souls (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Beim anstehenden Remake von Demon's Souls (ab 72,98€ bei kaufen) für PlayStation 5 wird auch die Charaktererstellung überarbeitet und deutlich erweitert.

Gavin Moore (Creative Director, SIE Worldwide Studios External Development) im PlayStation.Blog: "Ihr spielt keinen muskelbepackten Barbaren oder allmächtigen Gott, sondern einen ganz normalen Menschen, der verletzlich und euch vertraut ist. (...) Die neue Charaktererstellung bietet bis zu 16 Millionen Permutationen zur Anpassung eures Aussehens. Im Vergleich zur PS3-Version haben wir jede Menge neue Anpassungsoptionen hinzugefügt und hart daran gearbeitet, für genug Vielfalt für diejenigen zu sorgen, die an jedem einzelnen Regler herumspielen möchten. (...) Den von euch erstellten Charakter könnt ihr anderen Abenteurern auf der ganzen Welt präsentieren und wir wollten die Grenzen dieser persönlichen Ausdrucksmöglichkeit weit über das Anlegen verschiedener Waffen und Rüstungen hinausgehen lassen. (...) Wir hoffen, dass diese große Freiheit beim Gestalten eures Avatars zusammen mit der starken Verbesserung der Detailfülle und Grafik zu Begegnungen führt, die in Erinnerung bleiben - egal ob flüchtige Erscheinungen, kooperative Verbündete oder heimtückische Eindringlinge. Da die maximale Anzahl synchroner Online-Spieler in einer Instanz auf sechs angehoben wurde, ist es außerdem umso wichtiger, sich abzuheben."

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Auch der Foto-Modus ist vorgestellt worden. Im Fotomodus können z.B. Waffen und Helme ein- und ausgeblendet werden. Die Kameraposition lässt sich anpassen, der Charakter kann auf Wunsch komplett verborgen werden und Effekte wie Filmkörnung können aktiviert werden. Alle Filter können auch außerhalb des Fotomodus auf das normale Spiel angewandt werden. Wer den klassischen Look vorzieht, kann z.B. einen Filter nutzen, der Helligkeit, Kontrast und Farbwerte nah an das PS3-Original heranbringt.

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Screenshot - Demon's Souls (PlayStation5)

Das Spiel wird passend zum Verkaufsstart der PlayStation 5 erscheinen - hierzulande am 19. November 2020. Es wird 79,99 Euro kosten. Es wird außerdem zwei Technik-Modi geben. Der Cinematic-Modus wird in 4K mit 30 fps laufen. Der Performance-Modus setzt auf eine dynamische 4K-Auflösung und 60 fps. Die Auflösung wird dann ggf. reduziert, um die Bildwiederholrate zu halten.

Letztes aktuelles Video: Remake SpielszenenTrailer 2

Quelle: PlayStation.Blog, Sony

Kommentare

SethSteiner schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben: ?
06.11.2020 12:24
Tja, Frauen und Fotos von allem u jedem machen, eine ewige Liebesbeziehung. Hat zwar nicht soviel mit Videospielen zu tun, und außergewöhnliche Fotos innder echten Welt sind unendlich künstlerischer/relevanter, aber gut.
Halte ich doch für ein Gerücht. Künstlerischer? Wenn du die echte Welt abbildest, hast du ja nicht viel dazu getan. Wenn doch, unterscheidet es sich wiederum nicht mehr stark von der nicht-echten Welt. Relevanter? Selbst die Zeitungen sind doch zumeist voll mit Fotos, die nicht außergewöhnlich sind, sondern ganz normal. Ab und zu hast du dann ein paar preisgekrönte Bilder aber sind die so relevant?
Ich finds ja eher seltsam, überhaupt zu lesen, dass sich irgendwer anscheinend an einem so trivialen Ding wie einem Foto-Modus stört. Viele Menschen machen Bilder von dem was sie tun, ist so ziemlich die normalste Sache der Welt und dazu gehören selbstverständlich auch Screenshots. Und dass man, wenn man ein Bild macht, sich bemüht es hübsch zu machen ist ja auch nicht außergewöhnlich. Entsprechend doch schön, wenn man in der Hinsicht eine Option bekommt.
Ryan2k6 schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben: ?
06.11.2020 12:24
Tja, Frauen und Fotos von allem u jedem machen, eine ewige Liebesbeziehung. Hat zwar nicht soviel mit Videospielen zu tun, und außergewöhnliche Fotos innder echten Welt sind unendlich künstlerischer/relevanter, aber gut.
...und ist mal wieder einfach nur sexistisch und ein unnötiger Post, aber diese und du sind wohl ebenfalls eine ewige Liebesbeziehung. :roll:
Zum Thema:
Was wäre ein ?praise the sun? ohne einen vernünftigen Foto Modus? Ich nutze die auch nicht, aber wen stört der denn? Da fand ich es in FF XV wesentlich! nerviger.
Paulaner schrieb am
Ich verstehe es auch nicht ganz. Klebt man sich das dann hinterher ins Fotoalbum und stellt sein "Demons Souls 2020" dann ins Regal neben "Kreta 2018?
Rosu schrieb am
Fotomodi hab ich weiterhin keinen Bedarf für. Aber ich hab auch keinen Instagram, Twitter oder sonstiges wo ich das in die Welt setzen kann. Wundert mich, dass da Sony mit ihrem Fokus darauf noch kein nutzloses Gamergram in die Konsole eingebaut haben.
Charaktere sehen gut aus. Schon bei Baldurs Gate 3 hat man gesehen, was mittlerweile in der Richtung möglich ist. Wenn ich mir irgendwann mal eine PS5 mit Demon's Souls hole, wird da jedoch passend zu Souls ein unansehnlicher Charakter erstellt, die ganzen Schönlinge passen da mMn nicht zur Stimmung.
DextersKomplize schrieb am
Tja, Frauen und Fotos von allem u jedem machen, eine ewige Liebesbeziehung. Hat zwar nicht soviel mit Videospielen zu tun, und außergewöhnliche Fotos innder echten Welt sind unendlich künstlerischer/relevanter, aber gut.
schrieb am
Demon's Souls
ab 72,98€ bei