Death Stranding: Crossover-Update mit Cyberpunk 2077 steht bereit

 
von ,

Death Stranding: Crossover-Update mit Cyberpunk 2077 steht bereit

Death Stranding (Action-Adventure) von Sony (PS4), 505 Games (PC)
Death Stranding (Action-Adventure) von Sony (PS4), 505 Games (PC) - Bildquelle: 505 Games
Am heutigen 17. Dezember 2020 haben Kojima Productions und 505 Games das Kollaborations-Update mit Cyberpunk 2077 exklusiv für Death Stranding (ab 14,48€ bei kaufen) auf PC veröffentlicht. Die Aktualisierung ist kostenlos via Steam und Epic Games Store erhältlich, wo das Hauptspiel (zum Test) aktuell außerdem mit jeweils 50 Prozent Rabatt angeboten wird (29,99 Euro statt 59,99 Euro).

Death Stranding x Cyberpunk 2077, so der Name des Updates, bietet sechs neue Missionen mit Cyberpunk-Bezug, exklusive Gegenstände sowie eine komplett neue Hacking-Funktion. Zu den neuen In-Game-Objekten zählen:
  • ein Reverse-Trike-Vehikle im Cyberpunk-2077-Stil mit verbesserter Sprungkraft
  • eine ausrüstbare "Silberhand" im Stil von Johnny Silverhands Armprothese
  • neue Hologramme, wie z. B. ein Samurai-Symbolschild und ein Atlas-Trauma-Team-Fahrzeug für bestimmte Konstruktionen
  • diverse Modegegenstände, wie z. B. Johnny Silverhands Sonnenbrille

Letztes aktuelles Video: Death Stranding x Cyberpunk 2077 PC Update Trailer

Quelle: Kojima Productions / 505 Games

Kommentare

doalwa schrieb am
Varothen hat geschrieben: ?18.12.2020 10:06 Death Stranding läuft immerhin auf der PS4. Wäre also möglich den Content da zu veröffentlichen. Dann hätte man zumindest auf der PS4 etwas Cyberpunk ;)
Made my day :lol:
AS Sentinel schrieb am
Wär fein wenn sie das Spiel zu GoG bringen würden wenn die schon irgendwelche Crossover mit CDPR machen. Steam kriegt kein Geld mehr von mir.
casanoffi schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?18.12.2020 18:09 Würde ja schon gern das aktuelle Angebot nutzen und mir DS für den PC holen, allerdings weis ich nicht, wie da der Support für Gamepads ausschaut. Kann mir nicht vorstellen, dass mit M+T ähnlich interessant ist, wie mit Controller, da ja schon dieses links/rechts über die entsprechenden Trigger zum Gameplay für mich gehörte...
Kommt drauf an, ob Du auf das Gefühl verzichten kann, analoge Buttons zu bedienen.
Habe es sowohl mit Gamepad als auch M/T gespielt und finde es mit Controller gemütlicher.
Aber objektiv betrachtet wurde es für M/T auch sehr gut umgesetzt. Trotz fehlenden analogen Möglichkeiten fühlt sich die Trägheit des Charakters sehr gut an.
Halueth schrieb am
Würde ja schon gern das aktuelle Angebot nutzen und mir DS für den PC holen, allerdings weis ich nicht, wie da der Support für Gamepads ausschaut. Kann mir nicht vorstellen, dass mit M+T ähnlich interessant ist, wie mit Controller, da ja schon dieses links/rechts über die entsprechenden Trigger zum Gameplay für mich gehörte...
Auch gut zu wissen wäre, ob noch ein PS5 patch folgen wird. Mit ordentlichem Support der adaptiven Trigger des Dualsense würde ich es lieber auf der PS5 nochmal spielen...
BigSpiD schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?17.12.2020 14:41
BigSpiD hat geschrieben: ?17.12.2020 14:24 Bei so einer hohen Wertung erwarte ich eigentlich, dass genreübergreifend Gamer damit ihren Spaß haben können.
Naja, was du erwartest und was 4P darunter versteht muss nicht unbedingt gleich sein.
Ich sehe das zwiespältig. Wenn eine hohe Bewertung dafür spricht, das ein Spiel "universal tauglich" ist, ich aber Fan von einem Genre bin, dann würde die Bewertung für mich bedeuten, das das Spiel wegen der notwendigen Casualisierung eher nichtmehr mein Fall ist.
Ich würde daher das Gegenteil erwarten. Eine hohe Bewertung sagt, das es für Genre-Fans geeignet ist aber damit eher nicht unbedingt massentauglich.
Da muss man dann eher den Test durchlesen, statt nur auf die Bewertung zu schielen. Im Text sollten hinweise darauf stehen: "Auch für Genre-Einsteiger geeignet", "Genremix aus...", "Perfekt für Hardcore-Fans aber zu schwer für Einsteiger" oder sowas.
Ich verstehe was du meinst. Dass einen das Genre grundsätzlich interessieren muss, sehe ich auch als Voraussetzung. Aber ein Spiel, das nur für eine kleine Randgruppe wirklich spielbar ist, wird wohl zu wenig Einsteigerfreundlich sein, als dass es eine so hohe Wertung verdienen könnte.
Nicht falsch verstehen, eine hohe Wertung bedeutet nicht, dass es für jeden auch besser sein muss als ein Spiel mit niedrigerer Wertung, meist ist es auch ne subjektive Sache. Aber ein Spiel das nicht mal bei Genrefans so wirklich überzeugen kann, da kann ich auch keine hohe Wertung nachvollziehen.
Casual ist eine Sache, eine völlig andere ist es aber wenn ein Spiel auch einen genrefremden überzeugen kann. ZB Witcher 3 konnte sehr viele Leute überzeugen, die nichts mit RPGs am Hut hatten, ohne dass es casual sein muss. Half Life konnte damals mit Grafik und neuem Gameplay auch viele für sich gewinnen, die an einem Doom oder Quake nichts finden konnten. Das sind Spiele, die eine >90 Wertung auch verdienen. Aber Death Stranding fällt für mich...
schrieb am
Death Stranding
ab 14,48€ bei