PlayStation 5: Die Ankündigungen von Sony im Überblick

 
von ,

PlayStation 5: Die Ankündigungen im Überblick

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Sony hat soeben die erste Ladung an PS5-Spielen im Rahmen des digitalen Events "Die Zukunft des Gamings" präsentiert. Die Video-Präsentation dauerte knapp eine Stunde und konzentrierte sich auf die Spiele, die im ersten Jahr nach dem Verkaufsstart für die Next-Generation-Konsole veröffentlicht werden sollen - und auch darüber hinaus wie z.B. Pragmata. Die PlayStation 5 soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen. Angaben zum Preis und zum Veröffentlichungstermin wurden nicht gemacht, aber zumindest das Design der beiden Editionen hat Sony enthüllt.

Die Ankündigungen im Überblick:

Kommentare

Nuracus schrieb am
Hey ihr,
ich stecke gerade mitten in TLoU 2 und tapse sehr vorsichtig durch Gamingseiten, denn ich kenn die Spoilertrolle, die das Internet lieben.
Habe aber eine generelle Frage, die ich glaube noch nicht explizit geklärt wurde, oder doch?
Es geht ums Thema Kompatibilität.
Ist bekannt, wie das mit den bisherigen PS Plus Spielen gehandhabt wird, hat Sony sich dazu geäußert?
johndoe1732438 schrieb am
Ich hatte bis jetzt nur XBox, deswegen sind mir sogar die Exclusiv-titel "egal"
Mit der (tollen) Strategie von Microsoft brauche ich keine neue XBox und hole mir zum ersten Mal eine Playstation.
Bedeutet für mich: Ich hole wahrscheinlich erst alte Spiele, die im Sale sind, bevor ich mich an die PS5 Spiele traue. Spiele wie Cyberpunk z.b. spiele ich dann auf dem PC. Damit habe ich vielleicht Zugang zu allen "Exclusives" bis auf die von Big N.
Ich finde aber die Strategie von XBOX besser: Die Leute, die sich keinen High-End PC kaufen können / wollen oder einfach nur ein Gerät zum Zocken wollen, kaufen eine XBOX, die anderen (wie ich) einen PC und können auf beiden Geräten spielen. Hersteller bringen damit ihre Software gleichzeitig für beide Plattformen raus und erreichen damit mehr Leute.
Ich hätte sicherlich einige PS-Exklusives zum Release mir geholt, nur ohne Playstation war das nicht möglich. Damit entging Sony ja auch Umsatz.
GrinderFX schrieb am
Du benutzt immer das Wort erfolgreich.
Was ist denn erfolgreich? 500 000 Einheiten im Verhältnis zu 15 Mio. Einheiten?
Die Zahlen zeigen leider etwas vollkommen anderes und besonders einfach ist das einzusehen bei Steam.
Verstehe also die Diskussion nicht.
Fakt ist, eine 450 Euro Konsole ist betrachtet für die Leistung weit abgeschlagen der Preis Leistungs Sieger, egal wie wenig das die letzten 100 Fanboys wahrhaben wollen,
Leon-x schrieb am
GrinderFX hat geschrieben: ?16.06.2020 14:11
Du meinst all die super low budget Rechner, die noch Spiele von vor 15 Jahren spielen können?
Nur haben diese rein gar nichts mit dem richtigen Spielen gemein. Denen reicht auch immer mehr das Smartphone und das zeigen die Zahlen ja auch recht deutlich.
Andere zocken mit einer Switch. Was hat es jetzt rein mit der Plattform zu tun? Egal ob die am PC CS, WoW, FF 14 oder Dota 2 millionfach zocken. Es wird darauf gespielt.
Kurz gesagt,die von dir gegannten "Gamer" existieren nicht mehr und jeder, der noch mal zurück möchte, greift somit eher zur günstigeren Konsole, als sich noch mal einen Gaming PC zu holen und das war meine Aussage aber das ist für die letzten 100 Gaming Forenuser natürlich schwer zu verstehen, denn was nicht sein darf, kann einfach nicht sein.
Zeigen die Verkaufszahlen von GPUs ab 300,- Klasse aber was anders. Wie kommt es dass z.B. Ubisoft mit AC und Co am Rechner fast schon den meisten Absatz erzielt laut eigenen Statistiken?
Gibt noch genug Leute die halt zumindest guten Mittelklasserechner haben und nicht auf dem Laptop unterwegs sind.
Warum ist Monster Hunter World auf Steam so erfolgreich oder die Halo MCC die sich einige millionenmal verkauft? Müsste doch Jeder schon auf der Xbox gezockt haben. Warum kommen immer mehr JRPG von japanischen Entwickler zum PC wenn dort kein Umsatz zu erwarten ist? Sony schafft es sogar HZD als Testphase zu nutzen um zu sehen wie viel Anklang es selbst nach 3 Jahren noch findet.
Mal davon ab dass wenn ich Freunde mit einer Konsole sehe die aber iMac oder Macbook daneben haben wo die jetzt großartig gespart haben? Selbst wenn es nur 500-600,- Laptop ist. Andere reicht ein Rechner um es universell zu nutzen. Gibt halt nun mal unterschiedliche Bedürftnisse.
Natürlich gibt es Haufen Konsolenspieler die sich auf 3 Plattformen verteilen. Trotzdem hast am Rechner bunt gemischtes Feld verschiedener Leistungsklassen die eben nur eine Plattform sich teilen.
Beide Felder mit...
GrinderFX schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?16.06.2020 10:26
GrinderFX hat geschrieben: ?16.06.2020 09:42
Es ist einfach mal der Preis/Leistungssieger und das total abgeschlagen.
Wo ist da jetzt der Bezug zu seinem Beitrag? Es sagt doch gar nicht "Leute kauf euch alle einen PC"
Wobei Preis/Leistung davon abhängt was du mit dem Gerät machen willst. Wer nebenher noch Foto, Video, Design Arbeiten macht kommt mit einer Konsole allein auch nicht weit. Kann man also pauschal nicht sagen wer was genau braucht. Rein zum Zocken ist die Konsole die ersten 2-3 Jahre häufig von was P/L angeht.
Würde ich ähnliche Leistung und Spaß haben wollen, muss ich für meinen PC deutlich mehr ausgeben, hab deutlich mehr Probleme und muss mich deutlich um mehr sorgen.
Probleme treten häufig dann auf wer seinen Rechner mit Viren oder Übertaktungsprogrammen überlädt. Ansonsten ist mir mein Rechner sogar weniger abgeschmiert als One X und Pro die sich schon mal mitten im Game aufgehängen haben. So reibungslos laufen die auch nicht immer.
Aber für die breite Masse die kein Windows bedienen will ist eine Konsole für das Wohnzimmer sicherlich die bevorzugte Wahl.
Dazu muss ich noch mit miesen Portierungen kämpfen, wo ich dann nicht mal meine Steuerung anpassen kann oder mit irgendwelchen Hacks mein Gamepad zum laufen kriege.
Es gibt genauso schlechte Portierungen von PC zur Konsole wie andersherum. Kommt häufig darauf an welche Plattform Leader war in der Entwicklung.
Welches Game der letzten Jahre hat keine Gamepadunterstützung oder Anpassmöglichkeiten? Am Rechner laufen ja sogar noch 360 Controller und ältere Lenkräder wo die die Konsolenhersteller Riegel vorschieben und dich erneut zur Kasse bitten. Wenn du dir wieder 300,- Lenkrad kaufen darfst weil MS und Sony durch Sicherungschips und Lizenzverträgen verhindern dass es auch auf der nächsten Hardware läuft ist der anfängliche "Hardwarepreis" schon dahingeschmolzen. Gerade was Zubehör angeht kannst am Rechner die Sachen mehrere Jahre nutzen.
Zudem lassen sich...
schrieb am