PlayStation 5: Unterhaltungs-Apps auf der PS5: Netflix, Twitch, YouTube und Co.

 
PlayStation 5
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
19.11.2020
Test: PlayStation 5
Jetzt kaufen
ab 1590,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Unterhaltungs-Apps auf PlayStation 5 bekannt gegeben

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Direkt zur Veröffentlichung der PlayStation 5 (ab 1590,00€ bei kaufen) wird es eine Reihe an Apps geben, die das Unterhaltungsangebot abseits des Spielens erweitern werden. Auf dem PlayStation.Blog gab Phil Rosenberg (Senior Vice President, Head of Global Partner Development and Relations bei Sony Interactive Entertainment) bekannt, welche Unterhaltungs-Apps von Beginn an zur Verfügung stehen werden. Internetverbindung und PlayStation-Network-Konto vorausgesetzt. Einige der Unterhaltungs-Apps benötigen ein kostenpflichtiges Abonnement.

  • "Apple TV: Mit der Apple TV-App haben Nutzer Zugriff auf Apple TV+, verschiedene Apple TV-Kanäle, personalisierte Empfehlungen und eine Vielzahl an neuen und beliebten Filmen.
  • Disney+: Disney+ bietet Filme, Serien, Kurzfilme und Originalinhalte von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic.
  • Netflix: Die Netflix-Bibliothek beinhaltet ein großes Spektrum an teilweise Netflix-exklusiven Filmen und Serien.
  • Spotify: Analog zur Funktion auf PS4 können Nutzer auch auf PS5 während des Spielens ihre Lieblingsmusik mit Spotify hören.
  • Twitch: Twitch ist auf PS5 so integriert, dass Gameplay direkt im Livestream geteilt, angeschaut und im Chat kommentiert werden kann.  
  • YouTube: Eigene Spielausschnitte können über die YouTube-Integration direkt über PS5 auf dem eigenen Kanal live geteilt oder hochgeladen werden."

Weitere Streaming-Apps wie Amazon Prime Video und viele andere werden ebenfalls auf PS5 erscheinen. Das Angebot an Unterhaltungs-Apps soll auch nach der Veröffentlichung der Konsole kontinuierlich erweitert werden.

Sony: "PS5 wird die Unterhaltungs-Apps in einem eigenen Medienbereich beherbergen, in dem sie nicht mehr separat über den PlayStation Store heruntergeladen werden müssen. Nutzer können bequem zwischen dem Spiel- und dem Medienbereich wechseln. Zudem hilft das neue, durch einen Knopfdruck erreichbare Control-Center beim einfachen Navigieren von Musik. Zur Veröffentlichung von PS5 wird eine spezielle Medienfernbedienung separat erhältlich sein. Nutzer können mit ihrer Hilfe die Konsole starten und schnell durch das Medienangebot navigieren. Neben eingebauter Start-/Stop-Taste und Knöpfen für das Vor- und Zurückspulen bietet die Medienfernbedienung auch die Funktion, bei kompatiblen Fernsehern Einstellungen wie etwa die Lautstärke vorzunehmen. Weiterhin bietet sie dedizierte Starttasten für Disney+, Netflix, Spotify und YouTube."

Letztes aktuelles Video: Erster Blick auf die PlayStation 5 Benutzeroberfläche

Quelle: PlayStation Blog, Sony

Kommentare

MrLetiso schrieb am
TheSoulcollector hat geschrieben: ?
23.10.2020 04:21
Chwanzus Longus hat geschrieben: ?
22.10.2020 16:12
Das einzige geraet, welches noch keinen streamingdienst beeinhaltet, ist meine klohbuerste...
Und die Switch...
Du weißt ja nicht, was er als Klobürste benutzt :Blauesauge:
Flux Capacitor schrieb am
Ich nutze die Xbox neben Games schon lange für Apps wie Netflix, Youtube, Zattoo oder Kodi. Gerade Kodi gibt es ja (noch) nicht auf der Playsie so viel ich weis.
Klar ginge es auch über den TV, aber so ist alles zentral. Das bisschen mehr an Strom ist da nicht der Rede wert.
Sheepwars3 schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
22.10.2020 21:13
Seit dem sich Kameras hinter einem Display verstecken können bin ich da sehr skeptisch. Wobei die sich bestimmt in die freien WLANs der Nachbarn einklinken könnten. Wie auch immer. Ich nutze da auch die Konsole selten für Sky und PSN.
1. ist das ein alter Hut und wäre seit Jahren ohne weiteres möglich gewesen. Ich sage nur: Optik.
2. ist da eine Menge Paranoia dabei
3. Wären Kameramodule hinter dem Display verbaut, wüssten wir das. ;)
Khorneblume schrieb am
Solidussnake hat geschrieben: ?
22.10.2020 17:47
Kann mal jemand bei Nintendo das lesen und auch für die Switch in Verhandlungen mit Netflix und co treten?
Wäre eigentlich echt cool. Hatte doch selbst die WiiU. Bei Entertainment merkt man halt das Sony aus der Branche kommt. Vielleicht will Nintendo aber einfach nur das man Spiele kauft statt unterwegs Netflix zu gucken. ;-)
dx1 schrieb am
Da hier bereits auf den "politischen Teil" des vorherigen Beitrags eingegangen wurde: Lasst es sein, bringt nix.
schrieb am
PlayStation 5
ab 1590,00€ bei