PlayStation 5: Next-Gen-Spiele laut Jim Ryan wohl erst ab 2022; Sony-Antwort auf Game Pass in Vorbereitung?

 
PlayStation 5
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
19.11.2020
Test: PlayStation 5
Jetzt kaufen
ab 1590,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 5: Next-Gen-Spiele laut Jim Ryan wohl erst ab 2022; Sony-Antwort auf Game Pass in Vorbereitung?

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment, sieht die ersten echten Spiele der nächsten Generation, die das volle Potenzial der PlayStation 5 (ab 1590,00€ bei kaufen) ausreizen werden, erst ab 2022. Das sagte er im Gespräch mit der russischen Nachrichtenagentur TASS (via Games Radar). Bis dahin werde man noch viele Cross-Gen-Spiele veröffentlichen, um die Millionen von PS4-Spielern ebenfalls mit Software-Nachschub zu versorgen.

Laut Ryan wird es in der neuen Konsolengeneration damit ähnlich laufen wie bei der vorherigen, wo seiner Meinung nach erst im Jahr 2015 / 2016 die Spiele auf der PS4 erschienen, welche die Generation erst definiert haben. Es sei normal, dass  Entwickler erst eine gewisse Eingewöhnungszeit mit einer neuen Hardware benötigen, bevor sie deren gesamtes Potenzial entfesseln können.

Interessant: Auf die Frage, wie Sony auf den beliebten Abo-Service Game Pass reagieren wird, verwies Ryan auf der einen Seite zwar wie immer auf das Gegenstück PlayStation Now, doch soll es zu dem Thema Abo-Dienst in naher Zukunft wohl Neuigkeiten geben.

Letztes aktuelles Video: PS5 Launch New Worlds To Explore Play Has No Limits

Quelle: TASS via Games Radar

Kommentare

zera01 schrieb am
Für mich ist der große Vorteil con Discs, dass ich Spiele gebraucht kaufen und wieder verkaufen kann.
Bin übrigens Schwabe :P
Xris schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
22.11.2020 19:33
Xris hat geschrieben: ?
22.11.2020 19:31
Das war auf dem PC schon immer so... der Vorteil der Retail ist halt ursprünglich gewesen: das Spiel ist auf der Disc und nicht in der Cloud.
Ich weiß. Ich kenne es eigentlich nicht anders, von einigen Switch Spielen mal abgesehen. Mein PC hat inzwischen nicht mal mehr ein Laufwerk.
Mein Rechner hat auch kein LW mehr. Ist ja auch Dumfug wenn sich auf der altertümlichen DVD mit Glück noch der Steam Client befindet. Ich hab allerdings noch ein externes LW für ältere Titel.
Khorneblume schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
22.11.2020 19:31
Das war auf dem PC schon immer so... der Vorteil der Retail ist halt ursprünglich gewesen: das Spiel ist auf der Disc und nicht in der Cloud.
Ich weiß. Ich kenne es eigentlich nicht anders, von einigen Switch Spielen mal abgesehen. Mein PC hat inzwischen nicht mal mehr ein Laufwerk.
Xris schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
22.11.2020 19:15
Xris hat geschrieben: ?
22.11.2020 17:49
Es werden immer mehr Spiele.... droht etwa eine Katastrophe? Oh Moment, ein Blick in meinen Retail Schrank verrät dass das nur Ausnahmen von der Regel sind. Eure Argumentation beruht bisher immer noch auf einer Handvoll Ausnahmen. Bitte setz das doch mal in Relation zu der Anzahl veröffentlichter Retail Spiele in den letzten 10 Jahren.
Dafür das die NG Starttitel sich teils nicht komplett auf der Disc befinden, mag auch der Umstand verantwortlich zeichnen, das die Hersteller hier nun zwei weitere Plattformen bedienen müssen. Da bin ich erstmal guter Dinge.
Ich verstehe eure Diskussion an der Stelle eh nicht. Auf meiner PS4 liegen sämtliche Games auf der HDD und die CD ist einzig zum Starten gedacht. Sämtliche Daten werden auf die Konsole runtergeladen und befinden sich dort. Von der CD wird praktisch gar nichts mehr im aktiven Betrieb gezogen. Von daher ist es fast sogar egal ob einer Retail Box eine Disc oder ein Code beiliegt.
OK, Code kann bei schlechter Internetanbindung ein Nachteil sein, weil man erstmal 100GB runterladen muss.
Das war auf dem PC schon immer so... der Vorteil der Retail ist halt ursprünglich gewesen: das Spiel ist auf der Disc und nicht in der Cloud.
Khorneblume schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
22.11.2020 17:49
Es werden immer mehr Spiele.... droht etwa eine Katastrophe? Oh Moment, ein Blick in meinen Retail Schrank verrät dass das nur Ausnahmen von der Regel sind. Eure Argumentation beruht bisher immer noch auf einer Handvoll Ausnahmen. Bitte setz das doch mal in Relation zu der Anzahl veröffentlichter Retail Spiele in den letzten 10 Jahren.
Dafür das die NG Starttitel sich teils nicht komplett auf der Disc befinden, mag auch der Umstand verantwortlich zeichnen, das die Hersteller hier nun zwei weitere Plattformen bedienen müssen. Da bin ich erstmal guter Dinge.
Ich verstehe eure Diskussion an der Stelle eh nicht. Auf meiner PS4 liegen sämtliche Games auf der HDD und die CD ist einzig zum Starten gedacht. Sämtliche Daten werden auf die Konsole runtergeladen und befinden sich dort. Von der CD wird praktisch gar nichts mehr im aktiven Betrieb gezogen. Von daher ist es fast sogar egal ob einer Retail Box eine Disc oder ein Code beiliegt.
OK, Code kann bei schlechter Internetanbindung ein Nachteil sein, weil man erstmal 100GB runterladen muss.
schrieb am
PlayStation 5
ab 1590,00€ bei