PlayStation 5: Reseller-Gruppe sicherte sich mit modernen Bots offenbar rund 3.500 Konsolen in Großbritannien

 
PlayStation 5
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
19.11.2020
Test: PlayStation 5
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 5: Reseller-Gruppe sicherte sich mit modernen Bots offenbar rund 3.500 Konsolen in Großbritannien

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Viele PS5-Interessierte dürften das frustrierende Gefühl kennen, wenn Bots einem binnen Sekunden die Vorverkaufs-Konsole weggeschnappt haben. In Großbritannien schien die Lage besonders angespannt gewesen zu sein, denn laut Business Insider haben sich die Mitglieder einer Reseller-Gruppe rund 3.500 Konsolen gesichert, um sie danach zu stolzen Preisen auf Online-Auktionshäusern anzubieten.

Die Gruppe "CrepChiefNotify" habe gegenüber dem Magazin erläutert, in der ersten Vorbesteller-Runde knapp 1.000 Geräte erwischt zu haben und in der zweiten sogar 2.472 Stück. Nutzer der Plattform zahlen für eine Mitgliedschaft von 29,99 Pfund (monatlich) bis zu 399 Pfund ("Lebenszeit") und können danach auf Bots und entsprechende Anleitungen zugreifen. Außerdem würden sie sofort benachrichtigt, sobald bei einer der Bezugsquellen verfügbare Ware auftauche. Viele hätten statt mit Bots bei der PS5 auch persönlich versucht, zuzuschlagen. Auf Twitter hätten manche Nutzer hinterher mit entsprechenden Fotos ihrer Beutezüge geprotzt:

Screenshot - PlayStation 5 (PlayStation5)



Die meisten "Scalper" bzw. Mitglieder der Gruppe betreiben das Geschäft offenbar regelmäßig und mit verschiedenen Gütern, damit es sich ordentlich auszahlt, statt negative Zahlen einzufahren. Im Laufe der Corona-Engpässe habe sich das Geschäftsmodell von Sammler-Turnschuhen hin zu Konsolen oder auch Outdoor-Whirlpools ("Hot Tubs") erweitert, so ein Manager - je nachdem, was gerade knapp und heiß begehrt sei.

In den USA hätten sich wiederverkaufte Konsolen etwa im Bereich von 900 Dollar für 500-Dollar-Modelle mit Disc-Laufwerk bewegt. Manche Händler hätten sogar 1.100 Dollar dafür verlangt - und 900 Dollar für das Digital-Modell (kostet normalerweise rund 400 Dollar). Um bei der extrem starken Nachfrage nach der PlayStation 5 überhaupt eine Chance gegenüber Mitbewerbern zu haben, seien modernste Bots zum Einsatz gekommen. In den USA hätten vergleichbare Bots für den temporären Zusammenbruch des Walmart-Stores gesorgt, so das Magazin.

Letztes aktuelles Video: PS5 Launch New Worlds To Explore Play Has No Limits

Quelle: businessinsider.com

Kommentare

RVN0516 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
25.11.2020 00:52
Odenwald.
Die "normalen" Anbieter bieten maximal 16k an.
Ein lokaler Anbieter, der sich die Exklusivrechte im Gebiet gesichert hat, bietet zwar DSL (Kabel is nicht) mit bis zu 50 Mbit an - da zahlste aber das doppelt- und dreifache wie bei den "normalen" Anbietern. Zeitgleich hat die Telekom ihren geplanten Netzausbau eingestellt.
ENTEGA ?
zumindest die meisten unserer Kunden in der Region haben ENTEGA als Internet Provider
ich werde zumindest mit ner neuen Konsole warten bis man entsprechend eine normal bekommt, was ja noch ein paar Monate dauern kann, ich habe schon gar nicht versucht eine zubekommen erstmal ist es mir nicht so wichtig, und der passender TV fehlt auch noch, habe zwar ein UHD Fernseher aber noch einen der älterne Generation ohne HDR, smot kann ich mir da noch ein bisserl Zeit lassen und noch Geld zusammen sammeln.
dessoul schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
24.11.2020 16:30
X5ander hat geschrieben: ?
24.11.2020 15:18
ich verstehe auch nicht, wer jetzt ernsthaft 900 Euro für eine PS5 zahlt
Naja, ich verstehe auch nicht wer 500? am Releasetag zahlt, nur um Konsolen-Betatester spielen zu dürfen.
Ich versteh auch nicht, wer seine Spiele (mit Aufpreis) digital kauft (statt Retail) und sich dabei einredet, dass die gewonnene Bequemlichkeit den Aufpreis von 5-10? wert ist.
Anders ausgedrückt: Was das Ausgeben von Geld angeht, versteh ich vieles nicht.
In ein paar Wochen / Monaten kann jeder problemlos eine Konsole seiner Wahl kaufen. Ohne Wucherpreise. Ja mei, dann isses halt nach Weihnachten, und? Das hier sind ja keine Sammlerstücke, die danach nie wieder produziert werden.
Es gibt sehr viele Menschen, die einfach zu viel Geld haben. Und die Priorisierung darauf, welche Ausgaben einem wichtig sind, und welche nicht, sind stark individuell. Ich kenne nicht wenige Geschichten, bei denen ich nur den Kopf schütteln kann, weil ich diese Aktionen aus finanzieller Sicht nur schwer nachvollziehen kann. Aber wenn es jemanden halt wichtig ist, so schnell wie möglich an die neue Konsole heranzukommen, dann soll er das halt zahlen.
Ich verstehe die Scalper aber nicht: wenn die eine Konsole, die 500? kostet, für 900? einkaufen (oder 130.000?, wie in dem Karton-Beispiel), in der Hoffnung, sie dann mit Gewinn weiterzuverkaufen, dann ist das doch ein totaler Reinfall? Die kriegen die Dinger doch gar nicht mehr los? So gut wie alle anderen werden einfach warten, bis "ihre" Konsole für wenig Geld angeboten wird? Oder bin ich da komplett falsch?
Knarfe1000 schrieb am
Manchmal gibt es ja auch offenkundige "Satire"-Angebote auf Ebay.
So zuletzt die Zeichnungen einer 3080 RTX, die mit Startgebot 5000 Euro eingestellt wurden, um sich über die echten Scalper lustig zu machen. Das finde ich ja noch durchaus witzig, weil selbst der Dümmste erkennt, dass es kein ernst gemeintes Angebot ist.
Aber das mit dem Karton sehe ich auch anders, das geht gar nicht. Da sollte m.E. Ebay einschreiten und das Angebot entfernen und den Account sperren.
)..Katzenmagie..( schrieb am
D_Sunshine hat geschrieben: ?
29.11.2020 12:48
).Katzenmagie.( hat geschrieben: ?
28.11.2020 14:36
Zum Thema Reseller habe ich mir gerade auf Youtube das Video vom Andy Spielewelten angesehen und der gute hat es super auf den Punkt gebracht und hat sowas von Recht! ?? Weil das Thema hier passt, teile ich das mal!
Spoiler
Show
https://youtu.be/oo7TFYQnqBI
8O
Ich staune, dass die Leute da kommentarlos rausgegangen sind.
Die Preise hochtreiben ist schon eine Sache, aber die Leute erst zu täuschen und dann ihre Zeit zu verschwenden, indem man sie zu einer Auktion lockt. Ich weiß nicht, ob ich da meine Meinung an mir hätte halten können. Das ist wirklich das allerletzte - was für eine Abschaum.
Das selbe, ging mir auch durch den Kopf... :roll: mir ist auch suspekt, das keiner von denen, diesem armseligen Hanswurst für jene vera*sche, mal die Leviten gelesen hat! Zeit und Aufwand um an der Nase herumgeführt zu werden, ist jenseits von gut und böse!
D_Sunshine schrieb am
).Katzenmagie.( hat geschrieben: ?
28.11.2020 14:36
Zum Thema Reseller habe ich mir gerade auf Youtube das Video vom Andy Spielewelten angesehen und der gute hat es super auf den Punkt gebracht und hat sowas von Recht! ?? Weil das Thema hier passt, teile ich das mal!
Spoiler
Show
https://youtu.be/oo7TFYQnqBI
8O
Ich staune, dass die Leute da kommentarlos rausgegangen sind.
Die Preise hochtreiben ist schon eine Sache, aber die Leute erst zu täuschen und dann ihre Zeit zu verschwenden, indem man sie zu einer Auktion lockt. Ich weiß nicht, ob ich da meine Meinung an mir hätte halten können. Das ist wirklich das allerletzte - was für eine Abschaum.
schrieb am