PlayStation 5: Chip-Knappheit soll laut Sony bis Weihnachten für Lieferengpässe sorgen

 
PlayStation 5
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
19.11.2020
Test: PlayStation 5
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 5: Chip-Knappheit soll laut Sony bis Weihnachten für Lieferengpässe sorgen

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Jim Ryan erwartet laut der Financial Times weitere Lieferschwierigkeiten der PlayStation 5 bis Ende 2021. Die Engpässe dürften sich zwar im Laufe des Jahres schrittweise entspannen - so der Chief Executive von Sony Interactive Entertainment - er sei aber nicht bereit, eine Garantie dafür abzugeben, dass der Bedarf bis zum nächsten Weihnachtsgeschäft gedeckt werde.

In der zweiten Jahreshälfte sollten potenzielle Kunden aber immerhin Phasen mit einer zahlenmäßig "annehmbaren" Verfügbarkeit erleben. Auch Sony könne schließlich nicht zaubern. Als Grund führt die Financial Times die allgemeine Knappheit im Halbleiterchip-Markt an, welche auch andere betroffene Branchen wie die Smartphone- oder Auto-Industrie weiter beeinträchtigen werde.

Das Magazin stützt sich dabei auf die Einschätzungen von Analysten wie Piers Harding-Rolls von Ampere. Ben Bajarin von Creative Strategies schätze sogar, dass der "Halbleiter-Showdown" die Industrie bis ins Jahr 2022 hinein in Atem halten werde: "Damit sie aufholen können, müsste die Nachfrage sinken. Meiner Meinung nach ist keinerlei Ende in Sicht."

Letztes aktuelles Video: Diese Spiele erscheinen 2021 exklusiv

Quelle: Financial Times

Kommentare

Uwe sue schrieb am
was wollen denn bitte alle mit dem elektroschrott den sony nach europa und asien ausliefert? eine leise PS5 bekommt man aktuell nur in den USA. natürlich wurden an die presse weltweit auch nur die leisen varianten verschickt. nochmal falle ich nicht auf den beschiss seitens sony rein - die haben mir eine defekte ps4 als "das muss so sein" verklickert. nur weil alle ps4 aus dieser revision für europa mehr oder weniger defekt waren, musste das noch lange nicht so sein. habe damals 3 mal mit dem support telefoniert - nichts zu machen, eine reparatur müsse ich selbst zahlen. hab mich damals schon gefragt, was sie denn reparieren wollen wenn das so sein müsse^^
hab das ding dann nach ablauf der garantie selbst aufgemacht und gesehen das 50% des chips kein WLP drauf hatte und die spange für den anpressdruck sogar locker war. seidem traue ich sony einfach alles zu!
gekauft wird irgendwann eine revision die weltweit einheitlich ist und nicht von vollpfosten zusammengesetzt wird. mit dem support werde ich nur noch per anwalt kommunizieren und parallel alles veröffentlichen was die mir vorlügen.
ich kann es nicht glauben das der rrod so große wellen schlug, aber diese miese masche von sony damals vertuscht werden konnte. ich hab allein in unserer kleinstadt 100te gefunden denen es exakt so ging wie mir - blöd wenn ein guter kumpel ps4 repariert. nahezu alle aus dieser charge sind kaputt ausgeliefert worden - kein einziger konnte seine probleme mit dem support lösen - allen wurde der gleiche unsinn erzählt.
fool me once - shame on you
fool me twice - shame on me^^
Uwe sue schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?17.03.2021 22:14
Denn ganz ehrlich es gibt Dinge die kann man nicht kaufen, sondern nur durch Handeln erhalten und dieses Handeln steht nicht zum Verkauf.
ach ja? Handlen steht nicht zum verkauf?
also entweder du meinst den tausch von waren gegen geld, also "den Handel" - der steht wirlich nicht zum verkauf
... oder du meinst "das Handeln" und das steht sehr wohl zum verkauf - nennt man "Arbeit".
ChrisJumper schrieb am
@DoubleR88
Ich zumindest brauch kein nach Aussen geheucheltes Statement, dass man ein Problem mit Scalper habe. Am Ende finden die Konsolen so oder so ihren Weg zu den Gamern. Fürs Mining oder sonst was werden sie kaum gebraucht. So lange der Kreislauf funktioniert, wird kein Unternehmen irgendwas unternehmen. einzig auf dem PC Markt würde es Sinn machen, wenn Publisher auf Nvidia und AMD Druck machen würden. Wenn Grakas für Mining benutzt werden, wird auf dem PC kein Umsatz mit next-Gen Games gemacht, da hier schlicht die Karten fehlen. Aber auch hier gilt, was auch 2017 und 2018 schon galt. Verkauft ist verkauft, egal ob an Mining-Rigs oder Gamern. Das interessiert den Anleger am Ende des Tages nicht.
Nein es ist nicht geheuchelt, weil du nicht wissen kannst was passiert. Es gibt auch noch sehr viele Menschen die nicht nur Applaudieren wenn ein:e Arzt:in 13 Stunden um das Leben eines einzelnen Menschen gekämpft und vielleicht verlogen/gewonnen haben. Sondern es gibt auch viele die Spenden und die es nicht vergessen und sich für bessere Bedingungen einsetzen.
Nicht jeder ist auf Geld aus, weil es eben einen kleinen Stellenwert hat und schon morgen nur noch 50% Wert sein kann, anders als Lebensqualität oder sauberes Grundwasser oder eben Bäume und Menschen.
Denn ganz ehrlich es gibt Dinge die kann man nicht kaufen, sondern nur durch Handeln erhalten und dieses Handeln steht nicht zum Verkauf. Genau wie Wissenstransfer oder anregen zu einer Handlung welche nicht käuflich ist.
Was interessieren mich Anleger? Blöd ist nur wer eine Aktiengesellschaft gründet oder bei einem dieser Unternehmen einkauft. Wenn wir morgen alle auf Währung Z. umstellen und den Euro oder Dollar einstampfen und nur noch mit kbs/s oder Gensequenzen handeln, schaut Ihr alle in die Röhre.
@Ziegelstein12
Engpass der Komponenten.. ist die selbe wie mit den Chips. -_-
Ziegelstein12 schrieb am
Ich frage mich aber eher, wieso das Headset oder die Ladestation Engpässe haben.
DoubleR88 schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?07.03.2021 13:54
Todesglubsch hat geschrieben: ?28.02.2021 14:17
TheoFleury hat geschrieben: ?28.02.2021 12:20 Habe noch nie so einen miesen Konsolen Start erlebt. Das ganze ist und bleibt ein schlechter Witz.
Ach was. Das ist der beste Konsolenstart während einer weltweiten Pandemie, den ich in meinem Leben erleben durfte! Echt jetzt :)
Und völlig ungeachtet der Diskussionen über mir, die ich ganz fies nicht gelesen habe:
Egal was ihr sagt. Ich rege mich weiterhin über Scalper auf UND über Menschen, die von Scalpern kaufen und diese dadurch unterstützen. :P
Dieses Gefühl damals eine frische PS1 oder PS2 gekauft zu haben , inklusive dem Trigger, das es auch wirklich nach Next-Gen roch :D
Bzgl. Scalper:
Warum Sony nicht die Option angeboten hat die PS5 , von Anfang an, direkt im PS-Store offiziell zu bestellen für Kunden mit langjährigem Account , um damit die Verfügbarkeit zu sichern und somit modernen Internet-kriminellen den Weg abzuschneiden , ist mir unverständlich.
Zumindest als es offiziell klar wurde, hat Sony so gut wie gar nicht darauf reagiert, und nur Statements rauszupusten in die Presse, ohne etwas zu realisieren, ist mir, wie bei den Politikern, unverständlich.

Ganz einfach: wenn ich etwas ohne jedlichen Mehraufwand verkauft bekomme, dann verkaufe ich es genau so. Mir ist es doch egal, ob eine Konsole von Bots oder von einzelnen Leuten gekauft wird. Genauso bei den Grafikkarten. Wieso soll ich wirtschaftlichen Mehraufwand in Massnahmen stecken, damit die Leute hier ausm Forum eine Konsole zum UVP bekommen, wenn ich sie auch so weg bekomme? Keiner von euch, der eine entsprechende Aktiengesellschaft führen würde, würde es anders machen, sobald es um euren eigenen Geldbeutel geht. Das ist ganz einfach der Kapitalismus in dem wir leben. Ich zumindest brauch kein nach Aussen geheucheltes Statement, dass man ein Problem mit Scalper habe. Am Ende finden die Konsolen so oder so ihren Weg zu den Gamern. Fürs Mining oder sonst was...
schrieb am