PlayStation 5: Anzeige: Holt euch die PlayStation 5 - jetzt als Ratchet-&-Clank-Bundle bei MediaMarkt verfügbar *** Update: Kontingent ist ausverkauft

 
von ,

Anzeige: Holt euch die PlayStation 5 - jetzt als Ratchet-&-Clank-Bundle bei MediaMarkt verfügbar *** Update: Kontingent ist ausverkauft

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Die PlayStation 5 ist nach wie vor schwer zu bekommen. Die Kontigente, die bei den (Online-)Händlern landen, sind meist in kurzer Zeit ausverkauft.

Wir möchten euch helfen, eine der begehrten Konsolen nach Hause holen zu können und werden euch an dieser Stelle mit einer Art "News-Alarm" darauf hinweisen, wenn das Gerät bei einem Händler in den Verkauf gegangen ist - auch wenn es sich dabei z.B. um Bundle-Verkäufe in Kombination mit einem Spiel oder weiterer Hardware wie einem zweiten DualSense-Controller etc. handelt. Zusätzlich geben wir Tipps, wie man bei bestimmten Händlern seine Chancen erhöhen kann.

Natürlich ist uns bewusst, dass man nach wie vor eine Prise Glück benötigt, um sich eine PS5 besorgen zu können. Und obwohl wir viele Vertriebskanäle beobachten, werden wir u.U. nicht alle umgehend abbilden. Dennoch solltet ihr im Normalfall davon ausgehen können, dass euch kein Verkaufsstart entgehen wird, während ihr auf 4Players.de unterwegs seid.

Zudem kommen die Spieler auf ihre Kosten, die schon seit Start der Konsole auf ein interessantes Bundle spekuliert haben, auf das Sony trotz Titeln wie Demon's Souls, Returnal oder Spider-Man: Miles Morales bislang verzichtet hat. Denn jetzt ist zum Start von Ratchet & Clank: Rift Apart ein Bundle mit der Disc-Version veröffentlicht worden, das nach der Verfügbarkeit bei Amazon letzte Woche und Saturn heute Vormittag jetzt auch bei MediaMarkt zu haben ist. Neben dem offiziellen Bundle könnten auch weitere, vom Händler selbst geschnürte Pakete mit Konsole und Spiel bzw. Konsole und weiterer Hardware wie DualSense Controller an den Start gehen, die wir nachfolgend ebenfalls aufgeführt haben. Da bei MediaMarkt und der Schwester-Firma Saturn die Kontingente erst nach und nach freigeschaltet werden, lohnt es sich, hartnäckig zu bleiben.

Aktuell verfügbar bei:
MediaMarkt (*)

    Folgende Bundles könnten ebenfalls verfügbar sein:



    Update 14.06.2021, 14:12 Uhr: Nachdem mehr und mehr der Bundles wieder aus der Übersicht verschwinden, scheinen die zur Verfügung stehenden Konsolen zur Neige zu gehen. Wer ein Gerät im Warenkorb hat, sollte es dennoch weiter probieren, da nicht ausgeschlossen ist, dass noch kleine Kontingente bzw. nicht abgeschlossene Verkäufe wieder freigeschaltet werden.
    Zusätzlich hilft es in jedem Fall für den nächsten Verkauf, wenn man die Konsole im Warenkorb lässt.

    Wir beobachten zusätzlich vorranging folgende Händler:
    Amazon (*)
    Saturn (*)
    Alternate (*)
    Otto (*)
    Cyberport (*)
    Computeruniverse (*)

    Aber wir haben auch auf folgende einen Blick:
    Spielegrotte
    Expert
    MyToys (Achtung: Händler verlangt Zuschlag auf OVP)
    Euronics
    Müller
    Medimax
    Gamestop


    Allgemeine Hinweise:
    Amazon: Hier hat sich als probates Mittel erwiesen, das Gerät im Vorfeld auf einen Wunschzettel zu packen und diesen stets zu aktualisieren, sobald das Kontingent freigeschaltet wurde, dann bei Verfügbarkeit die Konsole direkt in den Warenkorb zu legen und den Checkout durchzuführen als einen Umweg über die Produktseite zu gehen.

    MediaMarkt/Saturn: Auch hier ist das Produkt auf dem Merkzettel der erste Schritt zu einem möglichen Erfolg. Aktualisiert die Merkliste, bis ihr das Gerät in den Warenkorb legen könnt. MediaMarkt und Saturn bieten ihr Kontingent meist in mehreren Etappen zum Verkauf an, so dass hier Geduld nötig ist.
    Achtung: Solange nicht die Anzeige "Dieser Artikel ist aktuell nicht verfügbar" erscheint und auch in der verlinkten Geräte-Übersicht Konsolen angezeigt werden, ist Kontingent vorhanden und wird nach und nach zur Verfügung gestellt.

    Anmerkung: Alle mit einem Stern (*) versehehen Links in diesem Artikel sind so genannte "Affiliate-Links": Bei einem Kauf über unseren Link erhalten wir eine kleine Provision und nutzen diese, um die kostenlos nutzbare Webseite teilweise mit diesen Einnahmen zu finanzieren. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und ihr habt die Möglichkeit, uns durch eure Einkäufe zu unterstützen.

    Letztes aktuelles Video: Diese Spiele erscheinen 2021 exklusiv


    Kommentare

    nawarI schrieb am
    Halueth hat geschrieben: ?15.06.2021 07:52
    nawarI hat geschrieben: ?15.06.2021 07:43 Ich würd sogar sagen, dass die Scrapper gut für Sony sind. Beim Scrapper bleibt die Konsole ja auch nicht lange liegen und letztendlich geht die PS5 dann an einen Endkunden, der Geld für die Konsole hat UND Geld übrig hat es dem Scrapper noch in den Rachen zu werfen. Wenn dieser Endkunde Geld zu verschleudern hat, wird er sicher auch überdurchschnittlich viel Geld für SPiele ausgeben.
    Wegen der Scrapper kann Sony somit sicher sein, dass die Konsolen an Kunden mit starker Kaufkraft gehen, die Geld zu verschwenden haben. Besser kanns für Sony doch garnicht sein.
    Naja ganz so sehe ich das ganze mit den Scalpern aber auch nicht. Wie Kajetan schonmal erklärt hat (keine Ahnung ob das hier im Threat war, oder in einem anderen) lassen viele Scalper die Konsolen auch erstmal liegen in der Hoffnung, diese zu einem späteren Zeitpunkt noch teurer verkaufen zu können. Und dann sind es auch sicher nicht nur Leute mit massig Geld, welche bei Scalpern kaufen, sondern auch "Normalos", die einfach nicht mehr warten wollen und dann in den sauren Apfel beißen und dann aber weniger Geld für den ganzen Rest haben. Wird es sicherlich so und auch so geben...
    Aber ich denke eben, dass das Thema Scalper für Sony und MS eine untergeordnete Rolle spielt, weil erstmal jede verkaufte Konsole eine gute Konsole ist. Besser als wenn sie irgendwo in den Läden wie Blei in den Regalen liegen würden. Und wenn es nicht so wäre, würden sie schon mit mehr Aufwand gegen Scalpern vorgehen.
    Kann ich mir nicht vorstellen um ehrlich zu sein. Wenn ich mir 50% über Landenpreis ne PS5 kaufen würde, würde ich mir danach nicht überlegen, dass ich jetzt sparen muss. Weil wenn ich sparen müsste, würd ich die Konsole nicht zu diesen überteuerten Preisen kaufen.
    Du kaufst dir doch keinen Sportwagen und fährst danach im niedrigen Drehzahlbereich, weil der Benzinverbrauch da am geringsten ist. Ney, wenn wir dem Scrapper schon 250?...
    Halueth schrieb am
    nawarI hat geschrieben: ?15.06.2021 07:43 Ich würd sogar sagen, dass die Scrapper gut für Sony sind. Beim Scrapper bleibt die Konsole ja auch nicht lange liegen und letztendlich geht die PS5 dann an einen Endkunden, der Geld für die Konsole hat UND Geld übrig hat es dem Scrapper noch in den Rachen zu werfen. Wenn dieser Endkunde Geld zu verschleudern hat, wird er sicher auch überdurchschnittlich viel Geld für SPiele ausgeben.
    Wegen der Scrapper kann Sony somit sicher sein, dass die Konsolen an Kunden mit starker Kaufkraft gehen, die Geld zu verschwenden haben. Besser kanns für Sony doch garnicht sein.
    Naja ganz so sehe ich das ganze mit den Scalpern aber auch nicht. Wie Kajetan schonmal erklärt hat (keine Ahnung ob das hier im Threat war, oder in einem anderen) lassen viele Scalper die Konsolen auch erstmal liegen in der Hoffnung, diese zu einem späteren Zeitpunkt noch teurer verkaufen zu können. Und dann sind es auch sicher nicht nur Leute mit massig Geld, welche bei Scalpern kaufen, sondern auch "Normalos", die einfach nicht mehr warten wollen und dann in den sauren Apfel beißen und dann aber weniger Geld für den ganzen Rest haben. Wird es sicherlich so und auch so geben...
    Aber ich denke eben, dass das Thema Scalper für Sony und MS eine untergeordnete Rolle spielt, weil erstmal jede verkaufte Konsole eine gute Konsole ist. Besser als wenn sie irgendwo in den Läden wie Blei in den Regalen liegen würden. Und wenn es nicht so wäre, würden sie schon mit mehr Aufwand gegen Scalpern vorgehen.
    nawarI schrieb am
    Ich würd sogar sagen, dass die Scrapper gut für Sony sind. Beim Scrapper bleibt die Konsole ja auch nicht lange liegen und letztendlich geht die PS5 dann an einen Endkunden, der Geld für die Konsole hat UND Geld übrig hat es dem Scrapper noch in den Rachen zu werfen. Wenn dieser Endkunde Geld zu verschleudern hat, wird er sicher auch überdurchschnittlich viel Geld für SPiele ausgeben.
    Wegen der Scrapper kann Sony somit sicher sein, dass die Konsolen an Kunden mit starker Kaufkraft gehen, die Geld zu verschwenden haben. Besser kanns für Sony doch garnicht sein.
    Halueth schrieb am
    Xris hat geschrieben: ?14.06.2021 22:59
    Halueth hat geschrieben: ?14.06.2021 13:25
    Todesglubsch hat geschrieben: ?14.06.2021 13:22 Das ist wirklich der mieseste Konsolenlaunch aller Zeiten.
    Für die Spieler? Ja.
    Für Sony und Microsoft? Ich glaube nicht. Die bekommen doch jede einzelne Konsole los und da ist denen doch herzlich egal, ob an Scalper, Bots oder Spieler...
    Für Spieler, die ein Hardwareupgrade wünschen ist es derzeit sowieso eine nervige Angelegenheit. Keine Konsolen, keine Grafikkarten und selbst Festplatten sind dank dem Chia-Scheiß auch noch teurer geworden...
    Ähem jein. Und zwar jein weil MS/Sony nicht an der Hardware verdienen sondern an den Software Verkäufen. Der Verkauf an den Scalper ist also auch aus deren Sicht vermutlich keine gute Sache. In jedem Fall dauert es länger bis der Endkunde, der dann auch Geld für Software ausgibt, seine Konsole in den Händen hält.
    Lest ihr eigentlich nur den einen Beitrag von mir? Wie wärs nochmal ein paar Beiträge weiter zu lesen?
    Nochmal: wenn das Thema Scalper für Sony wirklich so ein riesen Problem wäre, da sie ja für den Break Even noch Software, nen Controller und PS Plus verkaufen müssen, dann würde denen schon ein Weg einfallen die Scalper größtenteils zu Umgehen.
    Wir haben doch gar keine Zahlen, wieviele Konsolen tatsächlich an Kunden und wieviele an Scalper gegangen sind. Wir reden hier ja auch von einer Weltweiten Verknappung bei einer enorm gestiegenen Nachfrage.
    Und logisch dass Ryan auf die Scalpet schimpft, wäre PR-technisch schlimm, wenn er es nicht machen würde. Immerhin ist das Thema für Spieler wichtig. Aber da Sony nichts unternimmt um diesem "Problem" entgegenzutreten, wird das Problem für Sony gar kein so großes sein...
    Xris schrieb am
    Halueth hat geschrieben: ?14.06.2021 13:25
    Todesglubsch hat geschrieben: ?14.06.2021 13:22 Das ist wirklich der mieseste Konsolenlaunch aller Zeiten.
    Für die Spieler? Ja.
    Für Sony und Microsoft? Ich glaube nicht. Die bekommen doch jede einzelne Konsole los und da ist denen doch herzlich egal, ob an Scalper, Bots oder Spieler...
    Für Spieler, die ein Hardwareupgrade wünschen ist es derzeit sowieso eine nervige Angelegenheit. Keine Konsolen, keine Grafikkarten und selbst Festplatten sind dank dem Chia-Scheiß auch noch teurer geworden...
    Ähem jein. Und zwar jein weil MS/Sony nicht an der Hardware verdienen sondern an den Software Verkäufen. Der Verkauf an den Scalper ist also auch aus deren Sicht vermutlich keine gute Sache. In jedem Fall dauert es länger bis der Endkunde, der dann auch Geld für Software ausgibt, seine Konsole in den Händen hält.
    schrieb am