PlayStation 5: Sony enthüllt neuen Controller Project Leonardo

 
von Jonas Höger,

Sony: Neuer Controller Project Leonardo für PlayStation 5 enthüllt

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony / PlayStation
Ende Januar erscheint zwar bereits der sündhaft teure DualSense Edge, doch Sony hat offenbar noch einen weiteren Controller für die PlayStation 5 parat: Project Leonardo.

Das frisch auf der Consumer Electronics Show 2023 enthüllte Gamepad ist vollständig auf Spieler mit Behinderungen ausgelegt und soll etwaige Barrieren beim Spielen so weit wie möglich aus dem Weg schaffen. Mit einem zweiminütigen Video auf YouTube und einem Eintrag auf dem hauseigenen Blog stellte man den neuen Controller nun umfassend vor.

Sony: Project Leonardo verspricht barrierefreie Spielerfahrung



Während sich das erwähnte Video vor allem um Statements von den bei der Entwicklung involvierten Experten dreht, gibt es auf dem PlayStation Blog einige Bilder vom Project Leonardo-Controller zu sehen. Optisch ist das Barrierefreiheits-Gamepad eine runde, flach aufliegende Scheibe mit mehreren Tasten sowie einer Möglichkeit zum Anschluss eines Joysticks.

Wie man im weiteren Verlauf erläutert, können alle Tasten an individuelle Bedürfnisse angepasst und programmiert werden: Mehrere Tasten können die gleiche Funktion innehaben oder eine Taste mehrere auf einmal. Weil alle Teile des Controllers frei abnehmbar, austauschbar und kombinierbar sind, sind Spieler in der Lage ein möglichst ideales Layout zu gestalten.



Mit bis zu drei Steuerungsprofilen können unterschiedliche Arten des Spielens gespeichert und dann jederzeit wieder verwendet werden. Project Leonardo sei alleine verwendbar, in Kombination mit einem weiteren Leonardo-Controller oder einem regulären DualSense. Mit vier 3,5mm-mm-AUX-Ports besteht außerdem die Möglichkeit, weiteres Zubehör an den Controller anzuschließen.

Mit den unterschiedlichen Tastenkombinationen soll Project Leonardo an jede Handform anpassbar sein, damit Spieler mit egal welcher Behinderung ein möglichst barrierefreies Spielerlebnis genießen können. Dass der neuartige Controller liegt, hat natürlich auch einen Grund: Weil Project Leonardo nicht gehalten werden muss und damit keine zusätzliche Belastung darstellt, sind deutlich längere Spielesessions möglich.

Noch kein Preis oder Release-Termin bekannt



Während man bei der Enthüllung von Project Leonardo allerlei Details zur Ausstattung und den Einsatzmöglichkeiten verriet, hielt sich Sony in Sachen Erscheinungstermin und Kostenpunkt noch zurück. Aktuell kann also nur spekuliert werden, ob der neuartige Controller auch in Sachen Preis barrierefrei wird oder eher mit dem DualSense Edge um den teuersten First Party-Controller konkurriert.

Bis Sony in dieser Hinsicht genaueres verrät, könnte es allerdings noch ein wenig dauern. Wie es auf dem Blog heißt, befinde sich Project Leonardo nämlich aktuell in der Entwicklung. Um dabei alles richtig zu machen, sammle man „weiterhin wertvolles Feedback von der Community“. In Zukunft wolle man dann aber weitere Informationen teilen, inklusive „des Zeitplans für die Markteinführung“.

Quelle: YouTube /PlayStation, Offizieller PlayStation Blog

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Ich kann auch nicht jedes Konsolenspiel mit Lenkrad steuern - obwohl die Konsole Lenkräder unterstützt.
Wenn das Spiel nichts mit den Empfangenen MKB-Befehlen anfangen kann, dann ist das halt so. Das liegt aber aber Spielhersteller und nicht am Konsolenhersteller.
Außer Sony / Microsoft / Nintendo würden eine MKB-Pflicht deklarieren. Nur: Wieso sollten sie das machen? Das Interesse bei der Spielerschaft dürfte relativ gering sein.
Leon-x schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?07.01.2023 17:15
Kannst du jedes Spiel auf der Playstation mit MKB spielen, solange der Entwickler es nicht spezifisch deaktiviert hat? Hat es eine umfassende Controller-Emulation ala Steam?
Kannst auch nicht jedes PC Spiel von Haus aus mit Controller zocken. Es gibt paar die dort keinen Support unterstützen. Genau wie es Renngames gibt die z.B. kein Lenkradsupport haben.
Von sich aus läuft da auch am Rechner nichts wenn es der Entwickler nicht einbaut und optimal umsetzt.
Genau wie du am Rechner Third Party Programme hast doch einen Controller Steuerung zuzulassen so gibt es Adapter für Konsolen um überall M+T zu nutzen oder Xbox Pad an der Playstation. Sind wie am PC nur Notlösung.
Egal ob PC Game oder Konsolen-Spiel es sollte der Entwickler in Software lösen.
Durch Cross Play Funktion ist es in immer mehr Spiele verbreitet dort mehreren Eingabegeräte zu nutzen. M+T ist gar nicht mehr so selten in Konsolenspiele.
Temeter  schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?07.01.2023 16:49Tut's doch?!
Hersteller DEAKTIVIEREN teilweise ABSICHTLICH Maus- und Tastatursteuerung in ihren Spielen.
...und einige würden es vermutlich auch auf PC deaktivieren, wenn es keinen riesigen Shitstorm geben würde.
Kannst du jedes Spiel auf der Playstation mit MKB spielen, solange der Entwickler es nicht spezifisch deaktiviert hat? Hat es eine umfassende Controller-Emulation ala Steam?
Todesglubsch schrieb am
Temeter  hat geschrieben: ?07.01.2023 16:25 Du verstehst nicht, was ich sage. Ja, der Entwickler kann das, aber sowas simples sollte übers Betriebsystem laufen.
Tut's doch?!
Hersteller DEAKTIVIEREN teilweise ABSICHTLICH Maus- und Tastatursteuerung in ihren Spielen.
...und einige würden es vermutlich auch auf PC deaktivieren, wenn es keinen riesigen Shitstorm geben würde.
Temeter  schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?07.01.2023 13:31Die Konsole übersetzt auch die Eingaben. Gibt ja Spiele da draußen die Maus und Tastatur unterstützen.
Es liegt an den Spieleentwicklern, die Maus- und Tastatursteuerung auch aktiv in den Games zu nutzen - anstatt sie nur aktiv aus ihren Ports wieder auszubauen.
Keine Ahnung woher immer der Irrglaube kommt, der Konsolenhersteller würde das blockieren.
Du verstehst nicht, was ich sage. Ja, der Entwickler kann das, aber sowas simples sollte übers Betriebsystem laufen (wie es bei Windows halbwegs läuft). Es ist albern, sich darauf zu verlassen, dass jeder Entwickler sich die eigenen Treiber zusammenreimt, obwohl Hardwareprotokolle alles standadisiert wird.
Sony macht das für die eigenen Eingabegeräte, aber sonst nichts.
Und btw, dazu gehört auch sowas, wie zB XBox-Pads an einer Playstation zu benutzen, und umgekehrt. Wenn sowas nicht funkt, dann nur, weil es eben der Hardwarehersteller nicht will.
schrieb am
PlayStation 5
ab 588,99€ bei