PlayStation 5: Pro-Modell laut Insider aktuell eher unwahrscheinlich

 
von Jonas Höger,

PlayStation 5: Nächste Generation laut Insider wahrscheinlicher als ein Pro-Modell

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Let's Go Digital (Devkit-Konzept)
Gut zwei Jahre ist die PlayStation 5 mittlerweile auf dem Markt, langsam beruhigt sich die Lage und auch Normalsterbliche können eine Konsole kaufen, ohne ihr Erstgeborenes zu opfern.

Sony denkt aber natürlich schon an die Zukunft und wie es mit der PS5 eigentlich weitergehen soll. Viele Gerüchte drehen sich rund um ein Pro- und ein Slim-Modell – klar, so hat man es bei der Vorgängerkonsole ja auch schon gemacht. Branchen-Insider Tom Henderson hingegen erwartet in naher Zukunft erstmal nur kleine Verbesserungen und das spekulierte abnehmbare Laufwerk.

PlayStation 5: Ein kleiner Schritt für Sony, ein winziger Schritt für Spieler



Auf Twitter führt Henderson aus, was er von den Gerüchten hält und was er selbst aus der Branche hört: „Bezüglich all der Gerüchte über eine PlayStation 5 Pro oder Slim – Ich glaube nicht, dass es eine Pro oder Slim ist. Meinem Verständnis nach ist es eher eine 2. Generation der normalen PS5. Die normale PS5 wird Ende des Jahres nicht mehr produziert werden und das neue Modell wird im April in Produktion gehen und ab September verkauft werden.“

„Sony würde die Produktion der 1. Generation der PS5 nicht einstellen, wenn sie eine andere Konsole zu einem anderen Preis und mit anderer Technik in Produktion hätten. Die neue PS5 wird weniger in der Produktion und beim Versand kosten, weil sie eine einzige Konsole produzieren können; mit einem abnehmbaren Disk-Laufwerk.“ Das Gerücht über eine PS5 mit abnehmbarem Laufwerk stammt ebenfalls von Henderson und ist zuerst im September letzten Jahres aufgetaucht.



Demnach wolle man weiter an der regulären Version festhalten, erklärt der Branchen-Insider weiter: „Ob es diese Generation eine Pro-Version geben wird, darüber bin ich mir nicht sicher. Es fühlt sich nicht so an, als würde die reguläre Variante schon voll ausgenutzt werden und als würde sich das auch bis zum Ende des Jahres nicht ändern. Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich mehr über eine PlayStation 6 als über eine PS5 Pro gehört habe.“

Was soll die 2. Generation der PlayStation 5 können?



Das bedeutet natürlich nicht, dass die PlayStation 6 schon in den Startlöchern steht – im Gegenteil. Ein Dokument aus dem Streit zwischen Sony und Microsoft legte schließlich erst Ende November nahe, dass wir vor 2027 nicht mit einer neu nummerierten Konsole rechnen sollten. Dass das japanische Unternehmen hingegen an einer kostengünstigeren Variante bastelt, ist deutlich wahrscheinlicher.

Schon in der Vergangenheit reduzierte man das Gewicht der Konsole bei neu produzierter Hardware und wird sicherlich noch weiter daran feilen, um Kosten zu sparen. Bessere Technik sollten Spieler bei der „2. Generation“ aber nicht erwarten „Sie hat vermutlich ähnliche Technik mit reduziertem Gewicht und für den gleichen Preis. Ich schätze, wenn man sie ohne das Laufwerk kauft, wird es der Preis der digitalen Version und das Laufwerk bringt sie dann auf den normalen Preis der PlayStation 5.“

Quelle: Twitter @_Tom_Henderson

Kommentare

Levi  schrieb am
Weltfrieden und eine geldlos funktionierende Gesellschaft wäre auch toll....
(warum hast du das geschrieben? meine Fragen hast du überhaupt nicht beantwortet....)
an_druid schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?26.01.2023 08:13 Zwei Sachen: worauf beziehst du dich hier?
Auf steams Gehversuche auf der ps3 mit Portal 2 und dessen integrierten Clienten? Oder auf Sonys Nutzung der Steam Platform Ihrer PC Ports.
Und das andere: was meinst du mit Solidariaierung?
(das bedeutet eigentlich, auch, dass man jemanden unterstützen möchte... Daher meine Frage... Steam braucht momentan gewiss keine Unterstützung...)
Exklusives abschaffen und Platformübergreifend (durch Ports) Agieren. Da hätten doch alle mehr davon?! Wäre doch schön, wenn der Verkauf einer HW nicht mehr davon abhängt. Partei A hat halt lieber Plug'n play Wohnzimmerfeeling u. Partei B hockt lieber am PC-Tisch oder beides.
Sylver001 hat geschrieben: ?26.01.2023 06:58 Inwiefern? Nur weil es kein Steam OS für die PS5 gibt? ?
Also wenn ich für MS-Spiele bei Steam ein XBL-Account für Onlinematch brauche, da wird es nicht so schlimm sein sich bei gewissen Games bei Sony anzumelden. Dann gibt es ja noch etliche Games die ein eigenen Launcher haben. Nein Ich Glaube solche dinge lässt Valve lieber andere machen außer es geht um Hauseigenes.
Levi  schrieb am
an_druid hat geschrieben: ?26.01.2023 05:21 Würd auch nix bringen. Besser wärs wenn sich Sony mit Steam Solidarisieren würde, was ja schon z.Teil passiert auch wenn nicht ganz so erfolgreich wie erwartet.
Zwei Sachen: worauf beziehst du dich hier?
Auf steams Gehversuche auf der ps3 mit Portal 2 und dessen integrierten Clienten? Oder auf Sonys Nutzung der Steam Platform Ihrer PC Ports.
Und das andere: was meinst du mit Solidariaierung?
(das bedeutet eigentlich, auch, dass man jemanden unterstützen möchte... Daher meine Frage... Steam braucht momentan gewiss keine Unterstützung...)
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Sylver001 hat geschrieben: ?25.01.2023 13:26 Also ich hab gehört, das die PS5 Pro kompatibel zu XBox Spielen sein, und am 1.4 angekündigt wird. :lol:
So wird es sein. :lol:
Sylver001 schrieb am
an_druid hat geschrieben: ?26.01.2023 05:21 Würd auch nix bringen. Besser wärs wenn sich Sony mit Steam Solidarisieren würde, was ja schon z.Teil passiert auch wenn nicht ganz so erfolgreich wie erwartet.
Inwiefern? Nur weil es kein Steam OS für die PS5 gibt? ?
schrieb am
PlayStation 5
ab 579,99€ bei