von Jonas Höger,

Möglicher Nachfolger zum PS5-Controller: Sony patentiert abgefahrenes Konzept

PlayStation 5 (Hardware) von Sony
PlayStation 5 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony / PlayStation
Der DualSense-Controller der PlayStation 5 gehört für viele Spieler zum besten Gamepad auf dem Markt, nicht zuletzt wegen des haptischen Feedbacks und der adaptiven Trigger.

Ein großer Sprung vom DualShock der PlayStation 4, doch Sony scheint sich auf dem Erfolg nicht ausruhen zu wollen, sondern bastelt bereits am nächsten Controller-Modell. Ob das noch für die PlayStation 5 oder schon den unvermeidlichen Konsolen-Nachfolger erscheint, steht zwar in den Sternen, doch Spieler sollten sich auf einen dramatischen Temperaturwechsel einstellen.

PlayStation 5: Nächster Controller soll heiß und kalt werden können



Das vor Kurzem auf Patentscope aufgetauchte, aber bereits vor drei Jahren eingereichte Patent erwähnt leider keine konkrete Konsole, auch nicht die PlayStation 5. Dafür spendiert das Dokument einen Einblick in Sonys Pläne für ein neues Gamepad, das man im Unternehmen offenbar entwickeln will – falls man nicht schon fleißig dabei ist.

Der soll zusätzlich zu den Vibrationsaspekten, die wir bereits vom DualShock 4 kennen sowie dem haptischen Feedback des DualSense zwei primäre neue Features besitzen: Einen verformbaren Teil sowie einen „Apparat zur Kontrolle der Temperatur“. Beide sollen sowohl abhängig vom Gameplay und der Reaktion der Spielenden als auch miteinander interagieren.

„Der Apparat zur Temperaturkontrolle könnte beispielsweise so gesteuert werden, dass die Temperatur höher wird, je stärker die Deformation ist. So können Nutzer den Temperaturwechsel abhängig von der Deformation spüren“, heißt es in dem Patent. Falls ihr beim Spielen heftiger zugreifen solltet, könnte der futuristische Controller also entsprechend heiß werden.

Anwendungsmöglichkeiten gibt es dafür natürlich viele: Ein kaltes oder heißes Gamepad könnte die aktuelle Umgebungstemperatur der Spielwelt simulieren, eine überhitzende Waffe repräsentieren oder den eisigen Griff eines fiesen Monsters. Noch ist das natürlich alles Zukunftsmusik, aber Sony scheint große Pläne zu haben – egal ob noch für die PlayStation 5 oder darüber hinaus. Schaut man sich den Preis vom DualSense Edge an, könnte ein Temperatur-Controller allerdings ganz schön teuer werden.

Quelle: Patentscope

Kommentare

USERNAME_10000195 schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?13.04.2023 08:05
USERNAME_10000195 hat geschrieben: ?12.04.2023 10:58
nawarI hat geschrieben: ?12.04.2023 09:42 Und ich hasse es, dass man ihn an der PS5 direkt anschließen muss und dass Aufladen über Steckdose nicht mehr funktioniert.
Hab ich was verpasst? Oder habe ich 2 DualSense, die irgendwie anders sind?
An der PS5 laden müssen? Quatsch!
Mein ganz normales Handy Netzteil, das Netzteil vom iPad, und ein paar andere Netzteile funktionieren einwandfrei.
Oder für 12 Euro eine Ladestation, mit der ich die PS4 Controller ebenso laden kann und die Move Controller ^^
Es gibt gefühlt eine Million Möglichkeiten, die Controller zu laden.
Shit, danke für den Hinweis.
Meine PS4-Controller hab ich auch über Handynetzteil an der Steckdose aufgeladen, aber als ich das mit dem PS5 Controller versucht habe, hat das nicht funktioniert. Bisher was kein zu großes Hindernis, aber einen faulen Samstag oder Sonntag haben die Controller oft nicht durchgehalten und ich war gezwungen ein Buch !! zu lesen! Wie die Leute im Mittelalter!!
Dann muss ich wohl nochmal versuchen, ob ich damals nicht was falsch gemacht habe. :oops:
Das liegt selten am Netzteil, wenn es nicht geht, sondern meistens am ?falschen? Kabel. Manche unterstützen einfach kein Pairing und das wollen die Dual Sense gerne haben.
Ich habe ein Kabel, mit dem kann ich zum Beispiel das PS5 Headset laden, aber die Controller nicht. Dem Headset ist das Pairing egal.
nawarI schrieb am
USERNAME_10000195 hat geschrieben: ?12.04.2023 10:58
nawarI hat geschrieben: ?12.04.2023 09:42 Und ich hasse es, dass man ihn an der PS5 direkt anschließen muss und dass Aufladen über Steckdose nicht mehr funktioniert.
Hab ich was verpasst? Oder habe ich 2 DualSense, die irgendwie anders sind?
An der PS5 laden müssen? Quatsch!
Mein ganz normales Handy Netzteil, das Netzteil vom iPad, und ein paar andere Netzteile funktionieren einwandfrei.
Oder für 12 Euro eine Ladestation, mit der ich die PS4 Controller ebenso laden kann und die Move Controller ^^
Es gibt gefühlt eine Million Möglichkeiten, die Controller zu laden.
Shit, danke für den Hinweis.
Meine PS4-Controller hab ich auch über Handynetzteil an der Steckdose aufgeladen, aber als ich das mit dem PS5 Controller versucht habe, hat das nicht funktioniert. Bisher was kein zu großes Hindernis, aber einen faulen Samstag oder Sonntag haben die Controller oft nicht durchgehalten und ich war gezwungen ein Buch !! zu lesen! Wie die Leute im Mittelalter!!
Dann muss ich wohl nochmal versuchen, ob ich damals nicht was falsch gemacht habe. :oops:
Leon-x schrieb am
War jetzt auch eher so "gefühlt" Aussage bei großenn Titeln. Habe da nicht Indie Bereich mit eingerechnet.
Zudem gibt es je nach Liste auch unterschied ob Konsole oder PC. Dirt Rally 2.0 hat auf Xbox Impuls Trigger aber am PC nicht.
Ansonsten hatten halt Tomb Raider, Marvel Avengers, Far Cry, Hellblade, NBA und viele Renngames (ganzen F1 Games, Dirt Reihe, Grid) halt genutzt.
Paar mehr als nur MS Eigenproduktionen schon.
Klar, Support war nie wie eben jetzt mit DualSense. Auch mein Punkt warum man da jetzt so vermehrt darauf setzt und auch bei Spielvorstellung betont dass es extra bei PS-Fassung supportet wird.
Dann bringt man es nicht mal grob auf Xbox und PC für One/Series Controller.
RaPe schrieb am
Leon-X, was die Unterstützung der Rumbletrigger auf Xbox One oder auch der jetzigen Konsolengeneration angeht, siehst Du die Verwendung dieser Funktion bei Spielen von Drittanbietern zu positiv. Ich hab mir mal die Spielelisten angeschaut. Da kann man lange suchen bis man auf ein Spiel trifft, welches von Drittanbietern kommt und diese Funktion unterstützt. Meiner Meinung nach liegt der Wert im einstelligen Prozentbereich.
Schaut man sich die PS5 an bekommt man den Eindruck, dass fast 100 Prozent der Drittanbieter bei ihren Spielen mit den Vorzügen des Pads werben. Mir kommt es so vor, dass Sony die Firmen extra dafür bezahlt die Funktionen des Pads zu nutzen. Ansonsten würde mir kein Grund ein fallen, dass man die Spieleumsetzungen für Xbox Series X/S mit weniger Funktionen ausstattet. Selbst größere Produktionen wie Cyberpunk unterstützen die Rumbletrigger nicht.
Da mich das Thema so interessiert hatte ich mich per Mail an die Chefredakteurin der GamePro gewendet, ob sie nicht mal recherchieren könnten, warum es da so ein großes Missverhältnis bei der Nutzung der Gamepadfunktionen zwischen PS5 und Xbox Series X/S gibt. Leider habe ich da nie eine Rückmeldung bekommen. Bei mir kommt sowieso der Eindruck auf, dass die meisten Redakteure der Spielemagazine sich dieser ?Ungleichbehandlung? überhaupt nicht bewusst sind, da oft nur die PS5-Version eines Spieles getestet wird. Privat wird dann auch nur auf PS5 gezockt. Als Multikonsolero wie mir fällt sowas natürlich nicht nur in der Theorie auf. Am Ende braucht man sich aber nicht wundern, wenn MS bei der nächsten Konsolengeneration die Rumbletrigger streicht.
Leon-x schrieb am
Pingu hat geschrieben: ?12.04.2023 09:55
Zumal sie halt nur in einem Bruchteil der Spiele genutzt wird und sowieso nur in Exklusivtiteln.
Nur Exklusivtitel sind es nicht. Komischerweise haben sich die Entwickler eher auf den DualSense eingeschossen. Impulstrigger ab der Xbox One Generation haben ja nur 1/3 der Thirds wirklich angesprochen.
Auch jetzt hat Asobo z.B. für den PS5 Patch vom ersten A Plague Tale Vibrationen nur für DualSense (Feedback wenn du durch Büsche rennst oder Fußstapfen beim Sprinten) nachgereicht. Effekte die man auch etwas gröber mit 4 Motoren im Xbox Pad nachstellen kann. Ähnliche Effekte setzt MS selber in paar Titel wie Gears usw um.
Jetzt auch bei Resident Evil 4 Remake gibt es diese Fußstapfer oder Effekt wenn man über eine Holzbrücke rennt. Da tut sich auf Xbox Pad gar nicht. Einfach weil es der Entwickler aus Faulheit wohl nicht umsetzt. Bei Far Cry 6 z.B. spürst auf Xbox Pad über die Impuls Trigger das Galoppieren auf einem Pferd.
Abseits von Waffenfeedback bei Shootern wo durchaus beide Gamepads genutzt werden hat man Effekte hautsächlich bei Renngames. Dirt 5 nutzt die Pads durchaus unterschiedlich. F1 2022 nimmt sowohl die adaptiven Trigger des DualSense wie auch Impulstrigger der Xbox Pads her. Nicht nur für Feedback vom Bremspedal sondern auch Bodenwellen oder wenn man über Curbs fährt.
AC Valhalla hat schon leichten Bogeneffekt mit dem DualSense wenn auch nicht so stark wie in einem Astro Playroom.
Bei Horizon zum Beispiel, wenn das irgendwann auf dem PC erscheint, wird es die Speerwurf Funktion nicht geben.
Gibt schon PC Games die die adaptiven Trigger des DualSense nutzen. Witcher 3 hat nach der Überarbeitung im Menü extra Punkt um die Trigger ein oder aus zu schalten.
Paar Entwickler scheinen schon dran zu denken dass einige das Pad nutzen.
schrieb am
PlayStation 5
ab 587,99€ bei