The Last of Us Part 1: Begehrte Firefly-Edition kommt nach Deutschland - aber ohne Disc

 
von Paul Radestock,

The Last of Us Part 1: Begehrte Firefly-Edition kommt nach Deutschland - aber ohne Disc

The Last of Us Part 1 (Action-Adventure) von SIE
The Last of Us Part 1 (Action-Adventure) von SIE - Bildquelle: Sony / PlayStation
Die limitierte Sammlerausgabe von The Last of Us Part 1, die Firefly Edition, kommt nun doch noch nach Deutschland. Bislang gab es sie nur in den USA zu erstehen.

Dort war sie bereits wenige Minuten nach ihrem offiziellen Release ausverkauft und das trotz ihres recht hoch angesetzten Preises. Seitdem findet man die begehrte Firefly Edition von The Last of Us nur noch bei Zwischenhändlern, die sie für einen noch einmal deutlich höheren Preis bei eBay und Co. anbieten. Der Grund für ihre Beliebtheit dürfte in ihrer Aufmachung und ihren besonderen Inhalten liegen - auf eine Disc verzichtet man jedoch.

The Last of Us Part 1: Release-Termin, Preis und Inhalte der Firefly Edition bekannt


Die Firefly Edition von The Last of Us Part 1 feiert ihre Veröffentlichung erst am 26. Januar des kommenden Jahres, allerdings lässt sie sich schon jetzt und auch nur über den PlayStation Direct Store für die PS5 vorbestellen. Dabei sind eure Bestellungen auf je ein Exemplar pro Person begrenzt, um der hohen Nachfrage etwas entgegenzuwirken und gierigen Resellern das Handwerk zu legen. Stolze 109,99 Euro verlangt Sony für die Sammlerausgabe des Remakes ohnehin schon, dafür versorgt man uns jedoch mit allerhand coolen Inhalten und Goodies.

Lediglich an der physischen Version des Spiels selbst wird gespart: Die Firefly Edition von The Last of Us Part 1 kommt entgegen der Annahme, die man bei einer physischen Ausgabe eines Spiels treffen könnte, ohne Disc. Stattdessen liegt ein entsprechender Download-Code bei, mit dem sich der Titel inklusive seines spielbaren Prologs "Left Behind" herunterladen lässt. Sammlern, die der schützenden Verpackung sowieso kein Haar krümmen, dürfte dies allerdings egal sein.

Das sind die Inhalte der Firefly Edition


Neben dem Download-Code erwarten uns noch weitere physische sowie digitale Inhalte mit der Firefly Edition von The Last of Us Part 1. Auf das Folgende dürft ihr euch einstellen:

Physisch:


  • limitierte SteelBook-Hülle
  • Prequel-Comic "The Last of Us: American Dreams" von Naughty Dogs Co-Präsident Neil Druckmann

Digital:


  • erhöhte Handwerksgeschwindigkeit (Skill)
  • erhöhte Heilungsgeschwindigkeit (Skill)
  • erhöhte Nachladegeschwindigkeit der 9mm
  • erhöhte Clip-Kapazität des Gewehrs
  • Explosive Pfeile-Gameplay-Mod
  • Dither-Punk-Filter
  • Speedrun-Modus
  • 6 Waffen-Skins: Schwarzgoldene 9mm-Pistole, Silberne filigrane 9mm-Pistole, Taktische Schrotflinte aus Gummi, Schrotflinte aus Eichenholz, Bogen in Arktisweiß, Bogen in Karbonschwarz

Ganz nebenbei wurde vor Kurzem auch noch der Release-Termin für die PC-Version von The Last of Us Part 1 von Naughty Dog bekanntgegeben. Und wer sich die Wartezeit etwas versüßen will, den erwartet schon im Januar die erste Staffel der The Last of Us-Serie von HBO.
Quelle: Sony

Kommentare

gEoNeO schrieb am
Ist halt 4thepayers ehmm Players.
Eirulan schrieb am
Ich verstehe ja, dass man das seitens Sony macht, um die Besitzer der Digitalen PS5 nicht auszuschließen, ich verstehe auch, dass man nicht einfach Code UND Disc mit reinlegen will (wären ja dann zwei Lizenzen) .
So wie sie es machen ist es trotzdem Mist. Dann sollen sie es doch machen wie Activision und das Ding ohne Spiel verkaufen für 40 Euro und jeder kann sich dann selbst aussuchen, auf welchem Weg er/sie sich das Spiel dazu besorgt.
Ich bin zwar Sammler und hätte prinzipiell Interesse, ich stell mir doch aber keine leere Steelbook ins Regal :lol:
GuessHoeIsBack schrieb am
OchsvormBerg hat geschrieben: ?23.12.2022 17:04 Ob den Entwicklern des Spiels bewusst ist, dass ein Speedrun-Modus geauso viel Sinn macht wie ein Haus ohne Türen und Fenster?
Kommt drauf an.
Wenn das bei TLoU heißt, dass Cutscenes skippbar werden, und etwaige SlowWalking Sequenzen/Dialoge geskipped werden können, dann macht das für "Glitchless Runs" schon Sinn.
Tatsächlich wäre ein solcher Modus die von mir präferierte Variante beim erneuten durchspielen. :Hüpf:
Leider ist dem meinse Wissens nach allerdings nicht so, sondern es wird ausschließlich ein InGametimer hinzugefügt, der bei bestimmten Stellen (bspw. Cutscenes) nicht weiterläuft.
Aber auch das ist ja durchaus ein sinnvolles Feature um Speedruns miteinander vergleichen zu können. :Hüpf:
Höpi schrieb am
Es gibt so einige Dinge, die sich in den 31 Jahren, die ich nun spiele, zum unfassbar schlechten oder gar völlig lächerlichen entwickelt haben. Dazu zählen:
- nahezu leere Installations-CDs
- Day-1-Patch größer als das eigentliche Spiel
- kein Couch-, aber dafür Online-Koop (Stichwort Halo)
- sinnlose langweilige Open worlds statt spannendem linearen Aufbau
Aber das mit Abstand lächerlichste sind wirklich leere CD-Hüllen als Sammlergegenstände, weil das Spiel nur digital dabei ist. Das ist noch alberner als gar kein Spiel dabei zu tun wie bei D4. Was zur Hölle soll eine Hülle im Schrank darstellen, die keinen Inhalt hat?
?Guckt mal hier, ich hab mir ein schön bedrucktes leeres Spiel gekauft, das ich nicht wieder verkaufen kann und was irgendwann mal total nutzlos ist, wenn die Server abgeschaltet werden?.
Schöne neue Welt.
Brotsuppe schrieb am
heretikeen hat geschrieben: ?24.12.2022 08:17
Kelturion hat geschrieben: ?23.12.2022 23:24 Schon wieder so eine sinnfreie CE, bei der das Spiel weggelassen wird. Wieviele wollen den Quatsch jetzt noch probieren?
EA ist damit bei Mass Effect schon aufs Gesicht geflogen, Blizzard macht sich gerade zur absoluten Lachnummer, weil sie selbiges bei Diablo 4 probieren und Sony hält das jetzt auch noch für eine sinnvolle Idee? Oh man.
Ich kauf ganz sicher keine CE ohne Spiel, die sind doch bescheuert. Ich würde ja genausowenig eine Blu-Ray Special Edition von einem Film kaufen, wenn der Film nicht enthalten ist. Und genausowenig ein Musikalbum ohne CD oder Platte drin.
Dort war sie bereits wenige Minuten nach ihrem offiziellen Release ausverkauft und das trotz ihres recht hoch angesetzten Preises. Seitdem findet man die begehrte Firefly Edition von The Last of Us nur noch bei Zwischenhändlern, die sie für einen noch einmal deutlich höheren Preis bei eBay und Co. anbieten
Ja, voll aufs Gesicht geflogen mit der Nummer. Hätten sie mal lieber auf Marktexperten wie dich gehört.
Kelturion spricht von sinnfreien und unbeliebten CEs OHNE Datenträger und du konterst mit guten Verkaufszahlen von CEs MIT Datenträger.
Finde den Fehler...
schrieb am