Resident Evil 4: 10 Tipps zu Resident Evil 4

 
von Boris Connemann,

Resident Evil 4: 10 Tipps für den Spielstart

Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom
Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Mit einigen neuen Mechaniken, sind für das Durchspielen von Resident Evil 4 (ab 21,98€ bei kaufen) auch ein paar neue Tipps am Start. Besonders Spieler, die das Spiel bisher noch nicht kennen, finden hier ein paar Antworten auf durchbohrende Fragen. Achtung! Wer empfindlich gegen Spoiler ist, sollte nach der entsprechenden Zwischenüberschrift nicht weiterlesen!

1. Beste Taktik für das Dorf


Wenn die Dorfbewohner Leon das erste Mal entdeckt haben, bricht die Hölle los. Aber nur scheinbar. Denn man kann den Verrückten relativ einfach entkommen, in dem man locker im Kreis um die Häuser joggt. Wird man dabei vom Kettensägen-Mann verfolgt, kann man diesen auch geschickt nutzen. Denn wenn er seine Kettensäge schwingt, gehen auch die Dorfbewohner schnell zu Boden. Nach fünf Minuten klingelt die Glocke der Turmuhr, und alle Bewohner verschwinden. Nun kann man ganz in Ruhe alle Häuser nach Goodies durchsuchen.

2. Messer aufwerten und reparieren


Das Messer ist im Remake von Resident Evil 4 immens wichtig. Man sollte es bei jeder möglichen Gelegenheit reparieren und schnell auf die höchste Stufe verbessern. Dann kann schon ein einziger Nahkampf-Angriff von Leon mit kleineren Gegnern schnellen Prozess machen. Oft ist es zudem empfehlenswert, sich packen zu lassen (was recht wenig Lebensenergie kostet), um das Messer dann per R2 zum Einsatz zu bringen. Das spart wertvolle Munition.

3. Einfacher Nahkampf


Die meisten Gegner reagieren sehr empfindlich auf Schüsse ins Knie. Dann gehen sie in die Hocke und sind leichte Beute. Oft ist es ratsam, sie schnell zu umlaufen, wenn sie gezwungenermaßen einknicken, und mit einem Messer-Finisher in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Falls dafür die Zeit nicht reicht, muss ein Roundhouse-Kick genügen. So kann ebenfalls viel Munition eingespart werden.

4. Schätze vor dem Verkauf aufwerten


Gefundene Schätze, die Slots für Edelsteine haben, sollte man keinesfalls verkaufen, ohne vorher diese Slots zu füllen. Das kann zwar ab und zu einen Augenblick dauern, es gibt im Spielverlauf aber genügend Steine, so dass jeder Schatz früher oder später komplett ausgestattet werden kann. Für so präparierte Schätze zahlt der fahrende Händler deutlich mehr dringend benötigte Peseten.

5. Die besten Waffen


Im ersten Durchlauf sollte man so früh wie möglich das Gewehr mit dem kleinen Zielfernrohr ausstatten und verbessern. Es leistet in vielen Fällen gute Dienste und sorgt für viel Schaden, was besonders bei Endbossen hilfreich ist. Gegen Ende des Spiels, ist es möglich, die Handfeuerwaffen Python zu kaufen. Besonders für den zweiten und dritten Durchlauf, wenn es schnell gehen soll, ist die voll verbesserte Ausgabe dieser Waffe erste Wahl, denn selbst Endbosse geben nach nur einem Schuss klein bei.

6. Lebensbalken verlängern


Mit gelben Kräutern kann die Lebensleiste erweitert werden. Sie sind nicht einzeln nutzbar, sondern müssen mit anderen Kräutern gemischt werden. Um den größtmöglichen Effekt zu erzielen, sollte jeweils ein rotes, grünes und gelbes Kraut gemischt werden.

7. Die Nebenaufgaben bewältigen


Viele Nebenaufgaben können schon angegangen werden, selbst wenn man sich den blauen Zettel noch nicht abgeholt hat. Die einfachste Methode ist, auf alles zu schießen, was nicht niet- und nagelfest ist. Werden Ratten oder anderes Kleinvieh nach dem Beschuss mit einer Nummer, wie etwa 1/3 versehen, handelt es sich hier um eine Nebenaufgabe, die bei Erledigung beim Händler geltend gemacht werden kann.

8. Der Assassine im Keller


Im späteren Spielverlauf trifft Leon im Keller des Insel-Labors auf seinen sehr gefährlichen und starken Gegner: den Assassinen. Dieser kann mit Hilfe der Eis-Sprüh-Anlage verlangsamt werden, was Platz für einen Roundhouse-Kick lässt. Er kann auch getötet werden, das kostet im ersten Durchlauf aber viel zu viel Munition. Aus diesem Grund sollte man vor diesem Gegner davonlaufen, bis der Aufzug zur Flucht eingetroffen ist.

9. Einsatz der Blendgranaten


Besonders an drei Stellen im Schloss ist der Einsatz der Blendgranaten extrem effektiv. Im Weinkeller einfach warten, bis möglichst viele Gegner zu Tentakelwesen mutiert sind. Mit nur einer Blendgranate kann man so sehr viele Monster gleichzeitig ausschalten. Das gleiche Prozedere gilt für den Kampf in dem Raum mit dem Übergang, der von den Gegnern herabgesenkt wird. Und beim Kampf gegen die drei Ritter leistet die Blendgranate ebenfalls beste Dienste. Die Granaten gegen normale Gegner einzusetzen, ist aufgrund der hohen Wirksamkeit gegen Tentakelmonster, nicht ratsam.

10. Der Kampf im Glockenturm


Bevor der Aufzug im Glockenturm zum Einsatz gebracht wird, muss Leon auf dem Weg nach oben riesigen Metallkugeln ausweichen, die man geschickt dafür nutzen kann, um viele Gegner ohne den Einsatz von Munition zu killen. Einfach an allen Gegnern vorbei nach oben rennen, den Unhold am Schalter für das Herunterlassen der Kugel schnell seiner Pflichten entheben und dann die verfolgende Meute mit einer eigens abgesetzten Kugel plattwalzen.


Kommentare

Pingu schrieb am
Wegen Tipp 8 will Capcom euren Steam Account bannen!
Tipp 2 ist der Horror für Streamer!
Mit Tipp 4 Fett über Nacht verbrennen!
Hardtarget schrieb am
Gut das ich alle gelben kräuter verkauft hab, dachte die wären für Gift........
greenelve2 schrieb am
Tipp 4 fand ich überraschend.
Tipp 7 hat mich echt aus den Socken gehauen.
schrieb am
Resident Evil 4
ab 21,98€ bei