Verkaufscharts: USA: November 2020: PS5 im Umsatz vorne, Switch bei der Stückzahl; Call of Duty und AC Valhalla starten stark

 
Verkaufscharts: USA
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts USA - November 2020: PS5 im Umsatz vorne, Switch bei der Stückzahl; Call of Duty und AC Valhalla starten stark

Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse
Verkaufscharts: USA (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Knapp 7,0 Mrd. Dollar haben die US-Amerikaner im November 2020 für Computer- und Videospiele, Zubehör und Konsolen-Hardware ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Ausgaben um 35 Prozent. Mobilgeräte, Abonnements, Hardware und Zubehör gehörten zu den größten Wachstumssegmenten. Die Daten stammen von den Marktforschern der NPD Group via Mat Piscatella, Daniel Ahmad, Venturebeat und Resetera. Im bisherigen Jahresverlauf beliefen sich die Ausgaben auf 44,5 Mrd. Dollar, knapp 22 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2019.

Hardware

Die US-Verbraucher gaben im November 2020 einen Rekordwert von 1,4 Mrd. Dollar für neue Videospiel-Hardware aus - ein Anstieg von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum wurde durch die Markteinführungen der PlayStation 5 und der Xbox Series X/S getrieben, aber auch durch starke Switch-Verkaufszahlen. Im bisherigen Jahresverlauf liegen die Ausgaben für Hardware bei 4,0 Mrd. Dollar; 34 Prozent höher als vor einem Jahr.

Während die PlayStation 5 im November den größten Umsatz erzielt hat, gingen von der Switch (Anzahl der Verkäufe) die meisten Konsolen über die Ladentheken. Für die Switch wird eine hohe Nachfrage aber auch eine hohe Verfügbarkeit attestiert. Die Nintendo-Konsole ist seit 24 aufeinanderfolgenden Monaten die meistverkaufte Hardware-Plattform in Bezug auf verkaufte Einheiten.

Dennoch erzielte die PlayStation 5 im Einführungsmonat die höchsten Stück- und Umsatz-Verkaufszahlen für eine Videospiel-Hardware-Plattform in der Geschichte der USA. Diese Rekorde wurden zuvor von der PlayStation 4 gehalten, die im November 2013 auf den Markt kam. Die Xbox Series X/S blieb bei den Verkaufszahlen hinter der Xbox One zurück. Trotzdem war die Verfügbarkeit von PS5 und Xbox Series X/S zu niedrig und konnte die Nachfrage längst nicht decken.

Die Ausgaben für Zubehör und Accessoires erreichten im November 2020 einen Wert von 314 Millionen Dollar (acht Prozent mehr als vor einem Jahr). Der DualSense Wireless Controller White von Sony erzielte im Einführungsmonat die höchsten Stück- und Dollar-Verkaufszahlen für ein Gamepad in der US-Geschichte. Seit Jahresbeginn sind die Ausgaben um 22 Prozent auf einen Rekordwert von 2,1 Milliarden Dollar gestiegen.

Spiele-Software

Call of Duty: Black Ops Cold War war das meistverkaufte Spiel im November 2020 und wurde gleich auf Anhieb das meistverkaufte Spiel des Jahres 2020 (vor Call of Duty: Modern Warfare und Animal Crossing: New Horizons). Es ist außerdem das 13. Jahr in Folge, in dem ein Call-of-Duty-Spiel das meistverkaufte Spiel in seinem jeweiligen Veröffentlichungsmonats ist.

Assassin's Creed Valhalla schaffte es auf den zweiten Platz der Monatscharts und ist das siebtmeistverkaufte Spiel des Jahres (bisher). Valhalla erzielte die höchsten Verkaufszahlen für einen Titel aus der Assassin's-Creed-Franchise im Startmonat seit Assassin's Creed 3 im Jahr 2012.

Marvel's Spider-Man: Miles Morales schwang sich auf den dritten Platz. Die Verkäufe im Monat des Verkaufsstarts waren die zweithöchsten unter den Superhelden-Spielen auf PlayStation-Plattformen in der US-Geschichte - nur Marvel's Spider-Man war erfolgreicher.

Just Dance 2021 debütierte auf Platz 13. Die Verkäufe im Monat des Verkaufsstarts waren die zweithöchsten in der Geschichte der Franchise. Nur Just Dance 3, das im Oktober 2011 auf den Markt kam, hatte einen stärkeren Start.

Deutlich abwärts ging es für FIFA 21 - von Platz 1 auf Platz 9. Hyrule Warriors: Age of Calamity (Zeit der Verheerung) schaffte den direkten Sprung auf den sechsten Platz, während das PS5-Remake von Demon's Souls auf Platz 10 neu einsteigt. Gerade die untere Hälfte der Top 20 ist fest in der Hand von Nintendo.

Insgesamt wurden 5,24 Mrd. Dollar für Computer- und Videospiele im November 2020 ausgegeben. Eine Steigerung um stolze 32 Prozent im Vergleich zu 2019.

Top 20: Software-Verkaufscharts in den USA im November 2020 (2. November bis 6. Dezember)
(Verkäufe von physischen und digitalen Spiele-Vollversionen von Publishern im Digital Leader Panel inkl. Steam (PC); geordnet nach Dollar-Umsätzen; Nintendo nennt beispielsweise keine Zahlen von Digitalverkäufen und Activision Blizzard keine Verkaufszahlen auf PC via Battle.net; Mikrotransaktionen, Abos, Season-Pässe und andere Ingame-Käufe werden nicht erfasst)

  1. Call of Duty: Black Ops: Cold War
  2. Assassin's Creed: Valhalla
  3. Marvel's Spider-Man: Miles Morales
  4. Madden NFL 21
  5. NBA 2K21 *
  6. Hyrule Warriors: Age of Calamity *
  7. Watch Dogs: Legion
  8. Animal Crossing: New Horizons
  9. FIFA 21
  10. Demon's Souls
  11. Mario Kart 8: Deluxe *
  12. Super Mario 3D All-Stars *
  13. Just Dance 2021
  14. New Super Mario Bros. U Deluxe *
  15. Luigi's Mansion 3 *
  16. Mario Kart Live: Home Circuit
  17. Super Smash Bros. Ultimate *
  18. Marvel's Avengers
  19. Mortal Kombat 11
  20. Ghost of Tsushima
    * = (ohne Digitalverkäufe)

Die Bestseller des bisherigen Jahres 2020
  1. Call of Duty: Black Ops: Cold War
  2. Call of Duty: Modern Warfare
  3. Animal Crossing: New Horizons *
  4. Madden NFL 21
  5. The Last of Us: Part 2
  6. Ghost of Tsushima
  7. Assassin's Creed: Valhalla
  8. Final Fantasy 7: Remake
  9. Marvel's Avengers
  10. Super Mario 3D All-Stars *
    * = (ohne Digitalverkäufe)
Quelle: NPD Group via Mat Piscatella, Resetera und Venturebeat

Kommentare

Vandaa schrieb am
zyan84 hat geschrieben: ?
13.12.2020 19:15
Vandaa hat geschrieben: ?
13.12.2020 12:23
VolcanoArts hat geschrieben: ?
12.12.2020 18:09
Unglaublich. Hätte gedachte, dass spätestens bei der PS5 Schluss wäre. Wenn die Switch noch die Verkaufszahlen der PS4 einholt dann gönn ich es Nintendo das sie nach der Wii U noch die Kurve bekommen haben und sogar die PS4 überholen.
Wenn das so kommen sollte dann wäre Sony seit der PS2 nicht mehr Marktführer
Kann man das überhaupt so genau vergleichen? Ich meine Nintendo ziehlt mit der Switch stark Richtung Handheld Markt. Und dort ist Nintendo nach dem Sony Rückzug praktisch ohne Konkurrenz.
Jeder der drei Konsolen Hersteller geht seinen eigenen Weg, so das der Titel Marktführer bei Konsolenverkäufen nahezu unbedeutend ist.
Wieso sollte das unbedeutend sein? Alles drei sind Konsolen. Nintendo verkauft davon am meisten. Das Konzept der Switch zieht anscheinend am besten. Nintendo Games und die Wahl zwischen stationär und mobil ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal, was den anderen beiden Konsolen fehlt. Das wäre mit der Vita als Konkurrent nicht anders.
Die Switch bedient mit der normalen Variante den stationären Konsolen Markt plus den Handheld Markt.
Die Playstation bedient nur den stationären Konsolenmarkt.
Allgemein fahren alle drei Konsolen Hersteller unterschiedliche Strategien, womit wie oben geschrieben der Titel Marktführer bei Konsolenverkäufen immer unbedeutender wird.
zyan84 schrieb am
Vandaa hat geschrieben: ?
13.12.2020 12:23
VolcanoArts hat geschrieben: ?
12.12.2020 18:09
Unglaublich. Hätte gedachte, dass spätestens bei der PS5 Schluss wäre. Wenn die Switch noch die Verkaufszahlen der PS4 einholt dann gönn ich es Nintendo das sie nach der Wii U noch die Kurve bekommen haben und sogar die PS4 überholen.
Wenn das so kommen sollte dann wäre Sony seit der PS2 nicht mehr Marktführer
Kann man das überhaupt so genau vergleichen? Ich meine Nintendo ziehlt mit der Switch stark Richtung Handheld Markt. Und dort ist Nintendo nach dem Sony Rückzug praktisch ohne Konkurrenz.
Jeder der drei Konsolen Hersteller geht seinen eigenen Weg, so das der Titel Marktführer bei Konsolenverkäufen nahezu unbedeutend ist.
Wieso sollte das unbedeutend sein? Alles drei sind Konsolen. Nintendo verkauft davon am meisten. Das Konzept der Switch zieht anscheinend am besten. Nintendo Games und die Wahl zwischen stationär und mobil ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal, was den anderen beiden Konsolen fehlt. Das wäre mit der Vita als Konkurrent nicht anders.
qpadrat schrieb am
Ich freu mich über gute Switch Verkaufszahlen, damit es so wunderbare Ports wie Doom Eternal auch in Zukunft gibt ;-)
Vandaa schrieb am
VolcanoArts hat geschrieben: ?
12.12.2020 18:09
Unglaublich. Hätte gedachte, dass spätestens bei der PS5 Schluss wäre. Wenn die Switch noch die Verkaufszahlen der PS4 einholt dann gönn ich es Nintendo das sie nach der Wii U noch die Kurve bekommen haben und sogar die PS4 überholen.
Wenn das so kommen sollte dann wäre Sony seit der PS2 nicht mehr Marktführer
Kann man das überhaupt so genau vergleichen? Ich meine Nintendo ziehlt mit der Switch stark Richtung Handheld Markt. Und dort ist Nintendo nach dem Sony Rückzug praktisch ohne Konkurrenz.
Jeder der drei Konsolen Hersteller geht seinen eigenen Weg, so das der Titel Marktführer bei Konsolenverkäufen nahezu unbedeutend ist.
Ryo Hazuki schrieb am
Da fühl ich mich ja fast gezwungen eine Switch zu kaufen. 8)
schrieb am