4Players: Forum: Die fünf goldenen Regeln für einen respektvollen Umgang

 
4Players
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: 4Players
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Forum: Die fünf goldenen Regeln für einen respektvollen Umgang

4Players (Unternehmen) von 4Players
4Players (Unternehmen) von 4Players - Bildquelle: 4Players


Wir wünschen uns im Forum von 4Players.de einen respektvollen Umgang, damit sich Spieler aller Art hier wohl fühlen und gerne über dieses Hobby austauschen. Auch Debatten und Streit gehören dazu, aber in einem für alle akzeptablen Rahmen. In den letzten Wochen wurde dieses Forum zu oft als Bühne für Beleidigungen und politische Agitation missbraucht. Um die Atmosphäre für alle zu verbessern, werden wir in Zukunft konsequenter moderieren.

Haltet euch bitte an diese fünf Regeln, die unsere Forennsatzung und AGB ergänzen:

1) Sprecht über Spiele, nicht über Leute!



Ihr könnt nach Lust und Laune über Spiele, News, Videos oder Tests sprechen, aber werdet nicht persönlich. Wir wollen keine Anfeindungen jeglicher Art gegenüber anderen Usern, Mods, Redakteuren oder Personen des öffentlichen Lebens. Wir dulden keine Provokationen, Belästigungen oder Beleidigungen, die sich gezielt an bzw. gegen einzelne Leute richten.

2) Kritisiert Spiele, aber nicht in Dauerschleife!



Ihr könnt eure Kritik zu einem Spiel oder Test mehr als einmal ausdrücken. Aber wir wollen nicht, dass wenige Leute ständig dasselbe Negative posten - daher behalten wir uns vor, spätestens ab dem vierten ähnlichen Beitrag zu löschen. Vor allem, wenn ihr ein Spiel, eine Serie oder ein System offensichtlich nicht mögt, müsst ihr das den Fans dazu nicht dauernd unter die Nase reiben. Schreibt einen Lesertest mit eigener Wertung!

3) Sprecht über eure Spielerlebnisse, aber verratet nichts!



Vor allem in den Threads zu aktuellen News, Videos und Berichten solltet ihr nichts über die Story verraten. Setzt eure Beiträge bitte komplett in Spoiler-Tags, falls ihr euch nicht sicher seid. Außerdem könnt ihr euch PN schreiben oder eigene Threads im Forum eröffnen, um euch gezielt über Figuren, Plot oder das Finale zu unterhalten.

4) Politische Meinung ist okay, Extremismus und Intoleranz nicht!



Nur falls ein Spiel oder Bericht politische Themen anspricht, ist die Diskussion darüber gestattet. Jeder darf seinen Standpunkt vertreten, egal welchem demokratischen Spektrum man angehört. Nur behalten wir uns wie in Punkt 1) vor, bei mehrfacher Agitation zu löschen. Und vor allem dulden wir keine Verbreitung von Propaganda, keinen Extremismus, Rassismus, keinen Sexismus, keine Homophobie oder irgendeine Hetze.

5) Ihr verstoßt gegen die goldenen Regeln? Na denn: Moin!



Die gelben Karten haben leider keine Wirkung gezeigt und die Diskussionen mit uneinsichtigen Usern oder Trollen haben uns viel Zeit gekostet - deshalb gibt es keine Verwarnungen mehr. Wenn jemand gegen diese Regeln oder die Forensatzung verstößt, wird der Beitrag gelöscht. Wir behalten uns außerdem vor, den User zu sperren.

Weder Mods noch Redakteure haben Zeit, diese Regeln per PN oder im Forum zu diskutieren. Alle Beiträge zur Moderation werden dort kommentarlos gelöscht. Und ganz wichtig; Mehrfachaccounts sind nicht gestattet! Ihr könnt Fragen zur einer Löschung von Beiträgen oder einer Sperre an moin@4players.de schicken. Falls ihr allgemeine Fragen zu 4Players.de habt, könnt ihr sie natürlich weiter im Forum unter "Anregungen & Kommentare" posten.

Kommentare

Levi  schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
09.07.2020 14:02
"Kritisiert nicht ständig Spiele in Dauerschleife"
Kleine Anmerkung dazu: [...]
Meistens starten die Lobhudeleien ja aufgrund von übertriebenen Bashing. Ich find es schon okay, wenn man einfach mal ein Spiel abfeiert und als Reaktion auch häufiger seine Begeisterung Kund tut.
Was natürlich garnicht geht: das über Zwanzig Threads hinweg, die am besten noch garnichts mit dem Spiel zu tun haben, zu verteilen, bzw man irgend ein anderes Spiel auf dem Kieker hat und es nicht müde wird zu betonen, wie viel besser doch Spiel XY sei.
Ich rechne da aber auch mal mit guten Augenmaß bei den Mods.
TheoFleury schrieb am
"Kritisiert nicht ständig Spiele in Dauerschleife"
Kleine Anmerkung dazu: Gibt ebenfalls genug Menschen, die Spiele ständig verteidigen, loben und ungerne negative Kritik akzeptieren und schnell in den Modus "Meisterwerk" strudeln und alles negative und andere ist doch eh lachhaft. Gehen einem aber genauso auf den Keks. Gibt genauso positives "Bashing" und irrationale Positivität....Finde das könnte man noch mit etwas mehr Fingerspitzengefühl definieren. Ist sonst schon sehr einseitig (Viel kritisieren nicht erlaubt, aber Lobeshymnen im Sekunden Takt kein Problem?)
Kajetan schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
09.07.2020 11:39
Entlarvend ist der Post schon von sich aus ...
Für uns schon, für andere vielleicht nicht auf Anhieb. Denn auf gar kein Rumgetrolle zu reagieren ist genauso wenig sinnvoll wie auf JEDES Rumgetrolle zu reagieren. Sollte man idealerweise abwägen und wer zu dem Schluss kommt, dass es in Fall X sinnvoll wäre zu reagieren, der reagiert dann halt. Dann kann man sich auch irren und hat unnötigt reagiert.
Auf jeden Fall entzündet sich daraus immer eine ausufernde Meta-Diskussion, wie wir beide sie jetzt führen :lol:
Und die nach dem Willen von 4P eben nicht mehr so ausufern sollte. Von daher ... sollen wir es dabei belassen?
Ryan2k6 schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
09.07.2020 11:13
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
09.07.2020 10:49
Warum geht ihr denn auf einen Troll noch ein?
Ein simples Aufzeigen mit nur einem Satz, dass derjenige Stuss von sich gibt, ist kein "Eingehen", sondern ein "Entlarven" :)
Entlarvend ist der Post schon von sich aus, da braucht man dem nicht noch Aufmerksamkeit geben und gar zitieren. Für mich ist das durchaus ein drauf eingehen. ;)
Kemba schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
09.07.2020 10:36
kingpin68 hat geschrieben: ?
09.07.2020 07:56
Immer mehr Regeln, immer mehr die Meinungsfreiheit beschneiden, so machen sich Foren selbst kaputt.
Mich würde wirklich interessieren, inwiefern du hier deine Meinungsfreiheit beschnitten siehst?
Das ist eine hervorragende Frage.
Aber das passiert irgendwie häufig, dass Menschen das Recht andere zu beleidigen und das Recht Volksverhetzung zu betreiben mit dem Recht seine Meinung frei zu äußern verwechseln.
schrieb am