European Games BizDev Gathering: MeetToPitch: Online-Veranstaltung zur Unterstützung europäischer Entwickler

 
European Games BizDev Gathering
Entwickler: remote control productions GmbH
Publisher: remote control productions GmbH
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

European Games BizDev Gathering 2020: Online-Veranstaltung zur Unterstützung europäischer Spieleentwickler

European Games BizDev Gathering (Messen) von remote control productions GmbH
European Games BizDev Gathering (Messen) von remote control productions GmbH - Bildquelle: remote control productions GmbH
Am 13. und 14. Mai 2020 wird mit dem "European Games BizDev Gathering" (EGBG) eine zweitägige Online-Veranstaltung zur Unterstützung europäischer Spieleentwickler in Zeiten der Coronakrise stattfinden. Interessierte Entwickler, Publisher und Investoren können sich unter www.egbg.eu registrieren.

Die Veranstaltung findet zum ersten Mal statt und wird sich ausschließlich darauf konzentrieren, europäischen Spieleentwicklern zu helfen, so viele Geschäftsmöglichkeiten wie möglich zu erhalten. Die zweitägige Online-Veranstaltung, die auf der MeetToMatch-Plattform stattfinden wird, konzentriert sich in erster Linie auf die Bereitstellung von Pitching-Möglichkeiten (z.B. Entwickler präsentieren ihre Ideen/Projekte interessierten Publishern) für Spiele-Entwicklungsstudios in ganz Europa.

Die European Games Developer Federation (EGDF), remote control productions (RCP) und Reboot, die diese Veranstaltung ins Leben gerufen haben, melden bereits über 50 Partner bzw. Publisher, die mitmachen werden. Zugesagt haben u.a. Sony PlayStation, Private Division, Raw Fury, NetEase, Bandai Namco, Curve, ID@Xbox und Investoren wie London Venture Partners, Kowloon Nights, Mail.ru, Play Ventures, Makers Fund usw.

Das European Games BizDev Gathering ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung, deren Hauptziel es ist, so viele europäische Spieleentwickler wie möglich zu unterstützen. Daher beträgt die symbolische Anmeldegebühr 35 Euro pro Entwickler, während Investoren und Publishern angeboten wird, sich an den laufenden Kosten der Basisveranstaltung mit einem Betrag zu beteiligen, den sie für angemessen halten.


Quelle: rcp

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Die (bisherige) Liste der teilnehmenden Publisher finde ich eigentlich ganz interessant.
Bzw. welche Publisher überhaupt noch Interesse daran haben, dass Fremdfirmen ihnen, ganz klassisch, eine Idee pitchen, die sie dann, erneut ganz klassisch, finanzieren und publishen.
schrieb am