Netflix: Plant Videospiele anzubieten

 
von ,

Netflix: Plant Videospiele anzubieten

Netflix (Filme & Serien) von Netflix
Netflix (Filme & Serien) von Netflix - Bildquelle: Netflix
Netflix will sein Angebot von Serien und Filmen auf Videospiele ausweiten. Das meldet das Wirtschaftsmagazin Bloomberg (via Eurogamer.net). Zu diesem Zweck wurde mit Mike Verdu zuletzt eine ehemalige Führungskraft von Electronic Arts und Facebook eingestellt.

Verdu war zuletzt Vize-Präsident von Facebook und arbeitete dort vor allem mit anderen Entwicklern daran, die Videospielauswahl für die VR-Brillen von Oculus zu erweitern. Bei Netflix trägt er ab sofort die Rolle des Vize-Präsidenten der Spieleentwicklung ("Vice President of Game Development").

Netflix plant im Verlauf des nächsten Jahres erste Videospiele über die eigene Plattform anzubieten. Erste Gehversuche hat man in der Vergangenheit bereits mit interaktiven Produktionen wie Black Mirror: Bandersnatch unternommen. Es wurde weiterhin bekannt gegeben, dass Netflix zum jetztigen Zeitpunkt keinerlei Pläne hat, die Abo-Preise zu erhöhen, sobald die Videospiele dem Katalog hinzugefügt werden.

Bereits im Mai 2021 gab es Gerüchte, wonach Netflix seine Fühler verstärkt in den Videospielbereich ausstrecken will (siehe News).
Quelle: Bloomberg, Eurogamer.net

Kommentare

Vandaa schrieb am
Dunnkare hat geschrieben: ?29.07.2021 06:32
Vandaa hat geschrieben: ?15.07.2021 18:29
Dunnkare hat geschrieben: ?15.07.2021 17:41 Wer hätte gedacht, dass das "Netflix für Gaming" letztendlich einfach Netflix werden könnte. Chance verpasst, Stadia & Co.
Im Gaming Bereich ist Netflix noch weit von einem solchen Status entfernt. Microsoft ist in diesem Bereich mit dem Xbox Game Pass derzeit am besten aufgestellt. Daran wird auch Netflix so schnell nichts ändern können.
Ja na klar, die haben ja noch nicht mal angefangen. Aber bei MS ist lediglich die Spieleauswahl am besten. Bei mir zumindest ist der Xcloud Stream am PC und am TV eine Katastrophe im Vergleich zu Stadia und GeForce Now. Sollte Netflix es hinbekommen, Spiele in derselben Qualität wie Filme und Serien zu streamen, sähe Xcloud alt aus.
Zu Streaming Plattformen gibt es unterschiedliche Meinungen zur Qualität. Bei vielen läuft Xbox Cloud Gaming auch gut.
Das Streamen von Spielen ist wesentlich schwieriger als das Streamen von Filmen. Es gibt keinen Puffer ect.
Des Weiteren gibt es beim keine Interaktion.
Dunnkare schrieb am
Vandaa hat geschrieben: ?15.07.2021 18:29
Dunnkare hat geschrieben: ?15.07.2021 17:41 Wer hätte gedacht, dass das "Netflix für Gaming" letztendlich einfach Netflix werden könnte. Chance verpasst, Stadia & Co.
Im Gaming Bereich ist Netflix noch weit von einem solchen Status entfernt. Microsoft ist in diesem Bereich mit dem Xbox Game Pass derzeit am besten aufgestellt. Daran wird auch Netflix so schnell nichts ändern können.
Ja na klar, die haben ja noch nicht mal angefangen. Aber bei MS ist lediglich die Spieleauswahl am besten. Bei mir zumindest ist der Xcloud Stream am PC und am TV eine Katastrophe im Vergleich zu Stadia und GeForce Now. Sollte Netflix es hinbekommen, Spiele in derselben Qualität wie Filme und Serien zu streamen, sähe Xcloud alt aus.
Vandaa schrieb am
Dunnkare hat geschrieben: ?15.07.2021 17:41 Wer hätte gedacht, dass das "Netflix für Gaming" letztendlich einfach Netflix werden könnte. Chance verpasst, Stadia & Co.
Im Gaming Bereich ist Netflix noch weit von einem solchen Status entfernt. Microsoft ist in diesem Bereich mit dem Xbox Game Pass derzeit am besten aufgestellt. Daran wird auch Netflix so schnell nichts ändern können.
Dunnkare schrieb am
Wer hätte gedacht, dass das "Netflix für Gaming" letztendlich einfach Netflix werden könnte. Chance verpasst, Stadia & Co.
WeAllLoVeChaos schrieb am
Es wurde weiterhin bekannt gegeben, dass Netflix zum jetztigen Zeitpunkt keinerlei Pläne hat, die Abo-Preise zu erhöhen, sobald die Videospiele dem Katalog hinzugefügt werden.
Denn die Preise werden eh schon beinahe jährlich angehoben... :Blauesauge:
schrieb am