Amazon Luna: Cloud-Gaming-Service mit mehreren Spiele-Kanälen angekündigt; zunächst nur für die USA

 
Amazon Luna
Service
Entwickler: Amazon
Publisher: Amazon
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Amazon Luna: Cloud-Gaming-Service mit mehreren Spiele-Kanälen angekündigt; zunächst nur für die USA

Amazon Luna (Service) von Amazon
Amazon Luna (Service) von Amazon - Bildquelle: Amazon
Nach diversen Gerüchten hat Amazon seinen Cloud-Gaming-Service "Luna" angekündigt. Amazon Luna ähnelt Diensten wie Microsofts xCloud (zum Test) und orientiert sich vom Konzept her stark an Google Stadia (zum Test), bietet aber auch Gaming-Channels in Zusammenarbeit mit anderen Publishern wie z.B. Ubisoft an, auf denen dann die entsprechenden Spiele zur Verfügung stehen werden. Amazon wird Luna zunächst in den USA starten. Interessierte Spieler können sich hier registrieren. Wann der Dienst in anderen Ländern starten wird, ist noch unklar.

Mit Amazon Luna können Spiele auf verschiedenen Geräten gespielt werden. Die Spieldaten werden dann von den Amazon-Cloud-Servern auf das jeweilige Endgerät gestreamt. Zum Start wird Luna über Fire TV, PC und Mac sowie über Webanwendungen für iPhone und iPad verfügbar sein. Die Unterstützung für Android soll zeitnah fertig sein.

Ein Abonnement von Luna+ wird während der ersten Zugriffsphase 5,99 Dollar pro Monat kosten und sofortigen Zugang zu einer (wachsenden) Bibliothek von Spielen bieten, darunter Resident Evil 7, Control, A Plague Tale: Innocence, The Surge 2, Yooka-Laylee and the Impossible Lair, GRID und Brothers: A Tale of Two Sons. Die Abonnenten können Luna auf zwei Geräten nutzen. Die Qualität soll 1080p mit 60 fps erreichen. 4K-Unterstützung soll folgen. Die minimalen Anforderungen an die Internetverbindung sind 10 Mbps (35 Mbps für 4K).

Darüber hinaus wird man Gaming-Channel abonnieren können, z.B. in Partnerschaft mit Ubisoft. Benutzer, die diesen Kanal abonnieren (der aber von einem Luna+-Abonnement getrennt ist und somit zusätzlich Geld kosten wird), erhalten Zugang zu Ubisoft-Titeln inkl. Zugang zu neuen Titeln wie Assassin's Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals: Fenyx Rising passend zum jeweiligen Verkaufsstart. Weitere Spiele-Kanäle sollen folgen.


Wie bei Google Stadia wird ein eigener Controller angeboten - mit integrierter Sprachassistenz-Funktion (Alexa). Angeblich soll beim Luna-Controller die Latenz im Vergleich zu "normalen" Bluetooth-Controllern um 17 bis 30 Millisekunden niedriger ausfallen.


Quelle: Amazon, Gematsu

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Swar hat geschrieben: ?
26.09.2020 17:12
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
26.09.2020 15:18

Selbst dran Schuld, wenn man sich alles Day1 kauft zum Vollpreis. Es ist immer besser, Spiele gebraucht zu holen, wenn man sie günstiger bekommt und schon ausgespatcht. Trotzdem gab es den ein oder anderen Kracher, gerade in den vergangenen zwei bis drei Jahren sind doch so viele tolle Spiele erschienen.
Day1 Vollpreis ? Ich ? Nee mein Lernfähigkeit hat im Laufe der Zeit durchaus zugenommen um zu wissen, das ich den Käse ein paar Monate wenn überhaupt hole :)
Sehr gut! Außer natürlich, man möchte aus Prinzip ein Entwicklerteam unterstützen. Dann ist ein Day1 Kauf erlaubt ;)
monthy19 schrieb am
Flux Capacitor hat geschrieben: ?
28.09.2020 09:33
monthy19 hat geschrieben: ?
28.09.2020 07:08
Ja wäre besser als MS, da die Chance das die Spiele auf allen Konsolen erscheinen würden, größer gewesen wäre.
Amazon hätte sich dies genau für ihre Plattform gesichert.
"Alle Konsolen" klingt immer so krass. Welche Konsolen? Es gibt neben der Xbox noch die PS5 und dann kommt nichts mehr, ausser der Handheld der sich Switch nennt und dort ist eine ganz andere Käufergruppe zu finden. :mrgreen: Mit dem PC bedient man immerhin noch die grösste Gaming Plattform der Welt.
monthy19 hat geschrieben: ?
28.09.2020 07:08
Mehr muss man nicht sagen.
Amazon Cloud ist genau wie Stadia und XCloud der Anfang vom Ende des Gamings.
Das finde ich jetzt etwas gar apokalyptisch, da es ja "nur" Streaming Dienste sind. Zumindest so lange sich Amazon oder Google nichts richtig grosses exklusive sichern. Bei xCloud bzw. MS bist Du ja nicht gezwungen das Zeug aus der Cloud zu spielen.
Was die Zukunft bringt wird man sehen, aber man kann da schon eine Analogie ziehen zu den passiven Medien, klar. Ich denke wir erleben noch einiges, aber auch nicht mehr alles in unserem kurzen Leben. Nichts ist für immer, ist - leider - so.
Geniessen wir doch einfach die Show. 8)
Warten wir ab.
Ja. Aber trotz allem sehe ich dem mit gemischten Gefühlen entgegen.
Das Streaming ist mir zu abhängig.
Nicht nur von der Plattform, sondern auch von anderen Ressourcen.
Wenn es irgend wann so sein sollte, dass man, egal wo, immer mit bester Qualität spielen kann, dann bin ich dabei.
Momentan aber sind mir da einfach zu viele Unwägbarkeiten vorhanden.
casanoffi schrieb am
Bin echt gespannt, womit der Laden hier um die Ecke kommt.
Schließlich steht bei denen die Kundenzufriedenheit ganz oben auf der Liste.
Cirilla hat geschrieben: ?
25.09.2020 00:20
Streaming ist, wie ich bereits bei Xcloud geschrieben habe, für grafisch anspruchslose Titel eine nette Alternative. Zum Beispiel im Sommer dann nicht zu oft drin zu sitzen sondern sich auch mal im Garten/auf dem Balkon zu setzen und da ein wenig zu spielen.
Aufwendige Spiele spiele ich aber nach wie vor lieber am heimischen Rechner oder an den Next Gen Konsolen. Denn die Limitierungen (abgespeckte Grafik oder Framerate + kleiner Bildschirm) passen einfach nicht bei großen AAA Titeln.
Das eine schließt das andere nicht aus.
Streaming bedeutet nicht, dass das nur mit abgespeckter Grafik, niedrigerer Framerate und kleinem Screen geht.
Ich streame am 21:9-Monitor mit 1440p und 144Hz und genieße dabei Highend-Grafik.
Das ist in meinen Augen schon etwas mehr, als nur eine nette Alternative.
Flux Capacitor schrieb am
monthy19 hat geschrieben: ?
28.09.2020 07:08
Ja wäre besser als MS, da die Chance das die Spiele auf allen Konsolen erscheinen würden, größer gewesen wäre.
Amazon hätte sich dies genau für ihre Plattform gesichert.
"Alle Konsolen" klingt immer so krass. Welche Konsolen? Es gibt neben der Xbox noch die PS5 und dann kommt nichts mehr, ausser der Handheld der sich Switch nennt und dort ist eine ganz andere Käufergruppe zu finden. :mrgreen: Mit dem PC bedient man immerhin noch die grösste Gaming Plattform der Welt.
monthy19 hat geschrieben: ?
28.09.2020 07:08
Mehr muss man nicht sagen.
Amazon Cloud ist genau wie Stadia und XCloud der Anfang vom Ende des Gamings.
Das finde ich jetzt etwas gar apokalyptisch, da es ja "nur" Streaming Dienste sind. Zumindest so lange sich Amazon oder Google nichts richtig grosses exklusive sichern. Bei xCloud bzw. MS bist Du ja nicht gezwungen das Zeug aus der Cloud zu spielen.
Was die Zukunft bringt wird man sehen, aber man kann da schon eine Analogie ziehen zu den passiven Medien, klar. Ich denke wir erleben noch einiges, aber auch nicht mehr alles in unserem kurzen Leben. Nichts ist für immer, ist - leider - so.
Geniessen wir doch einfach die Show. 8)
Dunnkare schrieb am
monthy19 hat geschrieben: ?
28.09.2020 07:08
Amazon Cloud ist genau wie Stadia und XCloud der Anfang vom Ende des Gamings.
Wieso denn das "Ende"? Es ist der Anfang einer Veränderung - einer von vielen. Erst zockte man nur fest installierte Spiele auf großen Maschinen in Spielhallen, dann auf Heimkonsolen am Fernseher, dann kamen die Module und man konnte mehrere Spiele auf einer Konsole spielen, dann wurden die durch Discs abgelöst, der digitale Vertrieb wurde mit der Verbreitung des Internets immer wichtiger und jetzt kommt die Cloud als Medium dazu. Kann einem nicht gefallen, aber ein Ende ist sicher nicht in Sicht.
schrieb am