4Sceners: Von Demoszene-Guru Linus Akesson kommen drei Pocket-Synthesizer mit denen selbst Laien tolle Chiptune-Klänge basteln können.

 
von ,

Hosentaschen-Synthesizer

4Sceners (Sonstiges) von 4Players
4Sceners (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players

Linus Akesson ist Hardware-Bastler, Retro-Zeitreisender, Chiptune-Musiker, Programmiergenie und Kreativgeist in Personalunion. Seit Jahren verzaubert er unter dem Pseudonym LFT die Demoszene und uns mit seinen faszinierenden Werken wie zuletzt Variation 18, bei dem er mit mehreren C64-Computern gemeinsam ein Stück von Sergei Rachmaninoff intoniert hat. Nun hat er für das auf Musiktools spezialisierte Unternehmen Teenage Engeneering drei Synthesizer für die Hosentasche gestaltet. Ein weiterer Beweis für seine ungebrochen Kreativität und seine Liebe für Hardware-Basteleien.

Die Geräte der Pocket Arcade-Reihe sind Taschenrechner-große Synthesizer mit denen wirklich ein Jeder - auch Laien - im Handumdrehen Chiptune-Sounds und -melodien erstellen und zusammenfügen können. So ist der PO-20 Arcade ein Beat-Wunder und lässt sich auch für herrliche Tonfolgen nutzen. Wer mehr auf Sound FX und Glitchy-Sounds steht, wird mit dem PO-24 Office glücklich, während der PO-28 Robot das Rundum-Sorglos-Paket für angehende Micromusic-Chartbreaker ist.

Die intuitive Bedienung und vielfältigen Möglichkeiten dieser kleinen Soundmaschinen bereiten unheimlich viel Spaß und sind mit 69,- Euro pro Stück durchaus erschwinglich.





Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am