Stadia: Jade Raymond: Exklusiv-Spiele und neue Marken in Entwicklung - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Google
Publisher: Google
Release:
19.11.2019
Test: Stadia

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stadia: Jade Raymond: Exklusiv-Spiele und neue Marken in Entwicklung

Stadia (Service) von Google
Stadia (Service) von Google - Bildquelle: Google
Wenn am 19. November Googles Spiele-Streamingdienst Stadia an den Start geht, wird das Angebote primär aus Titeln von Drittherstellern wie Ubisoft, Codemasters oder Bethesda bestehen, die man auch auf anderen Plattformen erleben kann.

Das soll jedoch nicht so bleiben: Im Gespräch mit Gamesindustry.biz verspricht Jade Raymond in ihrer neuen Rolle als Googles Vice President und Head of Stadia Games & Entertainment, dass sich bereits Exklusiv-Titel und Projekte hauseigener Studios in Arbeit befinden, die man nur auf der Streaming-Plattform realisieren und dort erleben kann. In diesem Zusammenhang stellt Raymond zudem auch neue Marken in Aussicht.

Bei Ubisoft war die Kanadierin an der Erschaffung der Marke Assassin's Creed beteiligt, wechselte dann aber zu EA, wo ihr Studio Motive zwar an der durchschnittlichen Kampagne von Star Wars: Battlefront 2 mitwirkte, ein eigenes ambitioniertes Projekt im Universum von Star Wars dagegen vom Publisher eingestampft wurde.

Bis die ersten Exklusiv-Spiele bei Stadia landen, wird man sich allerdings noch etwas gedulden müssen. Laut Raymond dauert es Jahre, eine große IP auf die Beine zu stellen, welche die Möglichkeiten der Cloud voll ausnutzen wird. Allerdings versichert sie, dass sich bei Google bereits Projekte in Entwicklung befinden und in den kommenden Jahren zunehmend exklusive Titel den Weg auf Stadia finden werden.

Letztes aktuelles Video: What is Stadia and How It Works

Quelle: Gamesindustry.biz

Kommentare

Heruwath schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
29.10.2019 12:45
Heruwath hat geschrieben: ?
29.10.2019 12:31
Schon mal die Auslastung der CPU bei Anno 1800 angeschaut?
Nope. Denn dafür müsste ich mir auch die CPU-Auslastung von uPlay anschauen :)
Nein, ich habe mir nur wochenlang die CPU-Auslastung von No Man's Sky angeschaut und mich dabei die ganze Zeit gefragt, ob es Spiele gibt, in denen LoD und Tesselation noch schlechter implementiert wurden ...
Hmm bei NMS ist es auch kein Wunder, das das Spiel die Landschaft procedural on the fly generiert. Ich bin mir auch nicht sicher inwieweit NMS die Generierung auf Seiten der GPU implementiert hat. Vorausgesetzt, dass sie ihre eigene Engine haben, wundert mich die nicht optimale performance eher nicht.
Cytasis schrieb am
"welche die Möglichkeiten der Cloud voll ausnutzen wird"
Sollte da nicht stehen: "welche die Möglichkeiten der Cloud voll ausnutzen kann" ?
:D
Die sollten erstmal die Möglichkeiten ausnutzen, die moderne Grafikkarten/Pc´s auch können, danach kann man weiter reden..
ChrizzExcezz schrieb am
Sehe auch gespannt zu wie sich das Thema entwickelt, glaube aber auch das es ein Flop wird.
Wir Gamer sind schon ein treues Publikum, Hardware und Software gingen schon immer einher und haben ein Gesamtpaket ergeben. Es ist ein Hobby das auch neben dem zocken Spaß bereitet.
Fast alle PCs haben heute ein "Window" damit man sich seine Komponenten anschauen kann. Das Zusammenbauen, recherchieren und vergleichen macht ja auch verdammt viel "Spielspaß" aus, auch wenn es ins Geld geht. Dafür ist die Software super günstig im Konsolenvergleich.
Bei den Konsolen sehe ich es auch ähnlich, da gibt es viele treue Sony oder MS Anhänger - auch manchmal als Fanboys verschrien. Warum sollten die wechseln auf ein Cloud System. Alle Freundeslisten, Archievments und Spiellbibliotheken die über Jahre aufgebaut wurden über Nacht wechseln?
Einzige realistische Chance sehe ich daran wenn viele Games auch Blockbuster für einen monatlichen Preis zur Verfügung stehen. Den Vollpreis für ein Game zahlen, bei dem ich noch nicht mal ein Download besitze, dass passt nicht zu meiner Philosophie.
Kajetan schrieb am
Heruwath hat geschrieben: ?
29.10.2019 12:31
Schon mal die Auslastung der CPU bei Anno 1800 angeschaut?
Nope. Denn dafür müsste ich mir auch die CPU-Auslastung von uPlay anschauen :)
Nein, ich habe mir nur wochenlang die CPU-Auslastung von No Man's Sky angeschaut und mich dabei die ganze Zeit gefragt, ob es Spiele gibt, in denen LoD und Tesselation noch schlechter implementiert wurden ...
Heruwath schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
25.10.2019 19:46
Die Jade hat ein maximal mit der Masse kompatibel Spiel kreiert. Aus Googles Sicht verstehe ich was sie sich davon erhoffen.
Wenn es nur Jade alleine gewesen wäre. Ich finde es schon Interessant, dass Assassins Creed Jade Raymond zugeschrieben wird und man daraus resultiert, dass die Spiele jetzt bei Google die gleiche Richtung einschlagen.
Kajetan hat geschrieben: ?
27.10.2019 16:13
Schaue ich mir z.B. die CPU-Auslastung in meinem Ryzen bei z.B. Civ 6 an ... die CPU langweilt sich immens, da wird lokal (!) beim Nutzer so viel Leistungspotential nicht genutzt, wozu brauche ich dann die Klaut mit NOCH MEHR Leistung, die dann auch nicht für Features genutzt wird, die man nicht umsetzt, weil sie als nicht wichtig genug für den Kauferfolg eines Spieles identifiziert wurden?
Ich stimme dir zu einem großen Teil zu. Finde allerdings, dass dein Civ 6 Beispiel nicht gerade Aussagekräftig ist. Du sprichst von Rundenstrategie. Schon mal die Auslastung der CPU bei Anno 1800 angeschaut? Das wäre ein besseres testcase um zu schauen für was die Leistung genutzt wird.
schrieb am