Stadia: Viele Funktionen werden nachgeliefert, z.B. Achievements, "Family Sharing", eine Shop-Oberfläche usw. - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Google
Publisher: Google
Release:
19.11.2019
Test: Stadia

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stadia: Viele Funktionen werden nachgeliefert, z.B. Achievements, "Family Sharing", eine Shop-Oberfläche

Stadia (Service) von Google
Stadia (Service) von Google - Bildquelle: Google
Google Stadia wird beim offiziellen Launch am 19. November 2019 einige Funktionen vermissen lassen, die eigentlich geplant und in den jeweiligen Präsentationen zu sehen waren. Hierzu gehören Achievements (Erfolge), Family Sharing, 4K-Streaming auf PC und der "Buddy Pass". Außerdem braucht man ein Handy/Smartphone um überhaupt Spiele kaufen zu können. Diese Informationen stammen aus einer Fragen-und-Antworten-Runde auf Reddit via GamesIndustry, Screenrant und Russell Holly, an der Andrey Doronichev (Director of Product) und Beri Lee (Product Manager) von Google teilgenommen haben.

"Family Sharing", also die Möglichkeit, dass ein gekauftes Spiel für die eigene Familie freigeschaltet wird, soll erst 2020 möglich sein. Diese Funktion wird von Google als "sehr wichtig" beschrieben, aber bis dahin müssen die Stadia-Nutzer ein Spiel erneut für das Konto eines Kindes kaufen. Achievements werden beim Spielen zwar erlangt, aber die Benutzeroberfläche zeigt sie nicht an. Das "Plattform-Interface" für die Erfolge soll "kurz nach dem Start" folgen.

4K-Streaming auf den PC wird es am 19. November ebenfalls nicht geben. Bei der Markteinführung ist 4K-Streaming nur mit Chromecast Ultra möglich und auch nur mit den Geräten, die mit dem Stadia-Premiere-Bundle ausgeliefert werden. Wer bereits einen "Chromecast Ultra" besitzt, muss auf ein Firmware-Update warten, das in den kommenden Wochen erscheinen soll. Der Buddy Pass, mit dem man einen anderen Spieler für drei Monate einladen kann, wird erst später verfügbar sein.

Außerdem benötigt man ein Smartphone, um Spiele auf Stadia zu kaufen, was wohl bedeutet, dass es derzeit keine Web-/Shop-Benutzeroberfläche gibt. Auch für die Installation ist ein Smartphone erforderlich. Der erste Titel mit Stadia-Connect-Funktionen soll bis Ende 2019 erscheinen. "State Share" (Speicherstand teilen) und "Crowd Play" (YouTuber/Streamer können Spieler einladen) werden erst 2020 realisiert.

Das "Launch-Lineup" von Stadia wird zwölf Spiele umfassen, die man zum Start des Streamingdienstes am 19. November kaufen kann. Das Dutzend sieht folgendermaßen aus: Assassin's Creed Odyssey, Destiny 2: The Collection, GYLT, Just Dance 2020, Kine, Mortal Kombat 11, Red Dead Redemption 2, Rise of the Tomb Raider, Samurai Shodown, Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition, Thumper und Tomb Raider: Definitive Edition. Destiny 2: The Collection wird für Nutzer von Stadia Pro ohne weitere Kosten bereitstehen. Weitere Spiele sollen in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Letztes aktuelles Video: What is Stadia and How It Works

Quelle: Reddit via GamesIndustry, Screenrant und Russell Holly

Kommentare

Markhelm schrieb am
Vergleichst du jetzt etwa Salespreise? RDR 2 steht für 69.99 im PSN.
Dennis4022 schrieb am
Markhelm hat geschrieben: ?
21.11.2019 11:34
Die Preise sind doch wie bei PSN & Co, oder etwa nicht? Sales wird es da sicherlich auch geben.
Tomb Raider kostet 15? mehr bei Stadia und RDR2 sogar direkt 25? mehr. Also ganz klar nein, die Preise sind deutlich höher.
zmonx schrieb am
Ich denke, die Message ist angekommen und die Branche verfällt grad in Panik ^^
PickleRick schrieb am
Google hat's verbockt. Verdammt. Ich hab echt erwartet, dass sie das gut machen und ein Zeichen setzen.
schrieb am