Orcs Must Die! 3: Zeitexklusiv auf Google Stadia veröffentlicht

 
Orcs Must Die! 3
Release:
2021
14.07.2020
Erhältlich: Digital (Google Play (Android))
Keine Wertung vorhanden
Test: Orcs Must Die! 3
68

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Orcs Must Die! 3 auf Google Stadia veröffentlicht

Orcs Must Die! 3 (Taktik & Strategie) von Robot Entertainment / Google
Orcs Must Die! 3 (Taktik & Strategie) von Robot Entertainment / Google - Bildquelle: Robot Entertainment / Google
Orcs Must Die! 3 ist zeitexklusiv auf Stadia veröffentlicht worden. Die actionorientierte Tower Defense ist kostenlos für Stadia-Pro-Abonnenten verfügbar. "Normale" Stadia-Nutzer können das Spiel für 29,99 Dollar kaufen. Unser Test befindet sich in Arbeit.

Patrick Hudson (CEO von Robot Entertainment) schrieb vor einiger Zeit über die Zusammenarbeit mit Google: "OMD3 wäre ohne die Unterstützung von Google nicht möglich gewesen. Sie stehen in erheblichem Maße hinter dem Spiel. Wir haben weitere Entwickler angestellt, um es zum Leben zu erwecken. Es ist das OMD-Spiel, das sich die Fans der ersten beiden Spiele gewünscht haben." Nach dem Ende von Orcs Must Die! Unchained musste das Studio mehrere Mitarbeiter entlassen und lange Zeit war es laut Hudson unsicher, ob die Reihe überhaupt fortgesetzt werden kann oder nicht. Wann die Zeitexklusivität auf Google Stadia enden wird und welche Plattformen danach versorgt werden sollen, dazu haben sich die Entwickler bisher nicht konkret geäußert. Es steht lediglich fest, dass es irgendwann für PC auf Steam veröffentlicht wird.

Orcs Must Die! 3 orientiert sich vorranging am zweiten Teil der Reihe. In einer Story-Kampagne und einem Endlos-Modus versucht man hordenweise Orcs, die auf beeinflussbaren Pfaden durch die Levels laufen, zu erledigen - und zwar vorrangig mit Fallen, die sich am Boden, an der Wand und der Decke platzieren lassen. Nach wie vor ist man als steuerbarer "Kriegsmagier" aktiv im Geschehen und kann Orcs & Co. auch mit Nah- oder Fernkampfwaffen verprügeln und bekommt Bonuspunkte, wenn man die Grünhäute bei den Fallen erledigt. Im Spielverlauf sammelt man Schädel als Währung und kann damit bestehende Fallen, Waffen oder Schmuckstücke verbessern - oder neue Gerätschaften freischalten. Im Laufe der Kampagne gibt es neben den normalen Levels auch besonders große Kriegsschauplätze mit schweren (steuerbaren) Kriegsmaschinen, in denen die Orc-Horde noch viel zahlreicher anstürmt.

Orcs Must Die! 3 kann im Solo-Modus oder im kooperativen Mehrspieler-Modus mit maximal zwei Personen gespielt werden (kein Split-Screen-Modus). Mikrotransaktionen sind nicht vorgesehen. Kostenlose und kostenpflichtige Erweiterungen stehen auf der To-Do-Liste. Das Spiel bietet deutsche Sprachausgabe und Texte.

Kommentare

Gamer433 schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
16.07.2020 10:08
[...]Dank der Eingabeverzögerung und der Latenz ist es unmöglich diese kleinen, flinken Viecher mit dem Bogen zu erwischen. Es ist wirklich ein Krampf.
Das ist und war der größte Kritkpunkt von Stadia bzw. überhaupt Stream-Gaming.
An sich finde ich die Grundidee klasse, doch DIESES Problem ist einfach zu heftig und macht (viele) Spiele unspielbar.
mafuba schrieb am
Habe es jetzt "gespielt". Das Spiel an sich scheint wieder back to the roots zu sein. Könnte auf jeden Fall Spaß machen, wenn da nicht technische Zugänglichkeiten a la Stadia wären.
Bei dem 3. Lvl kommen kleine flinke Mobs, welche von den meisten Fallen nicht erfasst werden, da die dort schnell durchrennen. Normalerweise kein Problem, konzentriere ich mich als Schütze halt auf die während meine Fallen/Türme die größeren, langsameren Gegner beschäftigen.
Tja falsch gedacht - Dank der Eingabeverzögerung und der Latenz ist es unmöglich diese kleinen, flinken Viecher mit dem Bogen zu erwischen. Es ist wirklich ein Krampf.
Ich weiß nicht ob das Streamen in den Staaten funktioniert aber hierzulande klappt es auf jeden Fall nicht! Habe jetzt viele verschiedene Set Ups ausprobiert und bin bei meinem 2. Pro Probe Account aber es klappt einfach nicht. Man hat kein Spaß am Spielen. Zu viele (mini-)ruckler, Auflösungsveränderungen und freezes.
Das schlimmste ist: Jetzt enthalten Sie normalen Spielern auch noch den Zugang zu manchen Titeln. Falls ich es normal kaufen könnte hätte ich zumindest bei diesem Titel direkt zugeschlagen.
Ich möchte ja streaming eine Chance geben aber so nicht!
Gamer433 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
15.07.2020 13:53
Was war denn so schlimm daran? Also außer dem üblichen F2P-Nonsens? Es funktionierte, die Charaktere waren unterschiedlich genug, das Balancing war halt etwas holprig, aber alles in allem war es doch nicht soooo schlecht, oder?
Nun, das F2P-Modell war das eigentliche Problem und alle anderen Probleme, waren genau da drumherum gebaut.
F2P hat nahezu immer (es gibt leider nur sehr wenige Ausnahmen), dass man ohne Ende Geld reinstecken kann und teilweise auch muss, da man ansonsten grinden muss, bis man kotzt.
Man merkte zudem auch viel zu spät, dass es falsch war, den Fokus auf PvP zu legen, denn Orcs must Die! war nie PvP. Mich persönlich nervte es mehr als es irgendwie Spaß machte.
Unchained war zu dritt spielbar. Anfangs bis zur Mitte noch optional, später ein Muss, sonst waren die Maps nicht schaffbar. Ich spiel(t)e viel und gerne mit einem Freund von mir (OmD 2 übrigens auch) und da war immer die Lücke des 3. Spielers. Mit nervigen Randoms spielen? Jemanden suchen, der auch regelmäßig mitmacht?
Gerade bei Maps wo man Barrikaden nutzen musste um möglichst wenig Wege zu verteidigen, gab es einfach zu viele verschiedene Gründe, wieso eine Barrikade zerstört werden konnte (trotz bestmöglichen Upgrades!), da ist man zu zweit nicht schnell genug an Ort und Stelle.
Es waren auch so viele Kleinigkeiten, die nervten. Zum Beispiel, die deutsche Sprachausgabe, die anfangs dabei, aber hinterher nicht mehr anwählbar war. Sicherlich aus kostensparenden Gründen, denn mehr Helden bedeutete auch mehr Synchronsprecher (in diversen Sprachen).
Man merkte immer wieder Kosteneinsparungen. Das Ende fühlte man quasi mit. Zum einen durch Änderungen, die darauf hindeuteten und zum anderen irgendwann die eigene Motivation.
Dein angesprochenes "holpriges Balancing" spielte natürlich auch eine (große) Rolle. Nerfs, die man nicht verstand und völlig sinnlose Änderungen. Da machten die Lieblingschars immer weniger Spaß. Apropos Chars: Irgendwie...
Todesglubsch schrieb am
4P|Marcel hat geschrieben: ?
15.07.2020 11:09
Ne. Orcs Must Die! 3 bietet auch deutsche Sprachausgabe.
Hui.
Dann hatte ich miese Quellen. Danke dafür!
Gamer433 hat geschrieben: ?
15.07.2020 06:24
Unchained hätte SO viel Potential gehabt, doch die haben es ordentlich gegen die Wand gefahren und es gab dauernde Verschlimmbesserungen (ich war lange Spieler dort).
Was war denn so schlimm daran? Also außer dem üblichen F2P-Nonsens? Es funktionierte, die Charaktere waren unterschiedlich genug, das Balancing war halt etwas holprig, aber alles in allem war es doch nicht soooo schlecht, oder?
4P|Marcel schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
15.07.2020 01:00
Mentiri hat geschrieben: ?
14.07.2020 23:55
Orcs must die unchained! Das war ein Mist. Wollten auf den F2p Zug aufsteigen und haben ihre Fans völlig ignoriert. Jetzt kein Geld mehr und sich von Google versklaven lassen.
War aber eigentlich ganz spaßig. Nur: Ich hatte keinerlei Motivation da irgendwas mit Echtgeld zu kaufen.
Plus: War ein bisschen motzig, dass das Spiel nur noch englische Sprachausgabe hatte, während es wohl in der Beta noch deutsche Sprachausgabe gab - aber man verkrachte sich wohl mit dem damaligen Publisher für den Schnodder. Najoo... und Orcs must Die! 3 läuft wohl auch wieder nur auf englisch.
Najo. Ehrlich gesagt glaub ich nicht, dass sich Robot noch lange macht. Leider.
Ne. Orcs Must Die! 3 bietet auch deutsche Sprachausgabe.
schrieb am