von Jonas Höger,

Nintendo: Das verbirgt sich hinter dem dritten Türchen des Indie-Adventskalenders

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Auch hinter dem dritten Türchen von Nintendos fünfteiligem Indie-Adventskalender befindet sich keine Schokolade in Form von Mario, Link und Co., sondern neues Spielefutter für Indie-Fans.

Wie schon beim Startschuss am Montag sowie dem darauffolgenden zweiten Türchen stellt auch die dritte Ausgabe des Weihnachtsspecials vier neue Titel vor, die entweder ab sofort oder in den kommenden Monaten auf die Nintendo Switch hüpfen. Wir verraten euch, welche Spiele dieses Mal enthüllt wurden.

Alchemie für Anfänger: Potion Craft



Im Kessel von Potion Craft köchelt nicht nur ein warmes Süppchen, sondern jede Menge praktische Tränke für alle Lebenslagen. Damit ihr die beliebten Wundermittel herstellen könnt, müsst ihr natürlich erst einmal die Grundlagen der Alchemie lernen, den Kessel anheizen, die richtigen Zutaten finden und streng nach Rezept vorgehen, um bei der Zubereitung ja nichts zu vermasseln. Erfolgreich hergestellte Tränke verkauft ihr dann an die örtlichen Dorfbewohner, wobei Sonderwünsche beachtet werden sollten.

Nach und nach baut ihr euch dann immer komplexere Destillerie-Anlagen, um wirkungsvollere Tränke herzustellen. Optisch orientiert sich Potion Craft an mittelalterlichen Holzschnitten, die das Zeitalter der Alchemie unterstreichen und an das narrative Abenteuer Pentiment erinnern. Los geht eure Karriere als Wunderheiler dann im Frühling 2023, wenn Potion Craft für die Nintendo Switch erscheint.

Musikalisches Rätsellösen: Sonority



Raus aus dem Labor geht es in Sonority: Das Puzzle-Adventure erschien bereits Ende Mai dieses Jahres für den PC, ist ab sofort auch für die Nintendo Switch erhältlich und stammt vom Stuttgarter Studio Hanging Gardens Interactive, während Application Systems Heidelberg (The Longing) als Publisher dient.



Im musikalischen Abenteuer erkundet ihr überwucherte Ruinen und löst Rätsel mithilfe eurer treuen Panflöte. Im Vordergrund steht eine ruhige Geschichte über das Leben der Menschen und der Tiere, und wie die Musik die beiden unterschiedlichen Gruppen vereint. Nur ein einzelner Waschbär ist von eurem Herumschnüffeln alles andere als begeistert – hoffentlich könnt ihr ihn mit der Macht der Musik umstimmen.

Stramme Spielzeugsoldaten: Tin Hearts



Im Gegensatz dazu solltet ihr in Tin Hearts nicht aus der Reihe tanzen: Hier gilt es, eine Reihe an Spielzeugsoldaten durch knifflige Hindernisparcours zu führen und ihnen dabei jegliche Gefahren vom kleinen Zinnhals zu halten. Damit das gelingt, müsst ihr Objekte verschieben, Spielzeugzüge in Gang setzen und die genaue Route der folgsamen Figuren planen.

Doch nicht alle Legionäre leisten euren Befehlen Folge – zum Glück! Die Ausbrecher können nämlich das Überleben der Gruppe sichern, bedrohliche Metallspinnen ablenken und zerstörerische Maschinen anhalten. Wenn alles gut geht, könnt ihr eurer Truppe dann auf dem Weg zum Ziel zuschauen, wenn Tin Hearts am 20. April 2023 auf die Nintendo Switch marschiert.

Nichts für Landratten: Sail Forth



Lassen wir das Kinderzimmer hinter uns und setzen für das letzte Spiel der Präsentation noch einmal die digitalen Segel. Weniger gefährlich geht es in Sail Forth allerdings nicht zu, ganz im Gegenteil. Auf den sieben Weltmeeren lauern die verschiedensten Gefahren in Form von gewaltigen Seeschlangen und furchterregenden Piraten.

Um angesichts der vielen Schrecken heil am Ziel anzukommen, müsst ihr nicht nur clever das Steuerrad bedienen, sondern selbst auch ab und an die Kanonen zünden. Und beide Werkzeuge sind bitter nötig, um den Schlüssel zur Geschichte des Planeten am Meeresgrund zu finden. Interessierte Seefahrer dürfen ab sofort auf der Nintendo Switch den Anker einholen und lossegeln.

Übrigens: Falls ihr die ersten beiden Türchen von Nintendos Indie-Adventskalender samt ihren Enthüllungen verpasst habt, findet ihr alle Details dazu natürlich bei uns. Hier geht es zu den Spielen aus dem ersten Türchen und hier verraten wir euch, welche vorgestellten Titel hinter dem zweiten Türchen versteckt waren.

Quelle: YouTube /Nintendo of America

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am