PayDay 2: Überblick über die Switch-Version

 
PayDay 2
Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
13.08.2013
kein Termin
kein Termin
20.09.2013
13.08.2013
11.06.2015
23.02.2018
kein Termin
11.06.2015
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Test: PayDay 2
69
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: PayDay 2
70
Test: PayDay 2
69
Test: PayDay 2
71
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: PayDay 2
71
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Payday 2: Überblick über die Switch-Version

PayDay 2 (Shooter) von 505 Games
PayDay 2 (Shooter) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Starbreeze Studios und Overkill (A Starbreeze Studio) haben Details zur Switch-Version von Payday 2 verraten. Im TV-Modus läuft der Shooter maximal in 1080p (dynamische Auflösung). Im Handheld-Modus liegt die Auflösung bei 720p. Die Bildwiederholrate wird "zuverlässig" bei 30 fps (Bilder pro Sekunde) liegen. Payday 2 wird Touch-Steuerung (Menüsystem), HD-Rumble und lokale Ad-hoc-Partien mit drei anderen Switch-Spielern bieten - sowie Online-Matches. Das Spiel umfasst über 50 Heists, 190 Waffen, 17 Charaktere (darunter die zeitexklusive Joy) und 280 Masken.

Der Koop-Shooter wird ab dem 23. Februar 2018 in Europa und Australien sowie ab dem 27. Februar 2018 in Amerika in digitaler Form und im Einzelhandel erhältlich sein.

Letztes aktuelles Video: Switch A message from Overkill

Quelle: Overkill

Kommentare

Go!nes schrieb am
Overkill sind die schlimmsten Entwickler schlechthin. Das die so gut wegkommen wunder mich heute noch...
Was die alles mit ihren ganzen crimefest´s, den "crossover" DLC´s und dem outsourcen betrieben haben ist unglaublich. Zusätzlich schimpfen die sich noch selbst Indie Entwickler. Seit Payday 1 wird Host-migration gefordert, aber es wird lieber das 99# Waffenpaket hingerotzt. Was aus diesem Spiel geworden ist, ist einfach nur zum fremdschämen. Btw hat Half-Life 1 (!) bessere Gesichtsanimationen als PD2. Grafisch ist der Teil nun keine Wucht...
Astorek86 schrieb am
Normalerweise erwähnen Publisher immer explizit in irgendwelchen Ankündigungen, wenn ein Spiel Splitscreen-Unterstützung hat, explizit. Aber ja, früher hieß "lokaler Multiplayer = Splitscreen", aber das gilt heute wohl garnicht mehr... Splitscreen ansich ist ja schon, mit Ausnahme von Nintendo, fast nirgendwo mehr ein Thema :( ...
Eisenherz schrieb am
Mag mir kaum vorstellen, wie man da wieder die Details runtergedreht hat.
Astorek86 schrieb am
Nach den DLC-Pannen am PC (Entwickler "versprechen" regelrecht vollmundig, niemals Gameplay-ändernde Lootboxen und Microtransactions einzubauen, sondern ausschließlich kosmetische Items... Entwickler machten sich sogar über jeden lustig, der das anzweifelt oder haben will. Blöd nur, dass sie es dann kurze Zeit später doch noch eingeführt haben...) werd ich dem Titel nicht die geringste Aufmerksamkeit widmen, selbst wenn es urplötzlich Free-to-Play werden würde. Möglicher Profit legitimiert offenbar das Brechen von Versprechen - oder man gibt generell einen Hurtz darauf, Hauptsache das Marketing spricht die Leute an - und ich bin nicht bereit einem Publisher dafür Geld zu geben...
Trimipramin schrieb am
30 fps, dynamische Auflösung im Dockmodus.., vielleicht sollte man nicht auf Krampf alles auf die Switch portieren. Okay, bei Payback mags vllt noch gehen, müsste man mal anspielen. Aber schön finde ich 30 fps nicht. Von einer dynamischen Auflösung ganz zu schweigen.., wobei man da nat. sehn müsste, wie krass sich das auswirkt.
schrieb am