Nintendo Switch: Nintendo ist zuversichtlich, die Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft decken zu können

 
Nintendo Switch
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Test: Nintendo Switch
Jetzt kaufen
ab 255,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo ist zuversichtlich, die Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft decken zu können

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo ist zuversichtlich, dass sie die Switch-Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft (mit Super Smash Bros. Ultimate und Pokémon Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli!) befriedigen und die Händler mit genügend Konsolen versorgen können. Gerade zur Markteinführung der Konsole im März 2017 sowie zu Weihnachten und beim Mini-NES hatte Nintendo in der Vergangenheit massive Probleme, der Nachfrage gerecht zu werden.

Gegenüber Game Informer sagte Reggie Fils-Aime (Präsident von Nintendo of America): "Auf jeden Fall. Unser Ziel als Unternehmen ist es, Impulse zu geben und Begeisterung zu erzeugen, damit Leute, die von der Hardware gehört, sie aber noch nicht gekauft haben, mit aufspringen können. Unser größter Fehler ist es, wenn der Konsument zum Regal geht und dort nichts ist. Wir konzentrieren uns darauf, sicherzustellen, dass die Lieferkette zuverlässig ist. Zum heutigen Zeitpunkt sind wir sehr zuversichtlich, dass wir die Nachfrage befriedigen können. Wir versuchen, die Nachfrage so hoch wie möglich zu treiben und damit unser Geschäft so stark wie möglich zu machen."

Im laufenden Geschäftsjahr (April 2018 bis März 2019) möchte Nintendo 20 Millionen Switch-Konsolen weltweit verkaufen.

Letztes aktuelles Video: Nindies Showcase Spring 2018

Quelle: Game Informer
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei

Kommentare

Aan Zee schrieb am
Ich bin da auch zuversichtlich.
SSB ist genau so (wenig) ein Port wie das neuste CoD zum letzten Teil davor.
Krulemuk schrieb am
Auch für mich als Smash-Noob sieht das Spiel seinem Vorgänger sehr ähnlich. Das ist bei solch einem Konzept aber auch zwangsläufig so.
Wenn man sich aber die Stimmen derjenigen anhört, die das Spiel auf den Post-E3-Events schon gespielt haben und sich besser mit der Materie auskennen als ich, dann hat Smash Bros. Ultimate ein im Vergleich zum Vorgänger verändertes Spielgefühl. Das fängt bei veränderten Timings der Angriffe an und hört bei einer deutlich höheren Grundgeschwindigkeit auf. Viele berichten, dass sich das Spiel aufgrund des höheren Tempos und der komplett neuen Animationen eher anfühlt wie Smash Bros. Melee. Selbst diejenigen, die von einem stark veränderten Port ausgegangen sind, sind sich nach dem Anspielen sicher, dass es sich um einen völlig neuen Smash-Teil handelt, der sich von seinem Vorgänger nicht weniger unterscheidet als Smash 4 von Brawl.
JesusOfCool schrieb am
also sind die uncharted nachfolger standalone erweiterungen zu teil 1?
Xyt4n schrieb am
Raksoris hat geschrieben: ?
04.07.2018 09:53
Wie ich sehe hat sich auch hier die Eigenart eingepflanzt , Worte die man nicht versteht, in jeden Satz einzubauen.
Port, Sequel etc.
Wusstet ihr das Majoras Mask ein OoT Port war/ist?
Uncharted 2,3,4 sind alles Ports von Uncharted 1.
Es ist ein Unterschied ob man das Wort Port technisch korrekt einsetzt und zwar als eine Bezeichnung für ein Spiel das einfach nur für eine weitere Plattform entwickelt wird, es nicht neue HD Texturen braucht die durch eine bessere Auflösung gefordert werden (Remastered) oder nicht von Grund auf neu und modern entwickelt wird (Remake)
oder ob man mit dem Word Port ein Gefühl ausdrücken möchte. Splatoon 2 und Smash sind für mich Ports. Sie sehen gleich aus und spielen sich oberflächig gesehen gleich. Anfangs wusste man nicht mal ob Splatoon 2 Splatoon 2 oder eine erweiterte Fassung von Splatoon 1 für die Switch sein wird, gleiche Frage war auch bei Smash. Uncharted dagegen hatte jeweils eine eigene Story und Settings (2 Dschungel, 2 Schnee, 3 Wüste, 4 Offenheit), da sehe ich größere Unterschiede und niemand hat sich da gefagt ob es ein Port ist, außerdem haben sie nicht den Wii U - Switch Konsolensprung. Des Weiteren kennt man und erwartet man von Nintendo das die Nachfolger originell sind.
Wenn Smash 5 jetzt ein eigenen Grafik Stil hätte (Melee / Brawl / Sm4sh), neuer Story Mode und andere Charaktere (und auch nicht alle vom vorherigen Teil), sprich mehr Einzigartigkeit, dann wäre es für mich kein Port.
Das muss aber nicht schlechtes sein. Das Smash 5 eher ein Port als ein eigenständiges Spiel ist, begrüße ich. Sie haben schon ein großes Kapital (Charaktere und Movesets), da erwarte ich mehr Verbesserungen und Erweiterungen, als etwas neu gedachtes.
Ich mag es generell wenn Spiele modularisiert sind und ständig erweitert werden, so dass sie wie ein Sauerteig wachsen und wachsen. Die ganzen 2D Marios könnten z.B. ruhig gemeinsam mit Mario Maker als ein einziges Spiel rauskommen mit einem...
Sir_pillepalle schrieb am
Raksoris hat geschrieben: ?
04.07.2018 09:53
Wie ich sehe hat sich auch hier die Eigenart eingepflanzt , Worte die man nicht versteht, in jeden Satz einzubauen.
Port, Sequel etc.
Wusstet ihr das Majoras Mask ein OoT Port war/ist?
Uncharted 2,3,4 sind alles Ports von Uncharted 1.
8O Mit diesem Wissen ist das natürlich nicht mehr mein liebster Teil der Serie :D
Davon ab bin ich der Meinung, dass Nintendo mit der Switch vieles Richtig macht. Wie die Konsole und die zur Verfügung stehende bzw. angekündigte Software hier im Forum polarisieren spricht Bände.
schrieb am