Nintendo Switch: Zehn Millionen Verkäufe in Europa; neun Spiele knacken die Eine-Million-Marke - 4Players.de

 
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Test: Nintendo Switch
Jetzt kaufen
ab 255,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch: Zehn Millionen Verkäufe in Europa; neun Spiele knacken die Eine-Million-Marke

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo of Europe meldet, dass sich die Konsolen aus der Switch-Familie (Switch und Switch lite) in Europa mittlerweile über zehn Millionen Mal verkauft haben. Die Zahl der verkauften Konsolen liegt 2019 knapp 30 Prozent über dem Vorjahr und mehr als 40 Prozent über 2017, heißt es.

"Die Familie der Nintendo Switch-Konsolen bereitet Millionen von Fans in ganz Europa Freude, und dass sie jetzt einen so wichtigen Meilenstein passiert hat, belegt ihre breite Popularität", sagte Stephan Bole, Präsident von Nintendo of Europe. "Die Verkaufszahlen der Hard- und Software von Nintendo Switch steigen jedes Jahr signifikant. Bestehenden Konsolenbesitzern steht ebenso wie Neueinsteigern eine Vielzahl an Spielen zur Auswahl und viele weitere Titel sind bereits unterwegs."

Seit der Markteinführung im März 2017 gingen europaweit 36 Millionen von Nintendo veröffentlichte Spiele über die Ladentische - neun Titel jeweils mehr als eine Million Mal. Die Spiele, die sich jeweils über eine Million Mal verkauft haben, sind: Mario Kart 8 Deluxe, Super Mario Odyssey, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli!, Super Smash Bros. Ultimate, Splatoon 2, Super Mario Party, New Super Mario Bros. U Deluxe und 1-2-Switch. Die Verkaufszahlen umfassen den physischen Absatz im Einzelhandel und die verkauften Titel im Nintendo eShop.

Auch Third-Party-Titel erfreuen sich großer Beliebtheit. Minecraft, Crash Bandicoot N.Sane Trilogy, Mario + Rabbids Kingdom Battle und Stardew Valley haben sich europaweit mehr als eine halbe Million Mal verkauft.

Nintendo möchte noch in diesem Jahr Luigi's Mansion 3, Ring Fit Adventure, Pokémon Schwert und Pokémon Schild veröffentlichen.

Quelle: Nintendo of Europe
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei

Kommentare

Jetiii schrieb am
Freut mich für die Switch.
Ist für mich persönlich meine absolute Lieblingskonsole of all time. Durch den Erfolg kommen hoffentlich noch viele gute Spiele und in 1-2 Jahren würde ich mich auch über eine gut unterstützte Pro Version freuen :)
ronny_83 schrieb am
Hauptsache sie machen ausreichend Werbung für Luigi. Der kann es mehr gebrauchen als Pokemon.
yopparai schrieb am
Mit nem Mario Odyssey kann Luigi wohl nicht mithalten, was den Verkauf von Hardware an Neukunden angeht, das stimmt. Trotzdem, unterschätz das nicht: LM2 hat auf dem 3DS immer noch über fünf Millionen abgesetzt. Und zu Weihnachten dürfte eh Pokemon das Sagen haben, zusätzlich zu all den Evergreens, die sich immer noch wie geschnitten Brot verkaufen. Ich glaub daher nicht wirklich, dass das nen relativierenden Einfluss auf die Hardwarezahlen haben wird. Animal Crossing zur gleichen Zeit wäre glaub ich schon wieder fast zu viel gewesen. Da hätte man andere Titel mit abgewürgt.
Krulemuk schrieb am
Ich bin auch mal auf das erste Weihnachtsgeschäft der Lite gespannt. Die Wachstumsimpulse, die die Lite + Pokemon auf der einen Seite sicherlich setzen, könnten durch das Ausbleiben eines Nintendo-eigenen Systemsellers der Marke Mario Odyssey (2017) oder Smash Ultimate (2018) wieder relativiert werden. So sehr ich LM3 persönlich auch herbeisehne, mit den oben genannten Marken kann es verkaufstechnisch leider nicht mithalten. Dann wohl noch am ehesten Links Awakening...
Trotzdem reichen Pokemon + Lite wohl für das bisher erfolgreichste Weihnachtsgeschäft, einfach weil sie ein weiteres Marktsegment erschließen. Ich kenne an der Arbeit alleine 3 Kollegen, die ihren Kindern dieses Jahr eine Switch Lite schenken wollen (ohne Pokemon btw) weil diese nun endlich einen entsprechenden Mitnahmepreis hat. Ich bin gespannt...
yopparai schrieb am
Nett, aber so richtig interessant wird?s eigentlich erst nach dem Winterquartal, wenn das Weihnachtsgeschäft mit der Lite und Pokemon vorbei ist. Und da sind dann auch mehr die weltweiten Zahlen spannend. Hab kaum Gefühl dafür, wie die Lite die Zahlen beeinflussen wird, wenn der Kinder-Markt erstmal angesprochen wird.
In Japan scheint die Lite einfach nochmal ne Schippe oben drauf gelegt zu haben, ohne dass die Verkäufe des Originalmodells davon irgendwie beeinträchtigt worden wären. Bei uns oder in den USA - keine Ahnung.
schrieb am